Schmeisser M5f test

Der Schmeisser M5f-Test

Von den Hörder mayors brought me his Schmeisser M5F. Das Unternehmen Schmeisser trägt stolz den Namen von Hugo Schmeisser, einem der innovativsten Waffenentwickler des 20. Jahrhunderts. Das Schmeisser, AR-15 Selbstladebüchse M5 & Ultramatch STS, Kaliber, 01/2011, 674, Download. Jeder Schmeisser AR15 wird mit verschiedenen Munition und Magazinen getestet, bevor er das Werk verlässt.

Gegenüber dem Schmeisser AR15 M5 hat das Gewehr keinen Tragegriff mit Sicht auf die obere Systembox.

Jagdwaffen für Schützen, Autoritäten und Soldaten

  • Erstmals haben wir vor einem Jahr die damals neuen Schmeisser AR-15 selbstladenden Gewehre vom Typ Schmeisser AR-15 und Ultra-Match STS mit geschmiedetem Gehäuseteil im Detail präsentieren können. Jetzt folgte der Test mit einem Schmeisser AR-15M5F, wo wir eine ganze Serie von neuen, sehr preiswerten optischen Geräten von Schmeisser testen konnten.

Mit der jungen AR-15 Modellvariante F - hier steht "F" für "Cantilever Chair" oder "Freefloat" - ergänzt Schmeisser das Sortiment, das bereits aus acht Grundmodellen besteht. Seit etwa einem Jahr sind die Serienmodelle AR-15 M4 mit 14,5" Schaftlänge (für Jagd- und Waffenexperten), AR-15 mit 16,75" Schaft (beide mit versenkbarer Schulterstütze) und AR-15 A4 mit 16,75" und 20" Schaft sowie die beiden besonders sportlich erengten Modelle AR-15 Ultra-Match und Ultra-Match STS auf dem Handel zu haben.

Bei den Gewehren A4 und Ultra-Match gibt es eine feste A2-Schulterstütze aus Kunststoff. Erhältlich ist der Ultra-Match mit "Quad Rail" Handgriff (alternativ auch in rundem Leichtmetall) in den Schaftlängen 16,75" und 20" und der Ultra-Match STS mit rohrförmigem Handgriff und rostfreiem Schaft in den Längen 20" (508 mm) und 24" (609 mm).

Der STS hat einen kurzen 1-8" Twist für schwere Projektile und alle anderen Schmeisser AR-15 Versionen haben Lothar Walther Fässer mit 1-9" Twistlänge. Die Standardmodelle AR-15 M4, M5 und A4, die alle standardmäßig mit UTG Quad Rail Handschutz ausgestattet sind, die Fässer mit ihren Maßabstufungen dem Originalstandard entsprechend, die Fässer der Version Ultra-Match und -STS sind geriffelte Lothar Walther Match-Fässer mit einem größeren Außenmündungsdurchmesser.

Aus dem gleichen Grund hat er auch eine extra lange Kontermutter für den Zapfen. Die beiden Solid-Versionen verfügen über weitere spannende Details, die sich klar vom ursprünglichen Stoner-Design abheben. Das obere Gehäuse enthält einen 425 Millimeter langen, matt schwarz brünierten Lothar-Walther-Lauf mit 1-9 Zoll Twist und Mündungsschutz in " Vogel-Käfig " Ausführung.

Das Gehäuse ist mit einem freischwingenden "Multirail" oder "Quad Railv Handlauf aus leichtem Metall abgedeckt. Das Gesamtbild der Waffen sieht aus, als wäre sie aus einem Stück gefertigt, da z.B. auch der Block am Rohr der Gasentnahmestelle das Picatinny-Profil hat. Das robuste Schulterstützenmodell "CBS" ist etwas größer als herkömmliche Einführschäfte, die den Bedürfnissen großer Sportschützen gerecht werden sollen.

Die Schulterauflage verändert beim Einschieben oder Ausfahren die Transportmaße der Waffe von mindestens 842 bis höchstens 939 Millimeter. An die seitliche Picatinny-Schienenbefestigung kann eine Sattelkopfplatte oder eine "ACP"-Wangenstütze anbringen. Die Auslöseeinheit des Modells M5F wies mit einem mittleren Abzuggewicht von 2.390 g einen sehr günstigen Preis auf, der in der Goldmitte zwischen den 3.440 g des Standards und den 1.650 g des Druckpunktabzugs der vor etwa einem Jahr getesteten Schmeisser AR-15 MM5 und Ultra-Match STS liegt.

Mehr zum Thema