Schaukampfschwert Waffengesetz

Schlachtschwert Waffengesetz anzeigen

Offizielle Stellungnahme zum Thema Ausstellungsschwerter und Waffenrecht. Weapons Act: Danke für die Information. Es ist alles völlig absurd - lesen Sie einfach das Waffengesetz, dort finden Sie alles, was Sie wissen müssen. Die Dolche sind Stichwaffen und werden als solche im Waffengesetz festgehalten. Im Waffengesetz sind die Rechtsfolgen nur mit *Feuerwaffen* verbunden.

Waffensteuergesetz

Die Thematik Waffenrecht und Waffenschwerter haben wir wieder auf den neuesten Stand der Technik bringen können. Wer ein Degen tragen will, sollte diese Tatsachen kennen und dementsprechend handeln. Das Waffengesetz legt in 1 fest, was unter dem Ausdruck "Waffe" zu verstehen ist. Sie werden im Sinn des Gesetzes über das Waffenrecht als solche bezeichnet, "die ihrer Natur nach dazu dienen, die Angriffs- oder Verteidigungsfähigkeit der Menschen zu eliminieren oder einzuschränken" (WaffG §1 Abs.2).

Schwert, Dolch, Klinge, Speer, Speer, Speer, Speer, Hellebarde, Armbrust, Bogen, Speerwerfer und Ballist - das Arsenal eines Mittelalterjägers wird heute unter den Schnecken- und Stichwaffen zusammengefaßt. "Jeder, der an gesellschaftlichen Anlässen, Jahrmärkten, Austellungen, Marktveranstaltungen oder vergleichbaren Ereignissen der Öffentlichkeit beteiligt ist, darf keine Waffe im Sinn von § 1 (d.h. Feuerwaffen, Schlagstöcke oder Stichwaffen) mit sich führen" (§ 42 Abs. 1 WaffG).

Ausgenommen davon ist die "Teilnahme an Theatervorstellungen und Aufführungen, die in gleicher Weise zu beobachten sind[wenn zu diesem Zwecke entladene oder mit Munition beladene Feuerwaffen oder Schlagstöcke oder Schüsse verwendet werden". Der Showkampf ist einer Theatervorstellung sehr nahe, Freifeldkämpfe sind jedoch, sobald es sich um eine Publikumsveranstaltung handelt, grundsätzlich illegal.

a) Wer an gesellschaftlichen Anlässen, Jahrmärkten, Austellungen, Marktveranstaltungen oder vergleichbaren gesellschaftlichen Ereignissen beteiligt ist, darf keine Waffe im Sinn von 1 (2) mit sich herumtragen. Nicht anwendbar sind die Ziffern 1 bis 31. für Teilnehmer an Theatervorstellungen und Aufführungen, die in gleicher Weise zu beobachten sind, wenn sie ungeladen oder mit Patronenmunition beladene Feuerwaffen oder Gewehre im Sinn von 1 Abs. 2 Nr. 2 zu diesem Zwecke verwenden....

Dieser Gesetzesentwurf legt den Umgang in Bezug auf Waffe oder Waffe unter Beachtung der Interessen der Öffentlichen Ordnung fest. a) die ihrer Natur nach dazu dienen, die Fähigkeit des Menschen, sich selbst anzugreifen oder zu verteidigen, zu eliminieren oder zu verringern, besonders Schlagstöcke und Fledermäuse;b) die, ohne dazu beabsichtigt zu sein, vor allem wegen ihrer Art, ihres Umgangs oder ihrer Funktionsweise zur Eliminierung oder Verringerung der Fähigkeit des Menschen, sich anzugreifen oder zu verteidigen, und die in diesem Akt erwähnt werden, angemessen sind.

2. zum Mitführen scheinbarer Waffen zur Benutzung bei Foto-, Film- oder Fernsehaufzeichnungen oder Theateraufführungen,2. zum Befördern in einem versiegelten Behälter, 2. zum Mitführen der Objekte gemäß Abs. 2 Nr. 2 und Abs. 2. und Abs. 2, sofern ein begründetes Interessen besteht. Das berechtigte Recht nach Abs. 2 Nr. 2 besteht vor allem dann, wenn die Aufbewahrung der Sachen im Rahmen der Ausübung des Berufsstandes, der Erhaltung von Bräuchen, des Sports oder eines allgemeinen Zwecks geschieht.

SSK zu § 42a: wenn ein legitimes Führungsinteresse besteht, wie z.B. Zollpflege oder Freizeit. Teil 2: Portable Objekte I. S. I. S. I. S. I. (Gegenstände, die ihrer Natur nach dazu dienen, durch direkten Einsatz von Muskeln durch Schläge, Stöße, Stiche, Schläge oder Würfe eine Verletzung zu verursachen)....

Anmerkung der SSK zu Absatz 2 Nr. 2. l: Fledermaus- und Stichwaffen, die NICHT dazu dienen, durch direkte Nutzung von Muskelkräften durch Schläge, Stöße, Stiche, Schläge oder Würfe eine Verletzung zu verursachen, weil sie nicht geschliffen und in ihrer Konstruktion immer abgestumpft waren, werden daher unserer Ansicht nach NICHT als Fledermaus- und Stichwaffen angesehen.

Stumpfgefertigte Show-Schwerter sind - unserer Ansicht nach - Sportartikel wie z. B. Golfclubs, Billardqueues, Baseballschläger, Tennischläger und Angelsport. Es wird darauf hingewiesen, dass unsere Angaben nur zu Informationszwecken dienen und keine rechtliche Beratung im wirklichen Sinn darstellen.

Mehr zum Thema