Schädel Bleichen Wasserstoffperoxid

Skull Bleaching Wasserstoffperoxid

Seien Sie vorsichtig beim Umgang mit Wasserstoffperoxid: Verwenden Sie Supralan oder Seife oder Wasserstoffperoxid nicht, um den Schädel gründlich zu reinigen und zu bleichen, bis nur noch der Knochenschädel übrig ist. " Viele Jäger bleichen ihre Jagdtrophäen mit Wasserstoffperoxid. Wasserstoffperoxid: Der Hobbyjäger Problem der Pharmazeuten Und was haben Pharmazeuten mit Jäger zu tun? Professionelle und Amateurjäger brauchen regelmässig Wasserstoffperoxid, um ihr Gehör zu bleichen. Da die Chemikalien-Verordnung die Freisetzung von 30 Prozent Wasserstoffperoxid verbietet, haben Hobby-Jäger wenigstens ein großes Dilemma.

Jäger in Deutschland haben zurzeit Schwierigkeiten, 30 Prozent Wasserstoffperoxid zu erhalten. Da die Substanz wiederholt zur Herstellung von Sprengstoffen verwendet wurde, hat der Gesetzgeber eine Ausnahme aufgehoben, nach der 30 Prozent Wasserstoffperoxid in der Apotheke verkauft werden dürfen.

Jetzt tritt die so genannte EU-Sprengstoffverordnung in Kraft, die die Abgabe von Wasserstoffperoxid-Lösungen mit einem Massengehalt von mehr als zwölf Prozentpunkten an die Bevölkerung verbietet. Ein kleines neues Reglement mit großer Auswirkung - jedenfalls für die Bärenjäger. Doch warum brauchen denn nun wirklich Menschen die richtige Antwort? Eine Sprecherin des Bayrischen Jagdverbands sagte DAZ.online: "Wir sind natürlich sehr besorgt über dieses Themas.

Dabei geht es nicht direkt um die Jagdpraxis, sondern um die offizielle Pflicht, die geschossenen Schädel zu zeigen, und natürlich um Bräuche und Traditionen, bei denen ein sauberer, bleicher Schädel natürlich auch dem geschossenen Wild Achtung entgegenbringt". Die Verbandssprecherin erläutert auch, warum die Jagdgäste mit der 12-prozentigen Loesung nicht einverstanden sind: "Mit der 30-prozentigen Wasserstoffperoxidloesung ist das Bleichen des maennlichen Hufwildes, das wir auf oeffentlichen Wildschauen in Bayern zeigen muessen, durchaus moeglich.

Dies ist aus hygienischen und funktionellen Gründen sehr bedeutsam für die bayerische Jagdwirtschaft. Der 12-prozentige Lösungsansatz wurde von mehreren Jägern erprobt. Die Resonanz war durchgehend sehr positiv, d.h. ein professionelles und fehlerfreies Bleichen ist mit dieser Konzentrierung nach ihrer Angabe nicht oder nur sehr schwierig möglich. In den letzten Wochen sind nach Angaben von DAZ.online vor allem in den Ländern Bayern, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Baden-Württemberg vermehrt Apothekeranfragen bei ihren Kanzleien eingegangen, ebenso wie individuelle Konflikte mit Hobby-Jägern, die von den Pharmazeuten die prozentual höhere Problemlösung gefordert haben.

Es ist nicht verwunderlich, dass gerade in diesen Staaten die Wasserstoffperoxidnachfrage so hoch ist - hier ist die Zahl der Jäger am größten.

Mehr zum Thema