Sarah Kuttner Buch

Buch Sarah Kuttner

Informieren Sie sich monatlich über die literarischen Buch-Highlights bei S. FISCHER. Es wäre gut für das Buch gewesen. Ich wollte Angst als Symptom einer Depression darstellen. Weitere Informationen von Sarah Kuttner finden Sie im Shop.

Ich kann nur sagen: Heidewitzka, was für ein Buch!

1800° See (Hardcover)

Nach dem Ausscheiden ihres Vaters aus der Gastfamilie wuchs Jule mit ihrem eigenen Sohn und ihrer selbstmörderischen Frau auf. Sie hat als Erwachsener einen Lebensalltag erschaffen, in dem sie nur irgendetwas ertragen kann: ihren Beruf als Saengerin, die zahllosen Rufe ihrer Mama, den ganzen Haß in ihr, der sie beinahe zum Vergehen bringt.

Wenn auch ihre Beziehungen zusammenbrechen, flüchtet sie zu ihrem englischen Mitstreiter. Zaggardly, Jule fängt einen letzen Anlauf an, sich dem Mann zu nähern, der sie ihr ganzes Jahr lang verlassen hat.

Buecher von Sarah Kuttner bestellen bei Buecher.

Wir benutzen sie, um Ihnen ein verbessertes Benutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Benutzung von bücher. de erklären Sie sich mit der Benutzung von Keksen und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Wenn auch ihre Beziehungen zusammenbrechen, flüchtet sie zu ihrem englischen Mitstreiter.

Zaggardly, Jule fängt einen letzen Anlauf an, sich dem Mann zu nähern, der sie ihr ganzes Jahr lang verlassen hat. Sie wurde 1979 in Berlin gegründet und ist als Referentin tätig. Mit ihren Programmen "Sarah Kuttner - The Show" (VIVA) und "Kuttner" war sie vertreten. Im Fischer-Taschenbuchverlag erschienen. Her columns for the Southdeutsche Zeitung and the musikexpress were published by Fischer.

S. Fischer veröffentlichte im Frühling 2009 Sarah Kuttners ersten Buch "Mängelexemplar", der zum Verkaufsschlager wurde. Der Autor wohnt in Berlin.

Die 180° See von Sarah Kuttner - Buch

Sarah Kuttner hat aus ihrem Buch "180° Meer " im Mousonturm in Frankfurt gelesen, was Sarah Kuttner zu erzählen hat, und sie sagt viel, wenn sich die Möglichkeit bietet, mag es nicht jeder. Als sie ihr derzeitiges Buch als "ernster als die anderen" präsentiert und in Sätzen wie "Da draussen ist eine mir widerwärtige Zeit, in der jeder nur mit sich selbst zu tun hat" vorliest, dann kauft man es ihr ab, ganz gleich, ob sie kurz vorher herumgescherzt hat.

In Kuttners Lektüre im Mousonturm in Frankfurt sind es vor allem Jugendliche, die älter genug sind, um die damaligen Sendernamen zu kennen. Vor Kuttner sitzt man in den Zeilen wie ein alter Freund, der sich Zeit zum Hören nimmt. Man lacht, wenn Kuttner lustig ist, nickt, wenn sie Recht hat, und ist sehr gelassen, wenn sie von menschlichem Abgrund spricht.

Kuttner bedankt sich bei ihnen, indem er sie so zugänglich wie möglich macht. "Kuttner las zum zweiten Mal in Frankfurt aus ihrem Buch "180° Meer". Daneben steht ein Foto der britischen Queen als junger Dame mit einem ihrer Vierbeiner.

Kuttners Story handelt von Hunden, sie hat einen eigenen. Die wirkliche Hauptfigur des Romanes ist aber Jule, eine junge Dame in den frühen 30ern, die kein Lebensziel hat und vom Gesang klebriger Songs in Musikkneipen profitiert. Kuttner berichtet eine zwar schlimme, aber keine neue Familiengeschichte:

Sie hat sich frühzeitig von ihrem Elternhaus verabschiedet, als kleines Mädchen hat sie ihren Familienvater mit einer anderen gesehen und ihrer Mama davon erzählt. Seither wohnt der Produzent in England, die seltene Begegnung mit ihm Jule erfährt als Misserfolg, weil sie seine Vorstellungen nicht einhalten kann. Dann ist da noch die niedergeschlagene Mama, die Schlafmittel mochte, von denen Jule sich erst später erholen konnte.

Da es sich bei "180 Grad Meer" um einen Buchroman von Sarah Kuttner handelt, geht es natürlich auch um alltägliche Dinge: die besänftigende Kraft von Achseln, in die man sich einkuschelt, um Eis mit fischähnlichen Schokostückchen, um geschmacksneutrale WGs. Also entschließt sich Jule zu verschwunden, von sich selbst, ihrer Mama, ihrem Mann und der Umwelt Ferien zu machen.

Doch wenn Kuttner es liest, hört es sich an, als ob eine kommunikative Bekannte von den Einschränkungen ihrer Lebenswelt spricht. Die Kuttner kann selbst mühevoll sein, das weiss sie. Depressionen, das Gefühl der Unterlegenheit und das Bedürfnis nach Schutz der Achseln, das gehört zusammen. Die Kuttnersche Musikwelt ist echt, deshalb fühlt sich der Hörer in ihr wohl.

Mehr zum Thema