Sabre Defence Xr15 test

Säbelverteidigung Xr15-Test

Ich werde das für Präzisionstests anziehen. CSA, Tschechische Kleinwaffen Sa vz. 58, Technik & Test, 10/2013, 1750, Télécharger. Säbel Verteidigung, XR 15, Sicht, 08/2004, 527, download. Säbelverteidigung XR 15 Kaliber 11/2006 der XR-15 von Sabre Defense vor einigen.

Laut Hersteller.

Der neue Gehörschutz 223 Remington

Die renommierte Munitionsfirma Geoco führt zwei neue Marken im Format. 223 Rémington ein. Durch die vielen bewaffneten Auseinandersetzungen auf der ganzen Welt kam es in den letzten Jahren immer wieder zu Versorgungsengpässen mit Patronen im Format. 223 Rémington. Der Frust dürfte mit der Einführung des neuen Geräts nachlassen. Die 223 Rémington gehören der Geschichte an.

Zwei neue Ladungen von GECO. Die GP 90 ist eine schnelle und genaue Kartusche, mit der auch über eine Entfernung von bis zu 600 Meter reproduzierbar geschlagen werden kann. In den späten 1980er Jahren im Rahmen der Umstellung von der 57er auf die 90er Jahre in der Schweiz vorgestellt, ging die Schweiz ihren eigenen Weg und konstruierte eine Kartusche, deren Geschoßgewicht etwas höher war als das der damals in der NATO eingesetzten M193 und SS 109.

Die Kugel des neuen Geoco. Nach Angaben des Herstellers hat der Ballistikkoeffizient von 100 % den Wert 0. 330 und ist damit wahrscheinlich derjenige, der der schweizerischen Militärkartusche am nächsten kommt. In der zweiten Version gibt es ein 3,6 Gramm schweres Vollmetallgeschoss. Aus 200 Meter Abstand hingegen nimmt das leichte Projektil mit einem Ballistikkoeffizienten von 0 wesentlich mehr Tempo und damit auch Kraft ab.

Auch nach 300 Meter hat das 55 Gramm schwere Geschoß noch 45% Energie. Projectile ist es 52%. Auch diese verhältnismäßig schwergewichtigen Projektile sind etwas längerer Form. Die Projektile der GECO 63 g. Allerdings harmoniert die Aufladung auch sehr gut mit einer Drehlänge von zehn, wie die Militärkombination aus Angriffsgewehr 90 und ebenso schwerem Geschoß erweist.

Die Last hat eine Kammhöhe von ca. 17 cm auf 160 Meter und eine zweite Kreuzung mit der Sichtlinie auf ca. 280 Meter. Die ununterbrochene Sichtweite beträgt etwa 330 Meter. Das Shooting wurde mit einer XR-15 von Sabre Defense und einem Match von MKE durchgeführt.

Mehr zum Thema