Rws Geschosse übersicht

Rws-Geschosse Übersicht

Die weiche, zweiadrige Unterteilungskugel mit Kupfer/Nickelmantel strahlt maximale Energie aus. Alle Bleigeschosse werden mit höchster Präzision gefertigt. Das Geschossmaterial lässt sich grob in drei verschiedene Klassen einteilen. Die Hauptpunkte, die die Kugel bieten muss, sind: Weitere Informationen finden Sie unter: www.rws-munition.

de.

Umstellung auf verbleifreie Patronen - ein Überblick

Bleimunitionsverbot. Fuer die Jaeger in Nordrhein-Westfalen wird die Umwandlung in bleifreies Geschoss fuer die rot-gruene Regierung innerhalb von sechs Monaten kein Bedrohungsszenario mehr sein, sondern Wirklichkeit. Im folgenden Beitrag soll das Theme als eine Form der "Einstiegshilfe" vorgestellt und erste Ansatzpunkte für die Umsetzung auf Bleifreimunition aufgezeigt werden.

Allerdings wird darauf verwiesen, dass im Handel mit Gewehren und Patronen jeder einzelne Jagdgast in eigener Verantwortung agiert und sich über den richtigen Gebrauch seiner Patronen und die korrekte Behandlung seiner Kampfmittel aufklärt. Im Prinzip gibt es im Bleifreiraum die gleichen Geschosstypen wie in den Bleivarianten: Geschosse (Feststoffe), Verformungsgeschosse und Teilzersetzer.

Die Geschosse sollen sich weder verformen (Pilze) noch absplittern, d.h. sie sollen wie ein Vollmantel-Geschoss so wenig wie möglich in das Geschoss eindringen. Die Geschosse sind so konstruiert, dass sie beim Eindringen in das Objekt pilzen und so den Wundkanal auf ein Vielfaches des originalen Geschoßdurchmessers vergrößern. Die Geschosse sind in der Regel aus einem Vorderteil, das beim Aufprall in mehrere Einzelteile zersplittert, und einem härteren Hinterteil aufgebaut, das für einen splitterfreien Ausschuß sorgt.

Bleifreies Geschoss besteht in der Regel entweder aus Silber, dem harten tombac (das normalerweise auch für die Hüllen von bleihaltigen Geschossen eingesetzt wird) oder aber auch aus Messingemulsion. Darüber hinaus gibt es mehrere Schichten, die auf die Geschosse aufgetragen werden, um Beläge im Rohr zu verhindern oder zu mindern.

Weil Cu und Co. wesentlich weniger schwer sind als Bleigeschosse, sind die bleifreien Geschosse der gleichen Grösse heller als ihre Bleigeschosse, was sich auch auf ihre ballistische Eigenschaften auswirkt: Die Kugellänge und das Geschossgewicht müssen mit der Drehlänge des Laufs übereinstimmen, damit die Bleifrei-Version eines Kugels in einer Kanone völlig andere Resultate erzielen kann als die Bleiversion.

Hinsichtlich der tödlichen Wirkung bleibt das Problem, dass sich die härteren Geschosse (die weniger Beläge im Rohr verursachen) im Körper langsam öffnen und somit nur eine niedrigere tödliche Wirkung haben. Deshalb ist es wichtig, das Geschoß zu suchen, das keine übermäßige Ablagerung im Gewehrlauf der Bleifrei-Gewehr hervorruft, aber dennoch im Gewehrkörper sicher auftritt.

Wenn die eigene Kanone zum ersten Mal mit einer bleifreien Patrone beschossen wird und es zu Präzisionsproblemen kommt, sollte der Schaft zuerst einer chemischen Reinigung unterzogen und dann mit 5 - 10 Runden der neuen Patrone wieder beschossen werden. Gleiches trifft zu, wenn zwischen Kugeln aus unterschiedlichen Werkstoffen (Kupfer, Rotguss oder Messing) getauscht wird, da Reste eines anderen Kugelmaterials im Rohr die Genauigkeit eines neuen Kugels beträchtlich mindern.

Nur wenn nach dem Reinigen und Einschiessen keine Verbesserung eintritt, sollte ein weiteres Geschoß ausprobiert werden. Bei unbeschichteten Geschossen aus Reinkupfer können sich vermehrt Beläge im Zylinder befinden, die dann durch chemische Entfernung beseitigt werden müssen, um einen gefahrbringenden Druckaufbau beim Brennen zu unterdrücken. Die Informationen über die erforderliche Reinigungshäufigkeit variieren je nach Herkunft und Geschoßmaterial zwischen "30 Schuss" und "nie".

Auch bei der Rückstandsproblematik kommt dem Laufzustand eine große Bedeutung zu, da "raue" Fässer viel rascher mit Geschossresten verstopft werden können. "Große " Produzenten wie RWS, Brenneke, Hornady, Barnes, Geco etc. stellen ihre bleifreie Geschosse als fertige geladene Patronen zur Verfügung, wodurch die Preisklasse (z.B. bei einem der größten Jagdausrüster Deutschlands, z. B. 8 x 57IS) relativ steil 55,90 bis 81,00 für 20 Durchgänge ist.

Reloader können die ganze Palette der Bleifrei-Kugeln selbst beladen und dadurch Kosten einsparen, denn die Kugeln (wiederum als Beispiel 8x57IS) sind hier für jeweils ca. 1,00? erhältlich. Auch bleifreie Geschosse haben nicht den legendären Wollmilchsaft in Bezug auf Preise, Lieferbarkeit, Ballistik und Tötungseffekt, also sollte sich jeder Hunter genauestens über die für seine Art der Jagd optimalen Geschosse oder die besten Munitionen unterrichten.

Darüber hinaus kann der Zustand der Waffen auch einen erheblichen Einfluss auf die Resultate haben, die mit einer Patrone erzielt werden können, sowohl aufgrund möglicher Geschossreste als auch aufgrund der Notwendigkeit, dass der Lauf mit der Länge und dem Körpergewicht harmoniert. ab 2012, mit weiteren Hinweisen auf die einzelnen Geschosse - sehr ausführlich. Grundkenntnisse - Tippen. Gut begründeter Report zur Ermittlung der Aufzählung.

Mehr zum Thema