Rws Evo Green

Evo Grün Rws

Der RWS Hit aus Kupfer | RWS Evo grün aus Zinn mit Stahlmantel. Beginnen Sie mit den Schlüsselwörtern RWS Evo grün. Categories Munition Kugelmunition RWS . Ein Jäger hat den neuen RWS Evolution grün geschossen. Die RWS EVO Green ist ein bleifreies Gewehrgeschoss von RWS.

Das ist das Ergebnis des Produkttests von RWS zu EVOLUTION-GREEN:

Die Herstellerfirma RWS präsentiert nun die Resultate eines Praxistests für ihre neue Kartusche EVOLUTION GREEN. Als Teil der Produkteinführung von bleifreien Gewehrmunition hat RWS einen breiten Praxistest mit mehr als 600 Schüssen publiziert. Das Los hat 20 Aufnahmen von EVOLUTION GREEN sowie die individuellen Zugriffsdaten für ein Online-Formular erhalten.

Es mussten zumindest fünf Schüsse abgegeben und ein detaillierter Fragebogen mit einer Gesamtbewertung der neuen Bleifreimunition von RWS nach dem Schulnoten-System ausgefüllt werden. Die RWS ist marktführend bei Gewehrpatronen und demonstriert mit dieser Testkampagne anhand eines sehr praktischen Tests, was mit bleifreier Gewehrmunition heute erreicht werden kann. Es ist gut, dass es jetzt eindeutige Tatsachen in der Debatte über bleifreies Jagdgeschoss gibt:

Sofortwirkung und Langstreckenfähigkeit werden von den Prüfern als extrem hoch eingestuft. evoltuion green wird besonders gut von Prüfern bewertet, die zuvor mit bleifreier Patronen anderer Fabrikate beschossen haben. Nach 624 Startmeldungen erreicht RWS EVOLUTION GREEN somit eine reibungslose Punktzahl von zwei. 87% der Testpersonen empfahlen EVOLUTION GREEN von RWS an ihre Jäger.

Falls Sie weitere Informationen über die neue bleifreie Patronen von RWS haben, können Sie hier nachfragen. Die RWS EVOLUTION GREEN Gewehrpatronen sind derzeit in den 12 Kaliber.30 R Blaser.300 Win zu haben.

Erfahrung mit der bleifreien Waffe - Der Ökologische Jagdverband Bayern

Ich benutze seit 2007 meist verschiedene Kugeln und Kugeln in bleifreier Ausführung. Ich habe über 600 Hirsche und ein paar andere Huftiere getötet. Die Erfahrung mit Bleimunition muss uns vor Augen geführt werden, dass ich in den Jahren zuvor die verschiedensten Bleiprojektile eingesetzt habe und damit auch eine sehr große Anzahl von Hufwild geschossen habe.

Es war so, dass ich beinahe immer klare Stalking-Schilder fand. Oft war die Zerstörung von Wild sehr verschieden. Mit dem Naturalis habe ich zusammen etwas mehr als 100 Aufnahmen gemacht. Stalking Zeichen waren weniger als mit führen, entkommt ein wenig mehr, Spiel Zerstörung ein wenig weniger. Ich habe etwas weniger als 300 von ihnen erschossen. Kaum Spuren, lange und breite Fluchtwege, wenig Wildzerstörung.

Hier habe ich auch etwa 300 Huftiere geschossen. Außerdem war dies mit langen Fluchtwegen, aber nur geringer Wildvernichtung assoziiert. Außerdem stellt sich die Frage, ob diese Projektile für den Tierschutz relevant sind, da die besten Kammeraufnahmen oft noch am Leben waren. Deshalb erwäge ich nachdrücklich, wieder an die Spitze zu gehen.

Der Nachteil der Bleifreimunition hat mich bisher klar überholt. Bei der Suche nach der passenden Bleifreimunition bin ich nun beim RWS evo green (.30-06, 8,81 g, Werksmunition) angekommen. Ausgehend von den 15 Hirschen, die ich mit evo green geschossen habe, habe ich nun zum ersten Mal Fotos gemacht (siehe Anhang).

Andererseits sind Stalking-Schilder gut sichtbar und die Fluchtwege sind kleiner. Benachteiligung: Die Zerstörung von Wild ist für mich nicht zumutbar. Der weitere Ausbau der bleifreien Projektile soll weiter forciert werden. zurück zu "Aus der Praxis".

Mehr zum Thema