Rehe im Garten Abwehren

Abwehr von Hirschen im Garten

Abwehrmittel gegen Wildtiere in einem Baumarkt o.ä. kaufen wenn es notwendig ist, rehwild abzuwehren. Hirsche sind zweifellos eines der Tiere, die man gerne sieht. Wenigstens, wenn du im Wald spazieren gehst.

Stacheln werden an besonders geschützten Gebäuden angebracht, um Tauben abzuwehren. Möchten Sie einen temporären Wildschutz für Ihr Feld, Ihren Obstgarten oder Ihren Garten?

Duftende Schwaden treiben Rehe aus dem Land der Milch und des Honigs.

Vor 80 Jahren waren das alles Weinberge", sagt Jäger Otto schlecht auf dem Kirrberg. Der verlassene, d.h. nicht mehr bewirtschaftete Weinberg wurde Teil der Landschaft überlassen. Das gepflegte Flächen, ca. 50 Acres, die es in dieser idyllischen Gegend noch gibt, ist auf drei Ebenen von Gestrüpp umringt. Ottobad: Die ersten Blätter der Rebstöcke zeigen ihr neues, sattes Grün.

Der Hirsch frisst den ganzen Spross. Gourmets, dass die Grün gut zum Spiel schmecken, passen nicht auf die Weingärtnern natürlich überhaupt Weil der Hirsch den ganzen Spross frisst. Ehe es hier zu einem Streit kommt, trifft die Jäger Vorkehrungen. Die Duftnote ist die Magie, die den Hirsch vom üppig gedecktem Esstisch fernhalten soll.

Dies ist, um die Rehe von den Weinbergen fernzuhalten. Aber Otto Schlecht vertraut der ganzen Sache nicht. Der Duft vergrämt nicht nur Hirsche. Schon nach zweieinhalb Std. hat das Schlechte die drei Weingüter mit hundert verlassen Tüchern Die Jäger tauscht deshalb Hosen und Hemden außerhalb ihres Zuhauses.

Rehwild aus dem Garten treiben

Aber wenn Sie einen Garten oder ein Stück Land am Rande des Dorfes oder am Rande des Waldes haben, haben Sie es vielleicht selbst miterlebt. Hirsche in freier Wildbahn zu sehen ist eine wunderschöne Sache. Aber wenn sie in ihrem eigenen Garten auf einmal ein wenig Chaos verursachen, bleibt der Spass aufhören.

Die Tatsache, dass Hirsche die lokalen Gartenanlagen besuchen, ist ein großes Hindernis, besonders im Frühling und Herbst, wenn die Nahrungsmittel in den Waeldern allmaehlich ausbleiben. Aber nicht nur die Suche nach Futter für wilde Tiere, wo viele Tiere geknabbert werden, wird zum Dilemma. Wie kann man den Hirsch austrieben?

Es gibt immer wieder nützliche Hausmittel, die dazu beitragen sollen, den Hirsch aus dem Garten zu drängen. Eine großflächige Besprühung mit Butter milch, Säcke mit Hundehaar oder Streuspäne sollten mithelfen. Meistens nicht, denn nach einiger Zeit gewöhnt sich der Hirsch an die Hemmnisse oder Störungsquellen und verliert rasch seine Bange.

Eine nützliche Zubereitung, die hilft, die wilden Tiere auf Distanz zu halten, ist abschreckend. Die zu schützende Pflanze kann später mit dem Mittel fein besprüht werden. Es hat einen sehr starken Geruch, der bei wilden Tieren den Fluchttrieb anregt. Das hält sie auf Distanz. Das Anpflanzen einer Schutzhecke oder das Aufstellen eines Zaunes kann ebenfalls wirksam gegen das Einschleusen von wilden Tieren sein.

Außerdem sollte es das Anwesen vollständig umhüllen. Wahrscheinlich ist die wirksamste Art der Ausweisung von Wildtieren ein Tier. Wem ein Haus mit Garten gehört, kann diese Option ausnutzen. Aber auch hier sollte das Gelände umzäunt werden, damit der Jagdhund nicht aus Versehen auf die Pirsch geht.

Mehr zum Thema