Puma Automesser

Auto-Messer Puma

Einer von euch weiß, wo man sie bekommt; leider nicht direkt bei Puma! Auto-Jagdmesser PUMA Jacaranda Holz. Das robuste Allzweckmesser von PUMA basiert auf dem PUMA "White Hunter". Schnellansicht PUMA Aviator Ultra Light Weight Taschenmesser.

Guten Tag, ich möchte hier ein Puma-Automesser verkaufen, dieses Messer ist schon sehr legendär!

Der PUMA Automesser`s | Gegenmesser | Jägermesser

Zurzeit ist dieser Beitrag nicht verfügbar! Informieren Sie mich, wenn der Gegenstand verfügbar ist. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, Sie werden informiert, wenn die Ware wieder verfügbar ist. Die PUMA-Automesser basieren auf dem originalen PUMA-Weißjäger, wurden aber.... Produktinformation "PUMA Automesser" Der PUMA Automesser basiert auf dem originalen PUMA Weißjäger, hat aber Holzgriffe aus Pflaumenholz anstelle von Hirschhorn.

Eines der populärsten PUMA-Modelle der Welt seit Jahren. Hast du eine Frage zum Artikel: "PUMA automesser" Rezensionen gelesen, geschrieben und diskutiert.... Die Kundenrezensionen zu "PUMA automesser" sind immer noch ein tolles Messerkopf! Seit 1980 habe ich als Vermessungsingenieur oft einen Ast abgeschnitten und dieses Mal hat mir dieses Buch geholfen.

Mein Lebenslauf über das PUMA 6390 Automesser

Das ist der Ort, an dem ich mich über das Auto-Messer informiert habe. Im nachfolgenden Artikel werde ich weitere Puma-Sammler, Messerbuchautoren, Experten der deutschen Streitkräfte und den Produzenten Puma zitieren. Der White Hunter, der Ende der 1950er Jahre für den US-Markt hergestellt wurde, war natürlich der Ausgangspunkt und die Basis für das Automesser. und der technische Direktor Herman Heck entwickelte das Konzept nach den Ideen der Amis.

Der White Hunter war mit Hirschhorngriffen ausgestattet und sollte als Outdoor- und Camping-Messer diente. Der weiße Jäger erwies sich jedoch schnell als Bestseller, allein in den USA wurden pro Jahr zwischen 20000 und 30000 Einheiten verkauft. Der Weiße Jäger kam viel später auf den europÃ?ischen Markt, und wurde dort bald auch zum Kult-GegenstÃ?ck.

Der Weiße Jäger hat es bis ins Filmtheater geschafft! In " Der Schatzkammer im Silbersee ", in dem sich Old Shatterhand mit dem Pumamesser durch den freien Wildwesten kämpfte, hat der Weiße Jäger dafür gesorgt, dass sich beinahe jeder echte Knabe danach gesehnt hat, ein solches zu haben. Wenige Jahre nach der Markteinführung des "Weißen Jägers" mit den für Hirschhorn charakteristischen Griffschalen produzierte Puma dann für einige Zeit den Weissen Jäger mit den Holzgriff.

Gleichzeitig wurde das neue Produkt "Auto" auf den Markt gebracht. Er erhielt die Puma Nr. 6390 und außer der Klingenschrift unterschieden sich die Automesser nicht vom erprobten White Hunter sollte serviert werden und deshalb wurden für das Skalpell besondere Autohalter geboten. Die mit dem Gerät mitgelieferte Aufbauanleitung erläutert den korrekten Einbau im KFZ oder Schiff.

Das Messer des W H und des Wagens wurde zu Anfang der Zeit aus Edelstahl (PUMASTERSTAHL / KARBONSTAHL) gefertigt. Nach vielfachem Kundenwunsch erhält die Schneide dann eine schmale, rostschützende Chrombeschichtung. Dadurch wurde die Schneide weitestgehend korrosionsbeständig. Manche Kopien (in Sammelkreisen wird von 200-250 Exemplaren gesprochen), tragen eine Radierung auf dem BUND.

Die von Puma mit "BUND" geätzten Original-Automesser wurden 1979 ohne Ausnahme hergestellt (Datacode 24972). Mit einer " BUND " Radierung und einem anderen Datencode wie 24972 gab es von Puma orginal nie! und so sind diese Teile ohne Sammelsurium! Mit dem Prägestempel "BUND" konnten die Flieger Querschneidemesser aus dem Bestand der Bundeswehr durch die Schwertscheide in den Gefechtsanzug einschneiden, wenn die Flieger mit dem Ejektorsitz aus der Anlage geschossen wurden. Mit einer größeren Zahl von Blindnieten ausgestattet, um sie effektiv am Durchtrennen zu hindern.

Auch eine Version mit einem langem festen Gürtel, mit dem das Skalpell am Bein des Fliegers angebracht wurde, gab es. Zu den Spezialkräften gehörten auch Automesser, deren Klingen viel schmäler waren als die des normalen Autos. Es handelte sich wahrscheinlich um Muster, die den Geräten zum Testen übergeben wurden und nicht in großen Stückzahlen auftraten.

Das schmälere Blatt diente häufiger als Messerstichwaffe und war in den Spezialeinheiten populärer als der massive Axtkopf. Manch ein Soldat ging hierhin und schärfte im Verlauf seines Dienstes seine eigenen Maschinen. Zum Beispiel entstanden schmale und auch mit einer Bowieklinge versehene Taschenmesser oder die Helikopterbesatzungen der Polizei, die mit der Auto-Messer-See-Patrouille über die Nordsee und die Ostsee flogen.

Im Jahre 1983 wurde das Puma-Automesser durch das nahezu identische, aber preiswertere Hirschkrone-Modell abgelöst. Hier ist zum Vergleichen ein Foto des Puma-Automessers und des Modells von Gehirschkrone. Noch waren die ersten Klingen mit D.B.G.M. und ohne die Zahl 6390 markiert. Manchmal gab es auch Ätzungen nicht auf der Klingen selbst, sondern auf dem Schliff.

D. B. G. M. Radierung auf dem Ricasso und der Aufschrift " SCHÜTZT + HILFT " Auch die Griffe selbst waren sehr verschieden wie die Niete. In den folgenden Fotos sehen Sie einen Autogriff von 1969 und einen von 1989 neben einander. Sonderauftrag (ca. 1960) vom LKW- und Bushersteller "BÜSSING" Dieses Mega-Raritätenmodell des 6390 ist die Ausführung "Yachtsman" von ca. 1957 Gutman, der US-Importeur von PUMA ließ einige dieser Klingen für den nordamerikanischen Raum anfertigen und wollte das Pendant zum "Auto" Fahrermesser auch für den "Yachtbesitzer" ausliefern....

Die Serie enthält verschiedene Dinge, die dem Leben in der freien Natur nützen. Das Lederetui enthält einen Kompaß, ein Kurvenlicht, eine kleine Fackel, ein Anzünder, einen Angelschnurhaken und natürlich das Automesser mit Scheidewand. Zum Utensil des Survival-Sets zählten die Lederhülle (außen glatt, außen Wildleder), Garantiekarte, Kompaß, Pumafeuerzeug, Angelhaken und -leine, Kurvenlicht, Taschenlampe und natürlich das Survival-Messer 6392 mit Lederhülle.

Mehr zum Thema