Outdoor Ausrüstung test

Test der Outdoor-Ausrüstung

Alles, was draußen nützlich ist, wie Trekking-Rucksäcke, Zelte, Schlafsäcke und vieles mehr, teste ich. Verpackungslisten und Feldtests der Outdoor-Ausrüstung: In Aktion getestet, gebe ich Ihnen meine Erfahrungen mit der Ausrüstung, die ich selbst benutze. Test-Sieger-Übersicht Skitouren, Bergsteigen und Outdoor. Außerdem persönliche Tests von Produkten und Materialien und Pflegetipps. Geräteklassiker im Test: Marmot ROM Softshell Jacke.

Ausstaffierung

Zum ersten Mal wird er auf der Schmiede eingesetzt (239 Euro) - und arbeitet perfekt: Nach einem 20-minütigen Einstellvorgang umschließt der Stiel den Fuss wie eine zweite Schale. Auch die rutschfeste, verwindungssteife und gut bedämpfte Laufsohle besticht durch hohe Kantenfestigkeit und Laufruhe. Zusammen mit dem geringen Eigengewicht dieser Baureihe (1320 Gramm in Größe 9,5) gewährleistet dies einen schnellen Fortschritt.

Eindrucksvoll: Die Patagonia Micro Kapuzenjacke (280 ), gefüllt mit synthetischen Fasern, bringt 250 g auf die Waage, nimmt im verpackten Zustand mindestens 1,5 l auf und wärmt auch bei niedrigen Temperaturen (bis zu -3 C) einige gefrorene Jacken in den Arbeitspausen - bisher haben es nur qualitativ hochstehende Jacken geschafft. Zum einen wird ein sehr reißfester Kunstfaservliesstoff "Plumafill" verwendet, der mit weniger Nähte als üblich befestigt werden kann.

Bereits in der Vorgängerversion zählten der Baltoro und das Frauenmodell Deva zu den besten Wanderrucksäcken auf dem Weltmarkt, doch der neue Maßstab in puncto Komfort: Outdoor weiß kein anderer Reiserucksack, der bis zu 35 Kilogramm Traglast so gut aushält. Zudem kommt dem Körpergewicht eine Feinabstimmung zugute: Der Baltoro 75 (80 l) spart gegenüber seinem Vorgängermodell rund 10 Prozent und wiegt dennoch etwas weniger als 2,3 Kilogramm.

Die Blasenhalterung kann auch als kleiner Daypack verwendet werden. Statt sich auf seinen Erfolgen ausruhen zu müssen, geht der 250 Euro (G 250) den nächsten Evolutionsschritt, der die Latte noch weiter anhebt. Das Versuchsmodell ist 1360 gr. schwer und kann von weniger gefrorenen Schwellen bis hinunter zu -11°C ( "untere Temperaturgrenze für Frostbeulen": -3°C) verwendet werden - das belegen Praxis- und Laborversuche.

Zudem ist er nur 198 g schwer, wasserfest und flexibel und somit leicht an der Außenseite des Rucksacks oder Zeltes zu montieren. Anstelle von minutenlangem Abpumpen wird der robuste Sack in Flaschenform (3 Größen: 0,6, 1 und 3 l, 45 bis 60 ) ganz unkompliziert mit Trinkwasser gefüllt. Durch die hohe Durchflussmenge ist es möglich, sofort zu saufen.

Sie können auch das frische Nass in einem Gefäß auffangen und erhalten in weniger als 30 Sek. einen ltr. Selbst das geringe Eigengewicht und die Packungsgröße sind unerreicht, denn die 1-Liter-Version wiegt nur 63g. Die Hohlfaser-Filter halten alle schädlichen Keime und Keime zurück, säubern je nach Verschmutzung bis zu 1000 l des Wassers und können durch Herausschwenken gereinigt werden.

Im Test 2018 überzeugt der Wooltech Zip mit einem weichen, hochelastischen Gewebe, das eng am Körper liegt, ihn aber nicht einschränkt. Sichere und bequeme Bezahlung mit Zahlung per Banküberweisung, Bankeinzug oder Bankomat. Haben Sie kein eigenes Konto bei uns und möchten per Bankeinzug oder per Bankeinzug begleichen? Mit dem Gastzugang von Google können Sie das PDF ohne Registrierung per Bankeinzug oder per Bankeinzug abrechnen.

Mehr zum Thema