Opinel Schnitzmesser

Schnitzmesser Opinel

Es wird derzeit von Maurice Opinel und Denis Opinel geleitet, einem Urenkel des Gründers, dem Klassiker unter den Klappmessern, nämlich Opinel. Ideal geeignet für erste Schnitzereien. Das Opinel-Messer in moderner Ausführung mit teilweise gezackter Schneide. Möchten Sie Ihrem Kind ein Opinel Kindermesser kaufen?

Die Opinel Möbelmesser und Handmesser

Die Opinel-Messer wurden zunächst als Falzmesser für landwirtschaftliche Arbeiten konzipiert und im Laufe der Jahre in Funktionalität und Gestalt nur leicht modifiziert und weiterverarbeitet. Das Opinel-Messer wird in Frankreich als Alltagskulturklassiker angesehen. Opinel Falzmesser zeichnen sich vor allem durch ihre Klingengröße, den eingesetzten Werkstoff und die Griffgröße aus.

Die Griffe eines Opinel-Messers sind aus Buche. Das Blatt wird auf einem niedrigeren Level als die Klingen aus Kohlenstoffstahl geschnitten, erreicht aber nicht ihre Brillanz. Wie bei den Taschenmessern von LaGuiole, gibt es nun neben den klassischen Opinel-Taschenmessern aus Buche auch eine Vielzahl von Varianten mit einem einzigen Handgriff aus Edelhölzern wie z. B. Holz aus Eichenholz, Nussbaum, Olivenholz, Palisander und gebeizter Weißbuche sowie weitere Werkstoffe wie Horn aus afrikanischem Rindfleisch.

Opinel hat für Garten- und Naturliebhaber ein spezielles Gartenmesser und ein Set von drei Gartenliebhabern im Angebot. Auch die Opinel Kindmesser sind sehr populär. Sie sind als Faltmesser in Grifflänge und Klinge auf dem Klassiker Opinel Nr. 8 aufgebaut, haben aber eine gerundete Spitzen. Sie sind mit dem Virobloc-Sicherheitssystem ausgerüstet und in den Ausführungen rosa, gelb, grün, rosa und weiß lieferbar.

Bei der Auswertung der Messer für Kinder zeigen wir die Kundenzufriedenheit. Zusätzlich zu den bei uns erhältlichen Opinel-Mappen bieten wir auch Opinel-Küchenmesser, Köchermesser und Opinel-Besteck an. Weitere Infos über Koch- und Haushaltmesser und andere Produkte findet man unter opinel.fr. Das Opinel-Messer wurde 1890 von Joseph Opinel in Savoyen erdacht.

In den Jahren 1901 bis 1903 errichtete Joseph Opinel seine erste Produktionsstätte in Pont de Gévoudaz. Darin ist es ihm gelungen, die berühmten Holzgriffmesser in Serie herzustellen. 1909 wurde Opinel als Warenzeichen für das Opinel-Messer eingetragen. Einige Jahre später erreichten die Jahresumsätze die Hunderttausendgrenze, und bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurden mehr als 20 Mio. Stück abgesetzt.

Die Sicherheitsmechanik wurde 1955 von Marcel Opinel erdacht. Die Firma wird nach wie vor von der Firma Opinel geleitet. Jährlich werden rund 15 Mio. Stück abgesetzt. Dem Opinelmesser (Le Musée de l'Opinel) ist ein eigenes Haus gewidmet.

Mehr zum Thema