Oleoresin Capsicum Kaufen

Kaufen Oleoresin Capsicum

Um OLEORESIN Capsicum Kapseln zu kaufen, wählen Sie bitte die gewünschte Menge und klicken dann auf "in den Warenkorb". Das hochwirksame Reizmittel OC (Oleoresin Capsicum) setzt aggressive Tiere innerhalb von Sekunden außer Gefecht. Capsicum in der Online-Apotheke unter Multivitamine mit Mineralien bestellen, Oleoresin Capsicum von Pharma Peter GmbH. Die Wirksubstanz unserer Pfeffersprays ist das Oleoresin Capsicum. Viele Beispiele für übersetzte Sätze mit "oleoresin Capsicum" - deutsch-englisches Wörterbuch und Suchmaschine für deutsche Übersetzungen.

Kaufen Sie jetzt!

Capsicum Oleoresin Kapseln

120

Stück

Für Wenn Sie unter Magenverbrennungen oder empfindlichem Bauch haben, sollten Sie Ihren Hausarzt konsultieren, bevor Sie dieses Medikament nehmen. Gebrauchsanweisung: 2 x täglich Nehmen Sie 1 ganze Packung mit einer Speise mit etwas Flüssigkeit Nahrungsergänzungsmittel sind kein Substitut für für ein ausgewogenes und abwechslungsreiches Ernährung und eine gesunder Lebensstil.

Stärkster Pfeffer-Spray - wie lässt sich die Bildschärfe beurteilen?

Natürlich ist hier die Kraft bzw. die Bildschärfe des Paprikasprays besonders offensichtlich, da natürlich davon auszugehen ist, dass die höchstmögliche Bildschärfe die beste Auswirkung auf einen Täter hat - und diese tritt allenfalls auch sofort ein. Damit man die Fragestellung nach dem kräftigsten Paprikaspray (hier ist natürlich der Schweregrad der eingesetzten Reizlösung gemeint) und damit die Differenzen zwischen den unterschiedlichen Ausführungen und Ausführungen der jeweiligen Gerätehersteller klären kann, muss zunächst geklärt werden, in welcher Einheit dieser Schweregrad überhaupt angezeigt wird und wie die zum Teil unterschiedlichen Herstellerinformationen über den Schweregrad zu deuten sind.

Wichtigstes Kaufkriterium für ein Pfefferspray aus Sicht des Kunden - ob gerechtfertigt oder nicht - ist die Beize. Deshalb werden hier - nach dem Leitspruch "je größer und beeindruckender, je besser" - verschiedenste Figuren verwendet, um die Kraft des jeweiligen Stimulans zu betonen.

Wie in der folgenden Grafik zu erkennen ist, sind auf den jeweiligen Labels in der Regel folgende Hinweise (oder deren Kombinationen) mit Angabe des eingesetzten Reizmittels zu finden: Der Grad der Schärfe des Pfeffersprays PSX1 von piexon (oben) wird, wie in der vorigen Grafik deutlich zu erkennen ist, ausschliesslich in großen Capsacinoiden (1,33%) wiedergegeben. Dagegen gibt der Produzent Fox Labs auf dem Label des White Lightning Pfeffersprays (unten) den OC-Gehalt des Gesamt-Reizmittels (6%) und den Schweregrad dieses Wirkstoffs (3 Mio. Scoville) an.

Selbst wenn diese Informationen sinnvoll sind, ist dies ein Musterbeispiel dafür, wie irreführend unterschiedlich Informationen sein können - für den Laie ist hier wohl keine dieser beiden Informationen wirklich nachvollziehbar. Es ist auch nicht möglich, die Würze oder Kraft dieser beiden Pfeffersprays direkt zu vergleichen. Also, was verbirgt sich hinter dieser Information?

Zur Lösung dieses Problems muss zunächst die Skoville-Skala angesprochen werden: Mit Hilfe der so genannten Scoville-Skala wird der Grad der Schärfe von Chillis (Capsaicin) angezeigt. Das reine Kapsaicin hat eine Schärfe von 16 Mio. Stück und ist damit auch der höchste Punkt in der Skoville-Skala.

Je größer der SHU-Wert, um so scharfer ist z.B. das Chili- oder Paprikaspray. Aber Achtung - ein Paprikaspray mit einem aktiven Inhaltsstoff (OC) von 5 Mio. Stück ist zum Beispiel nicht zwangsläufig scharfer oder kräftiger als ein solches mit "nur" 3 Mio. Stück Scroville! Bei den meisten Produzenten ist der Schweregrad in Skoville nicht auf das gesamte Reizmittel bezogen, sondern nur auf den in dieser Komplettlösung vorhandenen aktiven Bestandteil, das Oleoreisn Capsicum.

Im Mittelpunkt steht daher die Fragestellung, wie hoch der Anteil der Wirkstoffe am Gesamtreizstoff ist. Ist eine dieser Daten nicht verfügbar (auch bei einigen Herstellern), können keine Schlüsse auf die eigentliche Festigkeit des Paprikasprays getroffen werden. Wir nennen die eigentliche Bildschärfe oder die Kraft des ganzen Paprikasprays als wirksame Bildschärfe!

In diesem Beispiel wird deutlich, dass das Paprikaspray mit dem weniger stechenden Oleoresin Capsicum eine höhere Schärfe hat als das mit dem kräftigeren Wirksubstanz. Einige Hersteller geben jedoch nur den sogenannten MC-Wert (Major Capsacinoids) in Prozenten an, wie bereits am Anfang erläutert - und das in der Regel ohne weitere Aufklärung.

Der renommierte amerikanischer Pfefferspray-Hersteller Sabre hat zum Beispiel darauf umgestellt, die Reizstärke seiner Präparate ausschliesslich in MC-Werten wiederzugeben. Hauptcapsacinoide geben den Schweregrad des Reizmittels als Anteil an purem Kapsaicin (16 Mio. Scoville) an. Bei der Berechnung des Prozentsatzes ist das Resultat also das, was wir den effektiven Schweregrad in Skoville nennen.

Folgende Gleichung wird verwendet, um MC in Skoville umzuwandeln: Die wirkungsvolle Bildschärfe liegt hier bei etwas über 200.000 Scroville! Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass es nicht möglich ist, anhand des MC-Prozentsatzes Rückschlüsse auf die Schwere des verwendeten OK zu ziehen. Weil aber letztlich nur die Bildschärfe des ganzen Reizmittels von Bedeutung ist, ist dies im Grunde unwichtig.

Ausgehend von den bisherigen Kommentaren kann daher festgestellt werden, dass die folgenden alternativen Daten zur Verfügung stehen müssen, um die Festigkeit oder den Schärfegrad der verschiedenen Paprikasprays zu vergleichen: Bei den meisten Erzeugnissen ist eine dieser Details zu sehen, bei einigen fehlt oder ist sie nicht komplett. Zum Beispiel enthält das uns zur Verfügung stehende DEF-TEC MK-8 keine Irritationsinformationen.

Die Ballistol KO-FOG, die auch über die Drogeriemarktkette Dm vermarktet wird, hat einen OC-Anteil von 11%, über ihre Wirksamkeit wird jedoch keine Auskunft gegeben. Bei unserem umfangreichen Pfefferspray-Test finden Sie für alle Produkte detaillierte Informationen über das Reizmittel und seine Wirksamkeit in Szoville. Grundsätzlich könnte man sich fragen, wie entscheidend die verschiedenen Schärfen der verschiedenen Paprikasprays überhaupt sind.

Es ist nicht zu leugnen, dass ein Reizmittel mit einem Grad an Schärfe von 400.000 SHU, wie es zum Beispiel in diversen Pfefferspray-Pistolen von Piexon verwendet wird, mit 200.000 Wärmeeinheiten zweimal so stark ist wie ein Reizmittel. Beachten Sie in diesem Kontext, dass z. B. die Schärfe von Tabak nur etwa 2.500 Grad ist!

Nichtsdestotrotz wollen wir eine Rangliste der kräftigsten Paprikasprays aus unseren Prüfberichten erstellen (diese Auflistung wird laufend erweitert):

Mehr zum Thema