öl gegen Zecken

Öl gegen Zecken

Die folgenden ätherischen Öle sind giftig für Zecken:. Ist es hilfreich, die Zecke vor dem Entfernen mit Öl oder Leim abzutöten? Das Schwarzkümmelöl kann sehr gut zur Bekämpfung von Parasiten bei Hunden verwendet werden. Besonders gegen Zecken ist dieses Öl ein hervorragender Schutz. Die Zecke nicht mit Öl oder Klebstoff ersticken!

ätherische Öle:

NatÃ?rlich kann man Zecken erschrecken, denn nicht ohne Grund finden sich im Netz die verschiedensten pflanzlichen Erzeugnisse, die nicht nur Menschen, sondern auch viele Hundfreunde mit Erfolg einsetzen. Pünktlich zur Jahreszeit habe ich mich auch mit wirksamen Naturwaffen ausgestattet, die ich Ihnen kurz vorstelle: Essenzielle Öle: Die Aroma-Therapie läßt wirklich nichts aus, denn selbst bei Zecken gibt es ein paar nützliche essentielle öle, die den kleinen Blutsaugern gar nicht gefallen.

Weil reine Ätherische Öle nur in wenigen Ausnahmen verwendet werden sollten, empfehle ich Ihnen, sie mit einem netten Grundöl (z.B. Sesam-, Mandel-, Jojoba- oder Koksöl) zu verkleben und Ihren eigenen Zeckenschrecken zu erzeugen. Rollen Sie Ihre Knöchel und Hände herum, damit die ungewollten blutsaugenden Menschen keine Lust mehr haben.

Bio-Kokosöl: Viele Hundehalter beschwören während der Zeckensaison auf Koksöl und massieren das gesamte Haarkleid von oben bis unten. Sie schützt nicht nur vor Zecken, sondern sorgt auch für das Haar und verleiht ihm einen wunderschönen Schimmer. Da die Zecken wegbleiben, ist unsere Oberhaut mit den pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften des Öls sehr zufrieden.

Schwarzkreuzkümmelöl ist neben Kokosnussöl auch eine große Hilfe gegen Zecken. Ebenso können Flöhen und Stechmücken sowie Falter im Schrank mit Schwarzkreuzkümmelöl ferngehalten werden. Die Zecken mögen die Verdunstung von Bärlauch nicht und machen für Sie eine Ausnahmen. Die Zecken überfallen uns und stürzen im richtigen Augenblick vom Stamm, um auf uns zu gelangen, ist ein Sage.

Die Zecke liebt das feuchte Klima und ist zunehmend in Bewegung, wenn es beispielsweise am Tag zuvor regnet.

Natürliche Pflege mit Kokosnussöl und Aromaölen

Sie wollen sich auf natürlichem Wege vor Zecken absichern und suchen eine Alternativlösung zu Chemieprodukten wie DEET und Co. Untersuchungen haben gezeigt, dass nicht raffiniertes Kokosnussöl und viele essentielle öle gegen Zeckenstiche wirksam sind. Eine solche gebissene Hautzecke ist nicht nur ekelhaft; Zecken können auch schwere Erkrankungen wie FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) und Lyme-Krankheit auslösen.

Zuerst kriechen sie auf Kleidern und Fell herum. Man sucht einen schönen "saftigen", gut durchbluteten und weichen Platz, und dann bohrt man sich durch die Narbe. Nicht nur in Wäldern und Wiesen lauert die Zecke. Die wichtigsten Träger in Mitteleuropa sind die Arten der Zecke, der Gattung Ixoden, mit der gebräuchlichsten heimischen Spezies, dem Waldpferd (Ixodes ricinus).

Das krankheitserregende Borreliose-Bakterium befindet sich im Zeckendarm, das FSME-Virus befindet sich in den Speicherdrüsen, d.h. im Zeckenspeichel. Wie viele Zecken diese Keime wirklich befördern, ist von Gebiet zu Gebiet verschieden. Dennoch sollten Sie sehr aufpassen. Die ätherischen und einige fetthaltige öle wie Kokosnussöl und Neem-Öl sorgen für einen wirksamen und naturbelassenen Schutz der Zecken!

Hmm, Kokosnussöl und ätherisches Öl gegen Zecken - funktioniert es wirklich? Sie finden hier eine Untersuchung über die Wirkung von Ätherischen Ölen gegen Zecken und hier eine Untersuchung über die Wirkung von Laurinsäure/DDA (ein Teil des Kokosöls) gegen Zecken. Wie Sie sich vor diesen nervigen Kreaturen mit Kokosnussöl und essentiellen Öl schützen können, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Gegen Zecken sind die bewährten Ätherischen Öle grundsätzlich die selben wie gegen die Mücke. Ich habe dort auch die insektenabweisenden Bestandteile dieser Ölarten aufgelistet. Gemische aus unterschiedlichen Ätherischen ölen sind effektiver als Einzelöle. Zusammen ergeben sie eine "Synergie", d.h. ihre Wirkung ergänzt und verstärkt sich selbst. Deshalb ist es am besten, die Olivenöle nach Kopf, Herz und Basisnoten zu mischen.

Bei einigen der erwähnten Fette sollten Sie die folgende maximale Konzentration nicht übersteigen, da sie sonst die empfindliche Körperhaut anregen:: Benutzen Sie kein Pfefferminzöl in der Umgebung von kleinen Kindern! Kokosnussöl: Zecken mögen den Duft der im Kokosnussöl enthaltene Lauersäure nicht. Sie können Kokosnussöl entweder rein auf der Schale benutzen oder auch die oben erwähnten essentiellenöle einnehmen.

Verwenden Sie reines Kokosöl (ohne ätherisches Öl) für kleine Kinder oder Babys oder bei Unverträglichkeiten gegenüber Ätherischen Ölen! 2. Neem-Öl: Neem-Öl wird aus den Blüten des Neem-Baumes gewonnen und ist ein erprobtes Mittel gegen Mücken. Es wird gern 1% in Verbindung mit essentiellen ölen verwendet. Sie sollten ein Häkchen so bald wie möglich löschen.

Die Infektionsgefahr ist umso höher, je weiter eine Ziege steckengeblieben ist. Kein Ölfleck, keine Nagellacke, Kleber etc. auf die Ziege abtropfen! Gleiches trifft auf die Empfehlungen zu, essentielle öle, wie z.B. Pfefferminzöl, auf die Ziege zu abtropfen. Greifen Sie die Ziege mit einer dünnen Splitter-Pinzette direkt über der Schale und ziehen Sie sie gleichmäßig und zügig aus.

Wenn möglich, die Ziege nicht zusammendrücken, da dies das Eindringen von Krankheitserregern in die Haut erleichtert. Die Injektionsstelle nach Entfernung der Ziege mit Wunddesinfektion, einem Tröpfchen Lavendelöl oder Tee-Baumöl säubern. Wird der Zeckenkopf abgerissen und klemmt, desinfizieren Sie die Fläche mehrfach am Tag mit einem Tröpfchen Lavendelöl und beobachten Sie, ob sich die Fläche entflammt.

Die Bienenwachse zusammen mit dem Kokosnussöl in einem Bad schmelzen. Ätherische öle hinzufügen. Anmerkung: Obwohl das Kokosnussöl bei Raumtemperatur fest ist, wird es bei einer Temperatur von etwa 26 °C erstarrt. Schütteln Sie den Spiritus mit den essentiellen ölen. Verwenden Sie nur hochwertiges 100% naturreines ätherisches Öl und nur nicht raffiniertes Kokosnussöl.

Hier können Sie herausfinden (klicken!), wie Sie die besten Qualitäten beim Einkauf Ihrer Ätherischen Öle erkennen können. Möchten Sie mehr über Ätherische Öle und deren Verwendung wissen? Was sind essentielle Ã-le, wie werden sie hergestellt und wie funktionieren sie? Wie werden essentielle öle verwendet und gefahrlos aufbereitet? Sie werden mehr über einige essentielle öle erlernen.

Bei diesen Tips möchte ich Ihnen eine schöne und tickfreie Auszeit in der freien Wildbahn wünschen!

Mehr zum Thema