Neue Filme 2016 Blu Ray

Neuheiten 2016 Blu Ray

Thor: Entscheidungstag[Blu-ray]. Jede Woche neue Blu-rays: Startfilme sowie neu veröffentlichte Filme auf Blu-ray und DVD. Jänner 2016 (PDF; 1.5 MB, englisch).

3 Blu-ray Discs für nur 18 Euro kaufen!

Strahlenfilme

Die Filme sagen eine gute Sache. Ob Schauspiel, Comedy oder Actionfilm, die "Stripes" überzeugen mit ihren tiefen Figuren, schönen Produktionen und natürlich der Spielfilm. Aber eine gute Erzählung und eine gute Fotoqualität reichen oft nicht aus, um die Erzählung richtig zu machen.

Blu-ray verleiht dem Kinofilm noch mehr "Tiefe" im eigentlichen Sinn. Unter den großen dreidimensional gedrehten Filmen sind die Trilogie Hobbit, Guardians of the Galaxy und Animationshighlights wie Ich - schlichtweg unverständlich.

Strahl (BD)

Werden Filme im 4:3-Format gescannt, reduziert sich die Bildbreite auf 1440 Bildpunkte, d.h. auf dem 16:9-Fernsehmonitor erscheint ein schwarzer Streifen auf der linken und rechten Seite des Filmklassikers "Academy". Die D-Cinema-Dateien im 2-kanaligen Modus haben eine Bildschirmauflösung von 2048 x 1080 Pixeln für die Digitalkino-Projektion nach dem Standard des American DCI Committee.

D-Cinema-Dateien werden jedoch als Einzelbilder im JPEG 2000-Format abgespeichert, während Blu-ray-Dateien nur Keyframes und die entsprechenden Änderungen speichern. Infolgedessen verwenden immer mehr Filmtheater einen FullHD-Beamer, um die besser erreichbaren Blu-ray -Discs zu projezieren und sie wie D-Cinema -Dateien zu laden. Auf absehbare Zeit sollen die Lichtspielhäuser jedoch auf die Wiedergabe von D-Cinema Dateien im 4K-Format (4096 x 2160 Pixel) umgestellt werden.

Unter normalen Lagerbedingungen ist dies etwa die Standzeit einer 16mm-Folie auf Acetatsubstrat. Dies sind anorganische Polycarbonat-Discs, deren Haltbarkeit nicht mehr durch die Lackierung, sondern durch das Träger-Material begrenzt wird, im Unterschied zu CDs, DVDs und normalen Blu-ray-Discs. Der Blu-ray Disc Verband hat für Ende 2015 ein verbessertes Blu-ray Disc Format für ultrahochauflösende Filme mit den dazugehörigen Abspielgeräten bekannt gegeben.

Die neuen Abspielgeräte werden dann sowohl das konventionelle Blu-ray-Format (AVC / 1920 x 1080 Bildpunkte/ Full HD) als auch das dem Ultra-HDTV-Fernsehen ( "HEVC" / 3840 x 2160 Bildpunkte) angepasste Bildformat ausgeben. Das neue Blu-ray-Format, das mit dem 4K/DCP-Format kommerzieller Lichtspielhäuser konkurriert, umfasst neben nicht-kommerziellen Kinobetreibern, Filmemachern und Filmfestivals sicherlich auch Archivmaterial, zumal auch eine M-Disc-Version für die hochauflösenden Blu-ray erwartet wird.

Bei den Formaten des DCI-Panels, deren Inhalt nicht auf analogen Polyesterfolien gespeichert wurde, wird in absehbarer Zeit eine ungesicherte und kostspielige Digitalarchivierung auf Magnetbänder (z.B. LTOs) durch ununterbrochene Migrationen erforderlich sein, während mit der HEVC-M-Disk bald ein archivsicheres, migrationssicheres Trägermedium für alles andere zur Verfügung stände. Aber auch Blu-ray wird früher oder später der Gefahr der "Veralterung digitaler Medien" ausgesetzt sein, die mit ihrer Entstehung einhergeht.

Da jedoch die Bildqualität der 35-mm-Negative von den "4K"-HEVC-Discs nahezu vollständig reproduziert wird, können Archiven, die nur über beschränkte Ressourcen verfügten, darauf vertrauen, dass ihr auf Blu-ray gelagertes Filmerbe in etwa 50 Jahren ohne Verlust auf ein anderes Medium umgeladen wird.

Mehr zum Thema