Nervendruckpunkte Selbstverteidigung

Die Selbstverteidigung der Nervendruckpunkte

Die Selbstverteidigung wird mit Kyusho Jitsu einfacher. Kjusho-Jitsu: Selbstverteidigung über die menschlichen Lebenspunkte. und Gefäße erzielt eine sehr große Wirkung zur Selbstverteidigung. In den Kampfkünsten und in der Selbstverteidigung. Zu diesem Zeitpunkt betritt man eine rechtliche Grauzone zwischen Selbstverteidigung und Angriff.

Basics - Druckstellen

Jitsu ("Anwendung von Vitalpunkten") werden als Ziel für Schlag- und Tritt-Techniken (Atemi waza) verwendet. Jitsu beruht auf dem Zusammenwirken von Wissen und Grundlagen rund um die Akkupunktur und der Verknüpfung mit der westlich orientierten Neurochirurgie. Die Kenntnis der Lebenspunkte des Menschen und deren Verwendung zur Verteidigung war auch in anderen Regionen/Ländern Asiens bekannt.

Jitsu neuronale oder physische Stellen des Menschen werden spezifisch attackiert, entweder durch kontinuierlichen Blutdruck (z.B. Erstickungstechniken; Jime waza) oder durch andere Gewalt (Stoß, Kick; Atemi waza). Auf der anderen Seite kann das gewonnene Wissen auch zur Behandlung von verschiedenen Krankheiten eingesetzt werden, wie in der klassischen Schulmedizin. Jitsu wird auf zwei verschiedenen Stufen erklärt: die klassische - sie verwendet die chinesische Gesundheit.

Basiselement von Ky?sho ist die Untersuchung der Reaktion des Organismus auf äußere Reize. Alle Auszubildenden von der Website der Firma www. org sollen sich im Rahmen ihrer Ausbildung mit der humanen Körperanatomie beschäftigen. Statt Gewalt anzuwenden, nutzen Sie Ihr Wissen über den Menschen, um einen Aggressor zu beherrschen oder zu erdrücken. Bei der Abwehr benutzt der Verfechter die Schwachpunkte des Menschen, wie das Nervensystem oder das Blutgefäßsystem, aber auch die internen Organe, sowie das Weichgewebe (Speicheldrüse, Eierstöcke, etc.).

Der Einsatz von Druckstellen auf den Menschen hat zumindest 3 Funktionen: Indem die Druckstellen auf Nerv und Gefäße gesetzt werden, wird eine sehr große Wirkung zur Selbstverteidigung erlangt.

Referenz XY - Selbstverteidigung mit Wing Tsun Nervendruckpunkten - Mano a Mano WingTsun

Klicken Sie hier für den Videoreport der laufenden Episode, Dateinummer XY ungeklärt (03.08.2016). Es geht um das couragierte Einschreiten einer Person in einer realitätsnahen Selbstverteidigung. Mit Wing -Tsun-Techniken in Verbindung mit dem Einsatz von Nerven-Druckpunkten überwindet die Täterin den Eindringling. Die Nervendruckstelle, die im Film erwähnt wird, nennt sich Triple-Wärmer 17.

Die Mano a Mano WingTun / Freestyle verbindet Wing Tsun mit dem Einsatz von Nervendruckstellen. Selbstverteidigung, die wirkt! Um 6:43 Uhr kann man mich mit 3 Nerven-Druckpunkten in einer Reihe erkennen, um einen Knockout zu erreichen.

Mehr zum Thema