Natürlicher Schutz gegen Zecken

Naturschutz gegen Zecken

Besonders in Kombination mit Kokosnussöl erhalten Sie eine starke natürliche Waffe gegen Zecken. Die Zecken mögen kein Kokosnussöl - es ist daher ein guter natürlicher Schutz gegen Zeckenbisse und die möglichen Folgeerkrankungen Borreliose und FSME. Allerdings bietet Knoblauch keinen absolut zuverlässigen Schutz vor Zecken. Pflanzliche Mittel gegen Zecken sind besonders beliebt. Zeckenschutz: Andere Methoden gegen Zecken.

Kokosnussöl: natürlicher Schutz gegen Zecken - Tips & Erlebnisse

In diesem Bereich erhalten Sie hilfreiche Tipps für ein gesundes und gesundes Miteinander. Aber auch die Leserschaft von NATUR & Heilen trägt mit ihren eigenen Erlebnissen dazu bei, das Wissen über das natürliche Zusammenleben und die Heilung zu vertiefen. Freiburg, 2 Jahre alt, berufsbegleitendes + Kunstjahr 2019, künstlerisches Weiterbildungsjahr 1 Jahr alt, Berufsstart Jan/Feb 2019, Tel. 0761/2177531, Schöner Zirkus, Grüner Zirkus, Karaffen/Gläser, Trinkflaschen, Bio-Bettwäsche u.v.v.m. mit Lifeblume.

Erleben Sie das Naturmineralwasser Hornbacher Lebenquell - es stammt aus einem vor vielen hundert Jahren von Menschenhand in den Bergen eingeschnittenen Quelltunnel.

Häusliche Mittel gegen Zecken

Wenn es etwas wärmer wird, sind die Zecken wieder da. Zecken sind nicht nur blutsaugend, sie können auch Hunden und Katze sowie Menschen wirklich erkranken. Deshalb ist es sehr hilfreich, sich nicht nur im Außenbereich regelmässig auf Zecken zu prüfen, sondern auch seine vierbeinigen Freunde vor den Schädlingen zu beschützen.

Jeder, der sich wegen aller Begleiterscheinungen nicht auf Chemikalien verlassen will, wird daher gern auf das eine oder andere Haushaltsmittel gegen Zecken zurückgreifen. Hoch dosierter Bärlauch ist nichts für den Hund. Es ist jedoch nicht notwendig, eine große Knoblauchkonzentration zu haben, um Zecken zu bekämpfen; ein gesundes Haustier sollte kein Gesundheitsrisiko darstellen.

Allerdings bietet die Knoblauchpflanze keinen zuverlässigen Schutz gegen Zecken. Schließlich gab es in Schweden bereits Tests, die zeigten, dass die Testpersonen, die Bärlauch nahmen, etwa 30 % weniger Zecken hatten. Bedauerlicherweise bedeutet weniger aber nicht, dass es keine Zecken gibt. Anstelle von Frischknoblauch nimmt man jedoch Knoblauchkörner oder Mehl.

Durch die B-Vitamine in der Brauereihefe soll sichergestellt werden, dass mit Brauerhefe verfütterte Tiere durch Zecken vermieden werden. Allerdings hat die Technik einen Nachteil: Es gibt auch solche Tiere, die den Duft von Bierhefen nicht mögen. Wenn Sie trotzdem Brauerhefe als Haushaltsmittel gegen Zecken verwenden wollen, sollten Sie die Hefedosis im Hundefutter allmählich steigern und Ihren vierbeinigen Freund einarbeiten.

Für einen naturnahen Schutz der Zecke sollte ein Löffel pro 10 kg des Körpergewichts gefüttert werden. Auch ätherische öle sollten ein gutes Haushaltsmittel gegen Zecken sein. Er soll Zecken und Flöhen abtrocknen. Auch bei Hausmitteln wie Babypulver und Diatomeenerde kommt es auf das Trocknen der Zecken an. Um den Zeckenbefall zu reduzieren, wird der Vierbeiner alle paar Tage mit einem der beiden Stäbchen bestäubt.

Kokosnussöl ist auch ein gutes Haushaltsmittel gegen Zecken. In diesem Fall wirken die Laurinsäuren gegen die Erreger. Zum Schutz muss der Kater oder Kater regelmässig mit einer kleinen Menge Kokosnussöl einreiben. Kokosnussöl kann auch beim Menschen verwendet werden. Weitere Informationen über Kokosnussöl gegen Zecken. Mönchs Pfeffer (Vitex Agnus Castus) soll gegen Mücken und Zecken aushelfen.

Wenn es etwas wärmer wird, sind die Zecken wieder da. Sind hier einige Haushaltshilfsmittel, die (sollten) gegen Zecken wie die bernsteinfarbene Kette Hilfe leisten. Die Anibio Tic Clip ist nur ein Pendant, das noch vor Zecken schützt. Für Hund, Katze, Welpe, Kätzchen und auch für ältere Rasse.

Neben Ambra ist Kokosnussöl auch eine gute Wahl als Ersatz für die chemischen Zeckenmittel. Kokosnussöl ist völlig natürlich und dient Menschen und Tiere zur Abwehr von Zecken.

Mehr zum Thema