Natürlicher Dünger

Naturdünger

Viele Haushaltsabfälle sind jedoch natürliche Düngemittel. Für ein besonders gutes Gedeihen der Pflanzen braucht man Dünger. Vor der Zubereitung des chemischen Beins verwenden Sie natürlichen Dünger aus Ihrer Küche. Die Kompost-, Aschen-, Kaffee- und Bananenschalen sind ein hervorragender Grundstoff für organische Düngemittel. Naturdünger für Ihre Pflanzen.

Naturdünger - Wie Sie Ihren Hausmüll vernünftig nutzen ? Grüß Gott!

Der Noager vom After-Work-Bier, der Kaffeepulver vom Morgen, das Wasser vom Mittag - all das kann herrlich als natürlicher Dünger verwendet werden. Dies macht Ihren Garten, Topf und Hauspflanzen glücklich und erspart Ihnen Zeit. Kaffeekaffee ist nicht nur ein Anreiz für uns Menschen, sondern stimuliert auch den Metabolismus Ihrer Waren.

Kaffeemehl als Dünger versorgt Ihre Anlagen mit wichtigen Nährstoffen wie z. B. Kali, Phosphor und Nitrogen. Eine große Anzahl von Kaffeemehl auffangen und gut antrocknen lassen, damit sich kein Pilz in der Topferde bilden kann. Sie können den Kaffeemehl dann als Dünger unmittelbar um die Anlage verteilen und in den Boden einmischen.

Sie können auch den getrockneten Kaffeemehl ins Wasser einrühren und Ihre Topfpflanzen, Kübelpflanzen oder Beete ausgießen. Welchen Anlagen gefällt es am besten? Kaffeepulver sind sehr populär als Dünger für Rose, Rhododendron, Fuchsie, Geranie und Hortensie. Grüß Gottt-Gartentipp: Wenn Sie in Ihrem Haus Kaffee als Dünger verwenden, wappnen Sie sich auch gegen Sie. Kaffeepulver vertreiben die unersättlichen Ungeziefer und können sie in grösseren Stückzahlen auch abtöten.

Allerdings erfordert die Wirkungsweise Geduld: Das Haar löst sich nur allmählich auf, so dass es sehr lange dauern kann, bis alle Inhaltsstoffe aus dem Haar an die Anlage gelangen. Welchen Anlagen gefällt es am besten? Der Barthaardünger ist ein wahrer Geheimtip: Er kümmert sich um die sensiblen Zimmer- und Gewächshauspflanzen, ohne sie zu düngen.

Grüß Gottt-Gartentipp: In Kombination mit Dünger ist das Haar ein optimales Langzeitdüngemittel. Wenn Sie viel backen oder Eier essen möchten, können Sie die Schalen als Pflanzen- und Blütendünger verwenden (und so können Sie Ihre Eier nach dem Osterfest verwenden). Die Schalen von Eiern enthalten hauptsächlich Kalk, der ein guter Dünger für den sauren Boden ist.

Sie neutralisieren die Bodensäuren, erhöhen den pH-Wert des Pflanzenbodens und ermöglichen die Absorption anderer NÃ?hrstoffe. Mahlen Sie die Schalen von 2 bis 3 Eier so gering wie möglich mit einem Rührbesen oder einer Mühle. Für etwa einen großen Krug reichen 2 bis 3 Eischalen. Bis zu zwölf Std: Das Produkt vor dem Wässern aufstellen: - Waschen: - Wässern:

Welchen Anlagen gefällt es am besten? Kalkpflanzen sind Weihnachtsrosen, Leberblumen, Lila, Schnittlauch, Lila, Rittersporn, Gewürznelken und Pelargonien. Grüß Gottt-Gartentipp: In vielen Bereichen ist das Trinkwasser sowieso sehr kalkreich. Ein sehr ergiebiges Gebräu, und diese Inhaltsstoffe sind auch gut für Ihre Bepflanzung. Das restliche Lagerbier im Mischungsverhältnis 1:2 mit etwas klarem Salzwasser aufgießen.

Bewässern Sie ein- bis zweimonatlich mit diesem Wasser, halten Sie Ihre Pflanze lange am Leben und erblühen mehr. Welchen Anlagen gefällt es am besten? Die Garten- und Innenpflanzen, die im Hochsommer an viel Sonnenschein und Frischluft gewöhnt sind, erfreuen sich an dem Dünger. Grüß Gottt-Gartentipp: Das unverdünnte alte Weißbier ist eine ideale Pflege, die die Blättchen Ihrer Pflanze zum Strahlen bringen.

Kartoffeln als Dünger: Das ist ein uraltes Haushaltsmittel, das unsere Grossmütter schon kannte. Sie sind für das gesunde Pflanzenwachstum von Bedeutung. Nach dem Garen das Wasser auffangen und abkühlt. Dann können Sie Ihre Pflanze gleich damit bewässern. Einmal wöchentlich mit dem Wasser der Kartoffel nachdüngen, Ihre Pflanze gedeiht und blüht wieder.

Welchen Anlagen gefällt es am besten? Grüß Gottt-Gartentipp: Zum Befruchten nur ungesalzene Kartoffelwässer, z.B. aus Salzkartoffeln, zugeben. Speisesalz beraubt den Erdboden seiner Inhaltsstoffe und schädigt die Bepflanzung. Mit den schwarz-gelben Besuchern in Ihrem Haus gehen wir am besten um. Danach können Sie den fertigen Brennnesselkot als Dünger für Ihren eigenen Gemüsegarten nutzen.

Mehr zum Thema