Muffelwidder Präparieren

Zubereitung Muffelwidder

Hi, ich soll einen Muffel für meinen Kumpel kochen! Jetzt, spätestens kurz vor dem Spiel, werden die Trophäen vorbereitet. Tierische Zubereitung in erstklassiger Qualität, permanent erwacht zu neuem Leben. Geschäft - Geschäftskunden - Vorbereitung - Pelzgerbung - Pelzveredelung - Trophäenvorbereitung - Unsere Arbeit. Wenn der Vorbereitungsprozess beginnt, beginnt die Gerbung.

Vorbereitungshilfe Muffelwidder

Unglücklicherweise war die Vorbereitung ein Chaos, aber es ist leicht zu sparen. Der Hörnerträger (hier Gämsen, Steinböcke, Nachbarziegen und natürlich auch Ihr Mufflon) hat zwischen dem sogenannten Stirnkegel (das ist die Knochenmasse, auf die die Hörner gelegt werden) und den tatsächlichen Hornen eine mit Blut versorgte Anwachsschicht.

Weil das Kochen schwer ist, zerplatzt das Signalhorn gern in zu heißes Nass, läßt den Köpfchen vor dem Spülen und Kochen des Kopfes etwas sammeln (egal ob es ein präpariertes oder ein nackter Totenkopf sein soll) und kann dann die Sonotroden mit leichtem Druck abschalten. Wichtiger Hinweis: Die Lage der Sonotroden und ihre Lage auf dem Zapfen beachten (Knochen frei kratzen und mit einem Stift markieren).

Man reinigt sie im Inneren (kein Chlor oder irgendetwas anderes, das man nicht auf die eigene Körperhaut schmiert!), nur der Rest des Schädels wird gekocht und bei Bedarf bleichen. Falls etwas den Zapfen abreißt, ist es nicht schlecht. Danach können Sie die Zapfen mit Watte oder Watte einwickeln, bis die Hupen fest sitzen und in die korrekte Lage gebracht werden können.

Ein wenig Holzkleber oder Ähnliches kann auch helfen, aber nimm nichts, was Lösungsmittel enthält (das soll den Bein vergilben, aber ich habe es noch nicht ausprobiert). Auf Ihre Vorbereitung übertragen, hat das Glücksspiel bereits begonnen. Entfernen Sie die Hupen (jetzt (!!!!!!), vielleicht hat der "Täter" sie auch mit Fingernägeln fixiert, die Sie natürlich zuvor sorgfältig herausziehen müssen.

Danach die Sonotroden wie gesagt säubern. Natürlich kann man die Zapfen nicht mehr kochen, aber man kann sie sorgfältig von Hand putzen und in der Hitze trocknen. Danach die Hupen wieder anziehen, siehe oben. Ich würde dich um einen Teil des Geldes bitten. Wenn er sich selbst einen professionellen Tierpräparator nannte, ist er ein Trottel.

Mehr zum Thema