Moskitoschutz Terrasse

Mückenschutz-Terrasse

Faltenjalousien bieten eine besonders hochwertige und elegante Alternative für den Mückenschutz an Balkon- und Terrassentüren. Moskitos: Wie man Moskitos in Ihrem Heim und in Ihrem Gemüsegarten bekämpft

Viele Menschen verbringen an heißen Sommertagen ihre Zeit im Freien, auf dem Hof oder auf der Terrasse. Es ist ärgerlich, wenn Moskitos die Idylle durcheinander bringen. In Moskitos beißen nur die Frauen mit ihrem Rüssel, weil sie das im Blute enthaltenen Eiweiß benötigen, um ihre Eier zu legen. Moskitos haben nach dem Regen genügend Wasserfläche, die bei hohen Außentemperaturen optimale Voraussetzungen für ihre Bruten sind.

Tips zur Bekämpfung von Moskitos. Um zu verhindern, dass Moskitos das Gebäude oder den Park betreten, ist es empfehlenswert, ihnen wenige Möglichkeiten zu bieten, sich in der Umgebung zu vermehren. Moskitos legten ihre Eizellen in stehenden Gewässern ab - auch in gefüllten Giesskannen oder Blumentöpfen. Im Mittsommer sollte auch das Becken und das Vogelbad jeden Tag gewechselt werden.

Tip: Gießen Sie Schotter in Pflanzuntersetzer, um stehende Gewässer zu schonen. Stechmückenlarven brüten zunehmend im Hochsommer und Hochsommer. Aber wenn Sie Vorsichtsmaßnahmen treffen, können Sie Moskitos daran hindern, ihre Eier zu legen. Zur Eindämmung der Pest ist es ratsam, Regenfässer zu bedecken, wenn sich keine Brut in den Fässern befindet. Wenn sich die Brut bereits im Gewässer befindet, sollten Sie entweder die Regenfässer entleeren oder die Brut mit einem Netz abnehmen und dann das Reservoir zudecken.

Bei Gartenteichen hilft ein Frosch und ein karpfenartiger Fisch bei der Bekämpfung der Mückenlarve. Insbesondere der Goldfisch und die Koi essen gern die Maden. Eine Fontäne ist ebenfalls hilfreich: Sie sorgt dafür, dass die Wasserfläche in Schwung bleibt, was den Brut das Überleben erschwert. Stechmückenlarven sind auch eine beliebte Nahrungsquelle für sie.

Sind die Moskitos im Freien, helfen nur die Insektenabwehr. Die Pflanzen Lillibet wehren auf der Terrasse und dem Boden ab. Der Duft von Zitrusfrüchten kann Moskitos und Warzen verdrängen. Lillibet ist mit seinen zart rosa bis bordeauxroten Blättern, die wie ein spitzer Mund wirken, auch optisch ein Blickfang für den heimischen Balkons.

Moskitos zum Beispiel mögen den Duft von Tomaten nicht. Seine essentiellen Fette können auch Moskitos abwehren. Insektenschutz ist wahrscheinlich die effektivste Möglichkeit, Moskitos aus dem Haushalt fernzuhalten. Sogar die einfachen Gitter, die mit Klettbändern am Rahmen des Fensters angebracht werden, schützen sicher vor dem Aussterben.

Für die bequeme Mückenbekämpfung im Haushalt stehen diverse Mückenstopfen zur Verfügung, die zum Teil mit Hilfe von Schall oder durch Verdunstung von Bioziden arbeiten. Diverse Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass Mücken mit einem Ultraschallgerät nicht permanent beseitigt werden können. Bei sehr großen Mückenplagen können Mückenlarven in Regenfässern oder im Gartenteich auch mit einem Antibiotikum als letztes Mittel bekämpft werden.

Moskitos werden in Süddeutschland auch als Moskitos bekannt. Bei 25 °C nimmt die Entstehung von der Eierlegung bis zur Stechmücke etwa zwei Wochen in Anspruch. Weibliche Moskitos halten bis zu sechs Monate, Männchen gehen viel früher zugrunde.

Mehr zum Thema