Me 38 Magnum test

Ich 38 Magnum-Test

Das Kaliber ME 38 Magnum 9mm R.K. Review. Schließlich musste der Gasrevolver ME38 unseren kleinen Schusstest bestehen. Home;

Signalbecher für ME38 Magnum. Lediglich 134,10 EUR; Alarmanlage ME 38 Magnum 9mm R Blast brüniert. Modelle wie die ME 38 Magnum werden bei Cuno Melcher in Aufderhöhe gefertigt.

Gegenüberstellung: ME 38 Magnum vs. Röhm RG 99 - Rezensionen - Benzin, Schreckschuss & Salut

Bei meinem ersten Einsatz im Testbereich möchte ich die ME 38 Magnum und die vergleichbare RG 99 von Röhms vorzustellen. Die Me 38 Magnum ist, wie auch die RG 99, ein schöner, großer Revolutionär; wie der Titel schon sagt, ist sie einem Revolutionär nachgebildet. Die Me 38 Magnum ist nicht zu vergleichen mit der Me Magnum, sie ist eine weitere Waffen.

Die Me 38 Magnum ist gut bis sehr gut bearbeitet und sieht sehr verlässlich aus. Beide Revolver sind aus Zinkdruckguss gefertigt. Das Vernickeln der Me 38 Magnum ist bis auf wenige Blasen des PTB-Stempels perfekt, nur wenige kleine Bearbeitungsspuren konnten kritisiert werden.

Das Schwärzen der Me 38 Magnum hingegen ist nicht das Gelb des Eies, es erscheint matt gräulich und hat je nach Lichteinfall einen grünlichen Farbton. Es ist nicht sehr widerstandsfähig und kommt im Unterschied zur Nickelbeschichtung wie ein schlecht aufgebrachter Anstrich daher. Daher empfiehlt sich bei der Me 38 die Ausführung vernickelt Der Trommelspalt der Me 38 Magnum ist kleiner als 1 Millimeter, wie bei der RG 99, der Schaft ist nur durch einen in den Schaft eingelassenen Metallband blockiert, der Schaft ist also auch bei der RG 99 sehr freiliegend, nur das Laufschloss bei der Röhms ist etwas ausgeprägter, er ist der Schnauze näeher.

Die Rohm RG 99 ist nicht nur preislich anders als die Me 38 Magnum, auf den ersten Blick werden Sie weitere Abweichungen feststellen. Das RG 99 hat einen deutlich größeren Schaft als das Me 38 Magnum, die Bedienungselemente des RG 99 sind nickelfrei. Insgesamt ist die RG 99 etwas besser als die ME 38 Magnum zu verarbeiten, aber der Unterschied in der Qualität ist minim.

Die technischen Angaben der RG 99: Die RG 99 ist in Laufleistung und Abzugsgewicht der Me 38 Magnum deutlich überlegen, die Schussgeschwindigkeit (beim Trockenschießen) ist jedoch, wie bereits gesagt, nicht ideal, bei schnellem Schießen kippt der Transportmechanismus und der Abzugshebel muss wieder gelöst werden, wenn das Gewehr wieder abgezogen wird, dann arbeitet das Gewehr wieder.

Das schlanke (5mm) und sehr eckige Abzugsblatt des RG 99 ist ärgerlich, so dass es an Neujahr zu Fingerschmerzen kommen kann, denn er hat das besser aufgelöst. Schlussfolgerung: Der RG 99 ist wohl der Luxus-Liner unter den Revolutionären, mit dem langem Schaft ist er sehr nah am Modell, die Ausführung läßt keine Wünsche offen.

Die Me 38 Magnum hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, zu einem annehmbaren Gesamtpreis erhalten Sie eine gute Ausführung und Verlässlichkeit und eine gute Ausstrahlung.

Mehr zum Thema