Litexpress Workx Sos 1

Die Litexpress Workx Sos 1

Prüfbericht zu Litexpress WORKX SOS 1 Die Taschenlampe hat im Test gute Noten erhalten. LiteXpress Workx SOS 1 Taschenlampe Diese Taschenlampe ist ein robuster und praktischer Reisebegleiter. LiteXpress Workx SOS 4 LED Taschenlampe, stufenlos dimmbar, CREE LED, Aluminiumgehäuse, taktischer Schalter, 96 Lumen, 2 x 1,5V Batterien. Eine Hochleistungs-LED Cree 78 Lumen Lic. bietet ab 6.

10. 2017 um 5:11*. LED-Taschenlampe LiteXpress, Workx SOS 5th Art.

Blinken für Notfälle, Leistungsspezifikation nach ANSI

Weil ich schon einige qualitativ hochstehende Fenster und Türen besitzen kann, diese aber für den alltäglichen Einsatz im Unternehmen viel zu kostbar und kostspielig sind, habe ich mich nach langer Suche für eine leistungsstarke Taschenlampe dieses Typs und Modells entschlossen. So viel im Voraus: Mit etwas unter 30,- inklusive Transport bei max. 217 Liter ist dies unbedingt zu empfehlen.

Wichtiges Argument für diese Leuchte ist auch die Gewährleistungsfrist von 5 Jahren. Kaum ein anderer Anbieter in dieser und einer viel höheren Preislage gewährt eine so lange Garantie. Auch diese Leuchte wird wie in den meisten Fällen in China hergestellt. Der angezeigte Lumenwert ist durchaus glaubwürdig und bietet eine gewaltige Lichtintensität, die passende billige LED-Taschenlampen verschiedener Diskountern für ein paar Euros fünfzig nicht ungefähr ausreichen.

Geringere Lichtstärken, wie bei einem anderen Gerät desselben Fabrikats, wären nicht möglich gewesen, weil es für mich selbst ziemlich unangenehm gewesen wäre. Der enthaltene NO-Name CR123A kommt aus China, so dass die Lichtdauer und die tatsächliche Leistung fraglich sein können. Es ist nicht möglich, eine alternative Batterie 18650 zu verwenden, da ihr Innendurchmesser etwas grösser ist und nicht in die Batterieröhre der Leuchte einpasst.

Außerdem wird der Spannungbereich der Leuchte nicht genannt. Mit dieser Leuchte gibt es drei, obwohl meiner Meinung nach der SOS-Modus immer noch weggelassen werden sollte. Wird die Leuchte kurz nacheinander durchgeschaltet, schaltet sie immer von hell auf reduzierte Lichtleistung bis in den SOS-Modus usw. um. Beginnen Sie also mit hell - lass es aufleuchten - aus.

Die von den Herstellern angegebene Akkulaufzeit bei Voll- oder Reduzierbetrieb wird in den Angaben bis zu welcher Lichtausbeute nicht angezeigt. Nach ANSI FL1 gibt der Produzent 5 Std. bei hohen und max. 217 lm und 23 Std. bei niedrigen 72 lm an. Richtig zu nennen wäre nun die pure Lichtdauer in Std. bei 217 bzw. 72 lm bis zur Verschwendung in eine andere Ausbaustufe.

Beispiel: Lampe glüht bei einer Lichtintensität von 217 lm für 5 Std., bis sie auf ein anderes Leistungsniveau abfällt. Sie wird diese Blitzzeit auch mit vollem Akku kaum einhalten. Die Höhe nach 5 Std. wäre zu prüfen oder zu vermessen!

Wenn die Leuchte also in der hellsten Phase frühzeitig in eine tiefere Betriebsstunde abgeschaltet wird und die maximale Leuchtdauer mit einem neuen Akku überhaupt nicht erzielt wird, um eine größtmögliche Gesamtleuchtzeit zu erreichen, ist dies nur dem jeweiligen Anbieter bekannt.

Mehr zum Thema