Lichtsignal

Leuchtfeuer

Schalterprogramme > GIRA > Unterputz-Einsätze > Lichtsignal . Wenn ein schwarzer Konturpfeil in der roten Ampel erscheint, gilt das Stoppgebot nur für die angezeigte Richtung. Leuchtsignal und Zubehör Leuchtelement für Lichtsignal. Leuchtsignal, Fertigmodell, Vorsignal mit Zusatzlampe. Leuchtsignal, ein optisches Signal, das von einer Lichtquelle ausgesendet wird.

Spanne id="Hauptsignale_.28Hp.29 "class= "mw-headline" id="Hauptsignale_(Hp)">Hauptsignale (Hp)[[Edit | | Quelltext bearbeiten]>

Ursprünglich waren die Zeichen als Formularsignale konzipiert, aber mit dem Zeichenbuch von 1935 wurden auch korrespondierende Leuchtsignale vorgestellt, die inzwischen die Formularsignale weitgehend abgelöst haben. Der[ obere] Signalflügel des Formularsignals weist als Tagessignal horizontal nach links; das Nachtsignal des Formularsignals ist ein Rotlicht. Die Leuchte leuchtet rot oder zwei rot zusammen.

Wird das Hauptlichtsignal mit einem Lichtblocksignal verbunden (nur für Ausgangs- oder Zwischensignale innerhalb einer Station), so wird das Signaltonbild HD 0 mit zwei Rotlichtern angezeigt, wenn das Signalton S 1 nicht aufleuchten. Die Differenz zum Lichtbild spielt heute keine Rolle mehr, da für Zug- und Rangierbewegungen nach dem gültigen Meldebuch Haltestellen vorgeschrieben sind.

Da war das Zeichen PS 00 (zwei Rotlichter horizontal nebeneinander), was "Halt für Zug und Rangieren" bedeutet. Der Umstieg auf HD 0 mit nur einer einzigen Rotampel würde eine aufwendige Umrüstung der Relaissysteme erforderlich machen, ohne dass ein nennenswerter Vorteil entsteht. Formularsignal Das Formulardistanzsignal weist tagsüber eine kreisrunde Platte und, falls zutreffend, einen vertikal nach unten weisenden Zeiger auf.

Die Nachtkennzeichnung des Formularsignals setzt sich aus zwei nach links aufsteigenden Gelblichtern zusammen; im Bereich der ehemaligen Deutsche Reichsbahn reicht eine einzige Gelbleuchte aus, wenn das Signal allein steht (d.h. nicht am Ort eines Hauptsignals). Leuchtsignal Das Leuchtsignal signalisiert zwei gelb aufsteigende Leuchten nach links. PS 1, Geschwindigkeit Als Tagessignal weist der[obere] Flügel des Formularsignals diagonal nach oben nach links; das Lichtsignal und das Nachtsignal des Formularsignals leuchten grün.

Wenn es einen zusätzlichen Flügel gibt, weist er vertikal nach unten. 2. Die Nachtkennzeichnung des Formsignals erfolgt durch zwei nach links aufsteigende Ampeln; im Bereich der früheren Deutsche Reichsbahn reicht ein einziges Grün, solange das Signal allein steht (d.h. nicht am Ort eines Hauptsignals). Leuchtsignal Das Lichtsignal für die Entfernung weist zwei grün leuchtende Leuchten nach links auf.

Als Tagessignal des Formularsignals weisen zwei Signalleuchten diagonal nach oben nach links; das Hauptlichtsignal und das Nachtsignal des Formularsignals weisen ein grünliches und vertikal unter ein rotes Ampelsymbol. Formularsignal Bei dem Formular Distanzsignal ist die Rundscheibe vertikal, der Türflügel weist nach unten in einem Winkel nach links. Auf dem Nachtschild ist eine gelbe Ampel und auf der rechten Seite eine grüne Ampel zu sehen.

Auf dem Gelände der früheren Bundesbahn ist es umgekehrt: ein grünliches und ein rotes Lichtsignal nach dem anderen. Leuchtsignal Das Fernlichtsignal leuchtet mit einem gelben und einem grünen Signal nach links. Die Tragfläche ist schwarz mit schwarzer Umrandung und weißer Kante, im Bereich der früheren Deutsche Reichsbahn kann die Tragfläche auch weiss mit roter Kante sein (ältere Variante).

Im Falle von über dem Fahrweg auf einer Messbrücke oder einem Signalarm angebrachten Formsignalen ist das Paddel über der Platte angeordnet. Nachtschilder des Formulars Vorsignal sind zwei nach links aufsteigende Leuchten in den Farbtönen rot und/oder rot. Auf dem Gelände der früheren Bundesbahn kann vorerst nur ein einziges Signal in der Farbe Rot oder Blau angezeigt werden.

Um Signalverwirrungen zu vermeiden, setzt sich das Hinweisschild des Signales Vr2 auf dem Gelände der ehemaligen Deutsche Reichsbahn seit 1959 aus einem niedrigeren Grün und einem höheren Gelblicht zusammen. Hl Vorsignale geben die Signalbezeichnungen Hl 1, 4, 7 oder 10 an, während die Bezeichnungen Hl 1 oder 2 bei Bedarf in Zusammenhang mit einer Drehzahlanzeige Zs 3v vorzeichenbehaftet werden.

Lichtzeichen der H/V-Anlage gibt es im Bereich der damaligen Deutsche Reichsbahn nicht mehr, Signalbildschirme weisen noch Signale der Hl-Signalanlage aus. Wenn möglich, hatte ein Hauptzeichen zwei Tragflächen und das Annäherungssignal einen zusätzlichen Tragfläche. Seit 1927 testete die Deutsche Bahn Lichtzeichen, die die gleichen Bezeichnungen wie die H/V-Form-Signale aufweisen konnten.

Im Jahre 1935 wurden diese Leuchtsignale in das Meldebuch aufgenommen[3], aber ihre Nutzung war bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges begrenzt. Mit der Zeit entstehen unterschiedliche Arten von Hauptlichtsignalen, die sich vor allem in der Lampenanordnung und der Möglichkeit, zusätzliche Anzeigen darzustellen, unterscheiden. Zur Vermeidung dieser häufigen Verdoppelung wurde der Signalbildschirm des Hauptmelders um ein Schutzsignal erweitert: Das Hauptmeldesignal konnte nun ein Rangierverbot mit dem Signalwort PS 00 kombiniert aus PS 0 und PS 0 (zwei Rotlichter nebeneinander) anzeigen.

Diesem absoluten Rangierverbot könnte auch durch die Darstellung der Signalworte Hp 0 (rote Ampel) und Sh 1 (Fahrverbot aufgehoben) entgegengewirkt werden. Größere Abweichungen gibt es bei Lichtsignalen nicht, außer der kompakten Form, die im Unterschied zur ursprünglichen Form mit schrägen Kanten nach links aus einem schlichten rechtwinkligen Signalbildschirm zusammengesetzt ist.

Es gibt im Umfeld der ESO unterschiedliche Spezialformen, die jedoch die selben Signalmuster wie die üblichen Leuchtsignale aufweisen und daher nicht als unabhängige Signalformen betrachtet werden. Wenn es sich um ein mechanisches Stellwerk handelt, wurden Lichtsignalanlagen und ein Bedienpult von Scheidt & Bachmann umgerüstet. Es wurden die Monitoringsignale von Pegeldurchgängen verwendet, deren oberer optischer Teil mit der auffallend großen Abschirmung eine grün eingefärbte Scheibe erhalten hat und die um eine roter Linse umgerüstet wurden.

Mehr zum Thema