Leuchtmittel

Lichtquellen

Ausschlaggebend ist neben der Auswahl der richtigen Leuchte auch die Lichtquelle. Jede Lichtquelle hat im Vergleich dazu ganz andere Eigenschaften. Als Leuchtmittel bezeichnet man die Lichtquelle, also das, was in einer Lampe leuchtet. Lampen für alle Leuchtentypen.

Die neuen Anforderungen an Lichtquellen

Die Lampenbranche ist in einem Aufruhr. Der Wegfall der konventionellen Glühlampen, deren Herstellung in einem mehrjährigen Stufenplan untersagt ist, stellt die Lampenhersteller vor die Aufgabe, geeignete Ersatzlampen zu entwerfen und herzustellen. Sie war nicht nur die erste Lichtquelle, sie war auch die einzigste oder dominante für viele Jahre.

Obwohl die Glühbirne seit einigen Jahren ausreichend ersetzt wird, müssen sich die Konsumenten auch an bisher unbekannte Lichtquellen und deren Besonderheiten anpassen. Halogenlampen sind in Bezug auf die Lichtfarben und -wiedergabe den Glühlampen am Nächstgelegensten. Die Halogenleuchte ist trotz ihrer doppelten Standzeit ein Temperaturgeber wie die Glühbirne, d.h. eine etwas energieeffiziente Lichtquelle, bei der nur 5% der eingesetzten Leistung in Strom, der restliche Teil in Hitze umgerechnet wird.

So ist die Energiesparleuchte, wie der Titel schon sagt, eine energieeffiziente Variante der Glühbirne. Energiesparende Lichtquellen entfalten ihre volle Wirkung, besonders im Dauereinsatz. Kostengünstige Lichtquellen wie Energiesparlampen haben aber nicht nur Vorteile: Das häufige Ein- und Abschalten beeinträchtigt die Leistung dieser Lampe. Schließlich muss diese energiesparende Lampe mit gefährlichem Abfall entsorgt werden, da die energiesparende Lampe wenig quecksilberhaltig ist.

Jüngste Neuentwicklung auf dem Leuchtmittelmarkt sind zweifellos die kleinen LED - Halbleiter-Kristalle, die beim Durchgang von Elektrizität zu glühen anfangen. Sie sind bereits über 100 Jahre jung, aber erst in den vergangenen Jahren haben sie sich zu einer wirklichen Lichtquelle in der Allgemeinbeleuchtung entwickelt. LED-Lichtquellen überzeugen vor allem durch ihre lange Lebensdauer (20.000 bis 50.000 Stunden), ihre Wartungsfreundlichkeit, ihre Energieeinsparung (sie spart 90% gegenüber Glühlampen) und die Tatsache, dass ihr Licht UV/IR-frei ist.

Maßgeblich für den Einsatz als Lichtquelle in Filigran- und Kompaktleuchten ist auch die kompakte Bauform der LED-Komponenten. Früher beschränkte sich das Themengebiet der Lichtquellen im Grunde auf die klassische Glühlampe. Andererseits gibt es heute eine unendlich große Bandbreite an unterschiedlichen Lichtquellen. Energiesparlampen entfalten ihre kostengünstige Leistung am besten im Dauereinsatz.

Lampen mit Halogentechnologie bieten eine besonders hohe und effektive Lichtleistung. LED-Lichtquellen sind äußerst haltbar und äußerst ergiebig. Fluoreszenzröhren erfüllen mit ihren unterschiedlichen Größen alle Anforderungen im Raum. Hinzu kommen ganz besondere Lampen, die entweder hohe Außentemperaturen aushalten (z.B. in der Ofenbeleuchtung) oder in verschiedenste Steckdosen passen (z.B. im Modellbau und Hobbybereich).

Kundenwünsche haben zu spannenden Neuerungen im Bereich der Leuchtmittel beigetragen. Es gibt zum Beispiel Lichtquellen, die außen wie "Halogenlampen" wirken und dementsprechend installiert sind, aber eigentlich mit LED auskommen. So kann eine verbrauchsstarke Halogenlampe problemlos in eine wirtschaftliche LED-Form umgewandelt werden, ohne ihr charakteristisches Erscheinungsbild zu beeinträchtigen.

Mehr zum Thema