Lenffer

Lentier

Aber die Lenffer-Geschichte mit der Schließung des Unternehmens ist noch nicht zu Ende. Sie suchten einen kompetenten Händler und fanden in Lenffer den richtigen Partner. Die Eheleute Christa und Lothar Lenffer vor ihrem Porzellanladen. Einrichtungskonzepte von Lenffer | Lifestyle&Innovation. Das Porzellanhaus Lenffer & Sohn KG.

Die Lenffer Interior-Konzepte

Sie sind auf der Suche nach einem Möbelstück, das Sie in Sachen Style und Gestaltung begeistern wird? Die Lenffer Interior Concepts in Hamburg veredeln Ihre Lebensräume mit einmaligen Lifestyle-Produkten aus den Sparten Tafelkultur und Interiordesign. Im Konzeptstore mit ansprechendem Ausstellungsraum und komplementärem Online-Shop findest Du die schönsten Designobjekte namhafter Hersteller, darunter Robbe & Berking, Wilkens, Cor Mulder, Philippi und viele mehr, für Dich selbst oder als Geschenk.

Sonderanfertigungen in limitierten Auflagen sind ebenfalls ausschließlich bei uns erhältlich. Wir haben bei der Konzeption des Ausstellungsraumes großen Wert auf eine moderne Einrichtung mit den Produkten gesetzt. Sie werden bei uns nur ausgesuchte Teile vorfinden, die unseren Ansprüchen an Ästhetik und Ästhetik nachkommen. Bei Lenffer Interior Concepts stehen einige stilvolle Extras für Sie bereit - inspirieren Sie sich und Ihre Besucher mit wahren Designobjekten.

Durch die Gabe des Vaters auf neue Weise

Das Porzellan-Haus in der Großen Burg wurde Laurenz Lenffer (33) übergeben. Bereits als er 1989 in den elterlichen Betrieb eintrat, durfte er ein beliebiges Entgelt zahlen. Wie eine großzügige Carte blanche auf den ersten Blick anmutet, ist auf den zweiten eine ernsthafte Pflicht - und eine Art der geschickten und liebevollen Ausbildung zu Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein.

Laurenz Lenffer war überrascht, als sein Familienvater ihn vom Gehalt entließ. "Obwohl ihm das Unternehmen als Geschenk gegeben wurde, hieß das nicht, dass er ein bequemes Zuhause für seinen Jungen hatte, sondern die Pflicht, das Geleistete zu bewahren, zu bewahren und möglicherweise sogar zu verbesser. Laurenz Lenffer hat die Gründer nicht gerade entmutigt, da Mutter und Kind immer noch eine enge Beziehung haben.

Daraus ergibt sich eine wirtschaftliche Handlungspflicht, viel Aufwand, wenig Ferien und ständiger Einsatzbereitschaft. Vieles Gute wird vom Kind mit dem Ursprung des Vaters wiedergegeben. "Während jedes Jahr 70 bis 80 Hochzeitspaare mit kleinen und großen Hochzeitstafeln bestückt wurden, stiegen die Zahlen auf 300 - und Laurenz Lenffer hat gelernt, den Werbewert zu würdigen, aber auch seine Kalkulation.

Auch Laurenz Lenffer hat Einfälle. "Lenffers ist gerade von der Fachmesse Home & Garden zurückgekehrt, wo ihre Messestände sehr gut frequentiert sind. Aber Laurenz Lenffer ist nicht nur Verkäufer, er ist auch Käufer. Dabei ist er fasziniert von dem schönen Werkstoff, dem filigranen Kristallglas, dem geschmiedetem Metall in alter und neuer Form, dem Edelporzellan der traditionellen Manufaktur.

Bei Laurenz Lenffer gibt es keinen Grund zu fürchten, dass das ganze Bestreben vernachlässigt werden könnte. Noch ein Sprichwort seines Vaters: "Wenn man sich nicht hingeben kann - was bringt das schon? Im Übrigen trifft dies auch auf die Beschäftigten zu. "Lothar Lenffer startete sein Unternehmen mit der Herstellung von Tapete auf dem Fischmarkt in St. Pauli in den frühen60er Jahren.

Das Einrichtungshaus Großen Bourstah, das nicht nur für seine Porzellane, sondern auch für seine Silberschmiede unter der Leitung von Laurenz bekannt ist, beschäftigt heute 43 Angestellte, erwirtschaftet jährlich rund zehn Mio. DM und ist eines der bedeutendsten deutschen Unternehmen in diesem Bereich. Vor kurzem wurde der Betrieb umfassend umstrukturiert und erweitert, um die Brillen und Töpfe besser vorzustellen.

Mehr zum Thema