Ledwave Turbo Wildfinder

Die Turbo-Spielefinder von Ledwave

Leitungsschutzschalter für Ledwave Wildfinder DUO. LED-Wellenlampe DUO Wildfinder Hunting. LED Ledwave Wild Finder grün. LED-Leuchte Ledwave Wildfinder Jagd-Set Infrarot-LED-Licht. Fackeln mehr Details Kabelschalter für Ledwave Wildfinder DUO.

Struktur einer Blitzleuchte

Lichtintensität wird in lumens angegeben. Das lateinische Wort für Lampe steht für leicht. Billige Geräte kommen auf 100-300 lm und 1000 lm sind schon ein recht guter Gegenwert. Äußerst leistungsfähige Leuchtmittel reichen bis zu beeindruckenden 4000 Lichtstrom. Das Herzstück von Taschenlampen ist die Kopplung von Glühlampe, Spiegel und Blende.

Das vermeintlich verloren gegangene Streulicht wird durch den Spiegel zurückgewonnen. Weil eine Glühbirne immer gleichmässig in alle Himmelsrichtungen ausstrahlt. Jedoch reflektiert der Spiegel das erzeugte Sonnenlicht zur Lichtscheibe. Das von der Lampe erzeugte Streulicht wird durch die Lichtscheibe gebündelt und als gebündeltes Streulicht abgegeben. Qualitativ hochstehende Taschenleuchten verwenden Objektive mit hoher Lichttransmission, um die bestmögliche Lichtausbeute zu erzielen.

Hinter dieser Bauform werden die Akkus so in die Lampe eingelegt, dass sie mit dem positiven Pol auf den jeweiligen Leuchtmittelkontakt drückt. Weil man hier am besten spart, wird oft als einzige Legierung Alu verwendet. Nichtsdestotrotz haben Taschenleuchten mit LED auch einen Reflektor, der die wenig gestreute Strahlung einfängt.

Welche sind die Hauptanforderungen an Jagdtaschenlampen, damit sie gut für die Jagt sind? Jagdfackeln mit einem Gesamtgewicht von ca. 200 g können mitgenommen werden. Jagdfackeln mit einer Größe von 15-20 cm sind in der Regel sehr handlich. Jagdfackeln unter 15 cm sind etwas zu kurz, um sie auf lange Sicht gut zu lagern, aber sie sind einfach zu lagern.

Jagdtaschenlampen über 20 cm lang und mit einem Linsendurchmesser über 6 cm haben oft eine eindrucksvolle Lichtleistung, sind aber bei einer längeren Suche etwas umständlich. Sie sollten sich daher vor dem Vergleich immer Gedanken darüber machen, für welchen Anwendungsbereich die Jagdfackel vorbestimmt ist. Der Jagdbrenner wird zum Aufladen des Akkus an das Stromnetz gekoppelt.

Wesentliche Voraussetzungen sind daher Stabilität, geringes Eigengewicht und eine lange Lebensdauer der Taschenlampe. Am besten mit einem integrierten Lithium-Ionen-Akku. Wenn sie alle diese Voraussetzungen erfüllt haben, sind die Jagdfackeln aber auch wesentlich teuerer als herkömmliche Blitzlicht. Die Hunting Flashlights sind eines der billigeren Jagdzubehör.

Bereits für 20 Euro wird man gut, für ca. 100 Euro sehr leistungsfähige Jagdfackeln. Haupthersteller von Jagdlampen sind LED-Lensen, Fenix, Walter und Ledwave. Der EAG Tac MX25L4 für 215 Euro erzielt eindrucksvolle 2850 Lampen. Er hat eine schöne Körperlänge von 16,7 cm, ist aber 490 g schwer.

Auch der Nitecore EAX Outdoor für 127 ist 2000 Liter, bringt aber auch 380 Gramm auf die Waage und misst 19,7 cm. Auslaufmodell ist der Ultra Fire WF, daher ist er für 35 oder weniger erhältlich, aber mit starken 750 lumens und einem Gewicht von nur 160 Gramm.

Er hat eine Reichweite von spektakulären 4000lumens! Sie ist 740 Gramm schwer und 30 cm lang. Sie hat eine Betriebszeit von 3,5 Std. bei einer Lichtausbeute von 2200lumens. Die Preise für diese starke Leuchte liegen neben dem 280 Euro Einkaufspreis noch bei 885 Gramm und 31 cm Grösse.

Der LED Linse erhöht ihn auf 850lumens. Adler Tac M3C4 produziert 1200 Liter Licht und ist bei einer Gesamtlänge von 23 cm 350Groß. Der Ledwave XP200 Turbo Wildfinder hat dies ebenfalls. Die Ledwave hat jedoch nur 376 Lampen. Der Preis beträgt 200 und ist mit einem Eigengewicht von 210 Gramm sehr praktisch.

Noch zwei weitere Vorteile der unterschiedlichen Filter wie z. B. Adler Tac und Ledwave: Wenn man das rotes Lämpchen auswählt, können sich die Blicke rasch wieder an die Finsternis gewöhnt werden, sobald das Lämpchen ausgeht, da das rotes Lämpchen kaum blendete. Für das Spiel ist das Grünlicht völlig unbemerkt. Normalerweise reagiert es überhaupt nicht, wenn man es mit Grünlicht beleuchtet.

Allerdings ist zu berücksichtigen, dass die Jagdfackeln für die Jagt nicht an der Pistole anbringen werden. In Deutschland ist es generell untersagt, Nacht-Sichtgeräte, Fackeln oder ähnliches an Gewehren anzubringen. Die beiden Leuchten sind den Jagdfackeln eindeutig unterlegen, die in der Handfläche, jedoch in der Lumenanzahl mitzuführen sind.

Bei einem Scheinwerfer kann er riesige 850 lm aufbringen. Er ist besonders stabil und hat ein Gewicht von 340 g. Eine besondere Härte ist der Betrieb von Jagdfackeln bei Minusgraden. Lasergenetik gibt es jetzt auch in Form einer Jagdfackel für den Zivileinsatz.

Mehr zum Thema