Led Lampen Bestenliste

LED-Lampen Leaderboard

LED: Stiftung Warentest bewertet sieben Leuchte als "sehr gut". Zuerst Glühlampe, dann Sparlampe, jetzt LED: Die Entwicklung der Leuchte ermöglicht dem Konsumenten vor allem Energiesparen - und damit Kosten. Die Energiesparlampen hatten ein unscharfes und lang anhaltend schwaches Lampenlicht, die Leuchtfarbe war unangenehm kühl. Aber die Zeit ist um - Low-Cost-LEDs, die die Zimmer gut beleuchten, gibt es schon lange.

Zusätzlich haben die Produkttester einen praktischen Versuch durchgeführt, bei dem auch die LED einen Langzeittest bestehen mussten. Zufriedenstellend ist das Ergebnis: Alle 20 Lampen wurden mit gut " ausgezeichnet, sieben LED erhalten gar die Höchstnote sehr gut ". Keine Leuchte hat den Versuch nicht bestanden. Ebenfalls getestet wurden Lampen von Ikea (1,5), Hornbach (2,0) und der Drogeriemarkt Müller (1,6).

Dies funktioniert nicht ohne Probleme für alle LED, die als dimmbar bezeichnet sind. Beim Kauf von Dimmern sollten Sie darauf achten, dass diese auch für LED explizit mitempfohlen werden. Hinweis der Produkttester: Ersetzen Sie zunächst die oft verwendeten Lampen. Außerdem: LED's werden bei der Aussenbeleuchtung nicht schwächer, wenn es draussen im Sommer kühl wird.

LED-Lampentest 2018 - Die besten LED-Lampen im Überblick

Die Alternative, LED-Lampen und Energiesparleuchten, hatte zunächst viele Schwächen. Dioden der ersten Gerätegeneration hatten dagegen nur eine niedrige Ausgangsleistung, wie viele LED-Lampentests Ende der 90er Jahre zeigten, als die ersten LED mit Weißlicht auf den Markt gekommen sind. Beim LED-Leuchtmittel wird das erzeugte Signal über ein Halbleiterelement abgestrahlt, das sofort nach dem Stromfluss aufleuchtet.

Gerade in der Lichttechnik lässt der Einsatz moderner LED-Lampen fast keine Grenzen offen, wie aktuelle Untersuchungen zeigen: LED-Lichtquellen können fast an jedem Ort der Welt zum Einsatz kommen. Für den heutigen Menschen ist ein lichtarmes Dasein zu jeder Zeit nicht mehr denkbar. Welches der beiden Lichtarten zum Einsatz kommt, ist natürlich abhängig vom Einsatzgebiet.

Schwaches Tageslicht kann auf Strassen und Plätze ausreichen, aber die Mitarbeiter benötigen an ihren Arbeitsplätzen eine möglichst dem Tageslicht der Natur entsprechende Ausleuchtung. Das Spektrum erstreckt sich von der hellen Tageslichtbeleuchtung in Arbeitsräumen wie z. B. Küchen und Büros bis hin zur stimmungsvollen, gedämpften Ausleuchtung des Schlafzimmers.

Im Haushalt und am Arbeitsplatz kommt es auf die passende Leuchte an, die sich mit einem LED-Lampentest leicht feststellen läßt, nicht nur, weil sie wesentlich zum Wohlfühlen beizutragen hat. Mit Hilfe von Kunstlicht können Landschaft und Objekt präsentiert und inszeniert werden. Dies betrifft sowohl die Gartenbeleuchtung als auch zum Beispiel die Gestaltung von Räumen im Objekt.

Das Spektrum erstreckt sich von beleuchteten Bewegungsabläufen bis hin zu Plastiken, die ihre Wirkungen erst mit der richtigen Belichtung entfalten. 2. Neben so genannten Hardfacts wie Wirkungsgrad, Lampenlebensdauer oder Körpergewicht zählen dazu auch Faktoren, die sich sofort und unmittelbare auf das Wohlergehen der Menschen auswirken. Weil der Mensch sich am besten wohlfühlt, wenn das Kunstlicht in seinem sicht- und unsichtbarem Farbenspektrum dem Sonnenlicht so nah wie möglich kommt.

Aber auch hier haben die LED in den letzten Jahren kräftig zugelegt, wie die älteren Untersuchungen im Verhältnis zu den bisherigen Ergebnissen ergaben. Welche Wirkung haben LED-Lampen? Der LED-Lampentest der neusten LED-Lichtquellengeneration im Auftrage der Firma FUNKEN AG von der Universität Bremen belegt, dass die modernen LED eine wesentlich höhere Lebenserwartung haben als erwartet.

"Jetzt ist es nur noch ein Prozentpunkt, der für eine Steigerung der Qualität in der LED-Produktion spricht", sagt einer der am Versuch teilnehmenden Wissenschaftler. Auch die Stromersparnis von 60 prozentig gegenüber einer Leuchtstofflampe und 90 prozentig gegenüber einer herkömmlichen Glühlampe ist nachgewiesen. Das macht die modernen LED-Lampen zur besten Lichtquelle, die in puncto Tragekomfort und Leistungsfähigkeit dem vergleichbaren Niveau einer Energiesparleuchte standhalten kann.

LED-Lampen sind im Gegensatz zu herkömmlichen Lichtquellen immer noch vergleichsweise kostspielig in der Beschaffung. Denn LED-Glühlampen sind nicht nur extrem haltbar, sondern auch energieeffizient, weil sie im Versuch eine sehr gute Lichtleistung aus geringem Stromverbrauch erzielt haben. Laut LED-Lampentest macht sich die Investierung in LED-Lampen dort am besten bezahlt, wo oft und lange Zeit Kunstlicht gebraucht wird.

LED-Glühlampen sind in einer breiten Farbpalette verfügbar, von warmem Weiß bis zu kaltem Tageslicht-Weiß. Nach den Testergebnissen können LED-Lampen fast universell eingesetzt werden. Da die Lichtleistung trotz geringer Leistung sehr hoch ist, können LED-Glühlampen auch dort eingesetzt werden, wo keine Wärme emittierenden Lampen gewünscht sind.

Zum Beispiel in Kinderzimmer, wo die Verbrennungsgefahr durch die Glühlampe droht, oder in einem Museum, wo auch hitzeempfindliche Ausstellungsstücke zu sehen sind. Nach dem Lesen eines Testberichtes sollte jeder, der den Testgewinner und einige andere LED-Lampen in die Endauswahl aufgenommen hat, vor dem Einkauf prüfen, ob die Leuchte auch wirklich seinen Bedürfnissen entspre-chen.

Der Lichtstrom einer LED-Lampe wird immer in Lichtstrom umgerechnet. Wenn die Lampen tageslichtweiß leuchten, haben sie als Faustformel einen Kelvin-Wert von mindestens 5,300. Sie werden mit mehr als einem halben Jahrhundert inkompatibler Basis geliefert.

Mehr zum Thema