Labyrinth Buch

Irrgartenbuch

"The Labyrinth Awakens" ist der erste Teil von Rainer Wekwerths spannendem Jugendbuch Science Fiction Triologie. Das Labyrinth - Ein Buch in vier Vorträgen. Sie veröffentlichte ihr erstes Buch mit . Der Roman Das Labyrinth der träumenden Bücher. Labyrinth der träumenden Bücher Blick ins Buch.

Labyrinth weckt auf / Labyrinth Vol. 1 von Rainer Wekwerth - Buch

Eine geniale Triologie für junge Leute und jung gebliebene Menschen. Im Handumdrehen hatte ich alle drei BÃ??cher durchgesehen. Sieben junge Menschen wachen auf und wissen nicht mehr, wo sie sind und warum sie dort sind. Es gibt nur ein Ziel weniger als junge Menschen.

Aufregend. Eine geniale Triologie für junge Leute und jung gebliebene Menschen. Im Handumdrehen hatte ich alle drei BÃ??cher durchgesehen. Sieben junge Menschen wachen auf und wissen nicht mehr, wo sie sind und warum sie dort sind. Es gibt nur ein Ziel weniger als junge Menschen.

Aufregend. Auch einer der Jungen fand eine Botschaft. Ich war als Leser sehr rasch in die Story verstrickt, bis zum Schluss ist die Story aufregend. Egal ob Sie ein Bücherwurm oder ein Bücherwurm sind, jeder, der dieses Buch in die Finger kriegt, wird gleich auf die spannende Story über die sieben jungen Leute hereinfallen. Inhalte: 7 junge Menschen, Jungen und Mädels, ich würde das Lebensalter aller auf etwa 20 Jahre einstufen.

Sieben junge Menschen wachen an einem seltsamen Platz auf. Zusammen wollen sie das Labyrinth durchschreiten.

mw-headline" id="Inhalt">Inhalt[Quellcode]>

The Chosen - In the Labyrinth (Originaltitel: The Maze Runner) ist der erste Band einer Dystopie von James Dashner. Gefilmt wurde das Buch von 20th Century Fox und erschien 2014 unter dem Namen Maze Runner - Die Ausgewählten im Labyrinth. 1] Der Autor hat zwei Fortsetzungen: The Chosen - In the Burn Desert (Originaltitel: The Scorch Trials) und The Chosen - In the Death Zone (Originaltitel: The Death Cure).

Die Ausgewählten - Kill Order (Originaltitel: The Kill Order) ist im August 2012 in Deutschland veröffentlicht worden. Eine weitere Vorgeschichte mit dem Namen The Chosen - The Fever Order (ursprünglicher Titel: The Fever Code) wurde 2016 veröffentlicht und schließt die Lücke zwischen The Chosen - The Kill Order und The Chosen - In the Labyrinth.

Diejenigen, die die jungen Menschen zur Waldlichtung führen und sie dort ständig überwachen, werden von den Lampen als "Schöpfer" bezeichne. Inmitten eines riesigen Labyrinthes mit unüberwindlich hoher Mauer aus festem Stahlbeton, in dem vor allem Mörder - zur Hälfte Tiere, zur Hälfte Maschinen -, die so genannten "Griewer", in der Nacht umherstreifen.

Auf allen vier Längsseiten der Waldlichtung gibt es Zugänge zum Labyrinth ("Tore"), die sich bei Nacht zum Lichtschutz schliessen. Die Leuchten verfügen über ein Präparat, das "Griewerserum", mit dem sie die Betreffenden versorgen. Diese sind in neun verschiedene Arbeitsgruppen mit je einem Leiter ("Wächter") aufgeteilt: Die Köchinnen und Köche, die Bauherren und die Läuferinnen und die Läufer erforschen das Labyrinth auf der Suche nach einem Weg hinaus und erstellen und bewerten am Ende eines jeden Arbeitstages mit den Kartographen die dazugehörigen Stadtpläne.

Das Suchen ist schwierig, weil sich die Labyrinthwände immer über Nacht verlagern. Als der Neuling Thomas kommt, beginnt die Geschichte des Buchs. Nach zwei Tagen erhalten die Leuchten überraschenderweise einen weiteren Newcomer, zum ersten Mal ein Mädel, das ihnen immer noch die Nachricht gibt, dass sie "die Letzten, für immer" ist, bevor sie tagelang ins Koma fallen.

Bei den Lichterketten ruft die Verwechslung der Geschehnisse allgemeine Unbequemlichkeit und Zweifel gegenüber Thomas hervor, die das Kind zu kennen scheinte. Wenn die unter der Woche zu erwartende Versorgung endgültig ausfällt, merken die Leuchten nur den Ernst ihrer Situation. Nach und nach erkennt Thomas, dass er sich auf mysteriöse Art und Weise von den anderen Leuchten abhebt.

Auf der einen Seite verspürt er das Verlangen, schon am ersten Tag Läuferin zu werden, aber das wird von den Lampen abgelehnt. Thomas ist auch von dem Mädel angezogen, an dessen Name er sich seltsam erinnert: Theresa. Er befreundet sich mit dem 12-jährigen Futter und einem alten Knaben namens Newt.

Zwischen ihm und Gally hingegen entsteht eine Feindseligkeit, die Thomas misstrauisch empfindet, nachdem einer der beiden sich verwandelt hat und sagt, er habe Thomas getroffen und sei bösartig. Die Läuferin Minho und der "Anführer" der Lampen Alby kommen eines Abend zu später Stunde von ihrer Arbeit im Labyrinth zurück, nachdem dieser von einem Griechen erstochen wurde.

Als sich die Pforten rücksichtslos schliessen, verletzt Thomas die oberste Herrschaft der Lichter und läuft in das Labyrinth, bevor sich die Pforten hinter ihm zumachen. Im Dunkeln erscheint Griewer wie zu erwarten im Labyrinth und jagt die ängstlichen Buben. Mit ungeahntem Erfindungsreichtum, Überlebenswille und enormem Einsatz schafft Thomas etwas, was noch nie jemand für möglich erachtet hat: Er hat es geschafft:

Nicht nur, dass er Alby vor den Grieves bewahrt, sondern zusammen mit Minho übersteht er die befürchtete Dunkelheit im Labyrinth unbeschadet. Als Alby durch die Verabreichung des Griewer-Serums versorgt wird, ruft Newt ein Wächtertreffen ein, um Thomas' Strafmaßnahme für die Verletzung der Vorschriften durch das Eindringen in das Labyrinth zu besprechen. Weil die Lampen (insbesondere Alby und Newt) die strenge Beachtung der Ordnungsregeln auf der Waldlichtung für unerlässlich erachten, verlangen einige von ihnen eine entsprechende strenge Ahndung für Thomas, trotz seiner Beweggründe und der Einsichten, die die Dunkelheit im Labyrinth in die Lampen brachte.

Thomas bekommt auf Wunsch von Minho und Newt nur eine Tagesstrafe in dem dungeonartigen Gebäude auf der dafür genutzten Waldlichtung. Außerdem wird er zum Laufburschen berufen und nach seiner Verbüßung in Minho erzogen. Am ersten Tag als Läuferin im Labyrinth erfährt Thomas zusammen mit Minho, woher die Trauernden kommen.

In den Abgründen des Labyrinthes ("die Klippe"), die sie "Griewerloch" nannten, können sie ein nicht sichtbares Quadratloch erkennen. Schockiert entdeckt Thomas, dass das immer noch im Wachkoma liegende Mädel Theresa mit ihm telepatisch sprechen kann. Kurze Zeit später wacht sie aus dem Wachkoma auf. Indem sie ihre fragmentarischen Gedächtnisse austauschen, suchen Thomas und Theresa eine Lösung für die Fragen nach ihrer merkwürdigen Verbundenheit untereinander und dem Weg aus dem Labyrinth, der ihnen zunächst nicht ganz gelingen wird.

Aus Minho lernt Thomas, dass die Teilnehmer wenigstens erfahren haben, dass sich die Strukturen des Labyrinthes im Laufe der Zeit wiederkehren. Ungeachtet der Finsternis machen sich die beiden auf den Weg zu einem weiteren Tag der Erforschung des Labyrinthes, der jedoch ohne neue Einsichten abläuft. Abends merken die Lampen mit Schrecken, dass sich die Pforten nicht wie üblich für die ganze Zeit schließen.

Gally erscheint mit den Ungeheuern wieder auf der Waldlichtung und weist die Jugend darauf hin, dass von nun an jede Nacht einer von ihnen absterben wird. Die Inspiration von Thomas und Theresa schlägt eine Lösungsmöglichkeit in den Labyrinthplänen vor. Man vermutet, dass die Karte einen Kode enthält, der den Scheinwerfern ermöglicht, einen Weg aus dem Labyrinth zu suchen.

Zusammen mit Theresa entschlüsselt Minho und Newt Thomas endlich den Code: Indem sie die individuellen Tagestickets, die je einen Brief enthalten, übereinander legen, stellen sie fest, dass das Labyrinth die Wörter drive, catch, bleed, die Wörter stürzen, fallend und pressend immer wieder durch kontinuierliches Bewegen der Wandungen wiedergibt. Weil mit den scheinbar sinnlosen Worten niemand etwas machen kann, sieht sich Thomas genötigt, sich von einem Griechen erstechen zu lassen, um an seine verloren gegangenen Eindrücke zu gelangen, die ihm letztendlich bei der Lösung des Rätsels behilflich sein sollen.

In der darauffolgenden Woche führt er diesen aus. Thomas teilte nach seiner Transformation seine wiedergewonnenen Eindrücke mit den Lichtern: Es sind nicht ihre wirklichen Bezeichnungen, sondern Variationen der Vor- oder Zunamen bekannter Forscher wie Albert Einstein (Alby), Isaac Newton (Newt) oder Thomas Edison (Thomas). Die Schöpferinnen Thomas und Theresa haben das Labyrinth entwickelt, das nie einen Ausweg hatte.

Thomas ist daher davon Ã?berzeugt, dass die Leuchten nur durch das Griewerloch entweichen können, hinter dem sich ein Raum mit einem Computer befindet, in dem der Code eingegeben werden kann, um den Griewer zu deaktivieren. Das meiste Licht entscheidet sich, Thomas zu trauen. Die Hoffnungen, dass sie immer noch darauf aus sind, nur einen einzigen Knaben pro Abend zu ermorden, erweisen sich als unrichtig.

Die anderen kämpfen sich durch, Thomas, Theresa und Klemme kommen ins Grab. Als Thomas sagte, sie enden in einem Zimmer mit einem Rechner, in dem Theresa den Kode einträgt und damit das Labyrinth inklusive der Grieves ausmacht. Das Licht wird von einer Dame in Begleitung einer verschleierten Figur aufgenommen, die sich als Gally zeigt und Thomas zu töten sucht.

Er greift Gally an, bevor er in Tränen ausbricht. Nachdem die Dame im Begriff ist, den Scheinwerfern alles zu erläutern, stürmt eine Schar bewaffneter Menschen in das Haus, schießt auf die Dame und ihr Volk und lässt die Scheinwerfer mit ihnen kommen. Von ihren Rettungskräften lernen die Lampen, dass sie sich auflehnen und gegen die Intrigen der als ANGST bekannten Organisationen kämpfen.

Das Licht wird endlich in einem Hostel platziert, wo sie Vollpension haben. Der Nachwort ist der Text einer E-Mail von einer Ava Paige, die als Anführerin für Labyrinth-Experimente der Klasse A benannt wurde. Fox' Filmadaption des Science-Fiction-Buches Maze Runner - The Chosen in the Labyrinth (ursprünglich: The Maze Runner) erschien am 20. Juni 2014 in den USA.

5 ] Dylan O'Brien nahm die führende Position von Thomas ein,[6] während Thomas Sangster die Position von Newt[7] und Kaya Scodelario die von Theresa einnimmt. Retrieved December 1st, 2014. from The Tale of THE MAZE RUNNER. from Die Geschichte von DASCHNER. Der Irrgartenläufer. Harrison, Jessica:'Maze Runner' bietet ein Abenteuer an.

Zeitchik, Steven : Sensationeller junger Erwachsener'The Maze Runner' bereitet den Handschuh des Films vor (Updated). Wilkinson, Amy:'Maze Runner' findet seinen Thomas. ? Film-Casting Round-Up: Thomas Brodie-Sangster tritt dem'Maze Runner' bei; Scout Glen hat'Trigger' hinzugefügt. Kaya Scodelario tritt dem Labyrinthläufer bei.

Mehr zum Thema