Keuschheitsgürtel

Keglergürtel

Der Keuschheitsgürtel oder Florentiner Gürtel ist ein Instrument zum teilweisen Entzug der Selbstkontrolle, das heute vor allem in der BDSM-Praxis eingesetzt wird. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Keuschheitsgürtel" - französisch-deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von französischen Übersetzungen. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Keuschheitsgürtel" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. "Die Keuschheitsgürtel und Schlüssel" verhindern, dass sich die Pflanzen selbst bestäuben. Die Übersetzung für'Keuschheitsgürtel' im kostenlosen deutsch-portugiesischen Wörterbuch und vielen anderen portugiesischen Übersetzungen.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten> | | | Quellcode bearbeiten]>

Der Keuschheitsgürtel oder florentinische Keuschheitsgürtel ist ein Mittel zum teilweisen Entzug der Selbstbeherrschung, das heute vor allem in der BDSM-Praxis eingesetzt wird. Deviationskonstruktionen für Männer (siehe Peniskäfig) sind ebenfalls üblich, die aus dem XVI Jh. stammen und sicherstellen sollen, dass auch ein Keuschheitsgürtel einen älteren häßlichen Mann nicht vor Veruntreuung schütz.

Der Keuschheitsgürtel wurde um 1400 in Patagonien genannt. Es ist unklar, ob er die Abstinenz der Frau nur in Ermangelung des Ehemannes garantieren soll. Es ist wahrscheinlicher, dass es auch ein Sex-Spielzeug war. Vielleicht wurde der Keuschheitsgürtel auch als Instrument der Bestrafung und Folter benutzt. Der Keuschheitsgürtel soll um 1500 vorgestellt oder gar in Serie hergestellt worden sein.

Die Vermutung, dass der Keuschheitsgürtel die Abstinenz der Frauen über einen längeren Zeitabschnitt, z.B. während der Kreuzzüge, garantieren sollte, wird durch die hygienischen Befunde widerlegt, da die damals verwendeten Stoffe die Wunde der Gesichtshaut gerieben haben und durch die unpräzise genetische Adaption Harn und Menstruations-Blut im Gurt gesammelt haben könnten.

Der Keuschheitsgürtel war bereits im frühen Mittelalter bekannt. Der Keuschheitsgürtel wurde vom Doge von Venedig entwickelt, um effektiv die fälligen Steuern von Huren einzutreiben. Der Keuschheitsgürtel ist heute wichtiger als Werkzeug in der Erotik, insbesondere im BDSM-Bereich.

Der Keuschheitsgürtel ist aus modernsten Materialien wie Acryl oder teurerem Edelstahl gefertigt. Eva Larrass: Der Keuschheitsgürtel, Fantasie und Realität.

Der Keuschheitsgürtel mit Kordelzug

Das florentinische oder Keuschheitsgürtel war das Zubehör für den heutigen Springer während der Ritterschaft, wenn er sich vergewissern wollte, dass niemand sonst seine Jungfrau essen konnte. Kein anderes Sexspielzeug, um das sich so viele Legenden drehen wie um den Keuschheitsgürtel. Aber die alten Keuschheitsgürtel waren alles andere als angenehm für die Dame.

Der Keuschheitsgürtel von heute hat nichts mehr mit den alten Teilen zu tun. Der Keuschheitsgürtel wird heute nicht nur benutzt, um die Trägern daran zu hindern, ihrer Sucht nachzugehen. Nein, der Keuschheitsgürtel soll heute vielmehr dazu dienen, das Verlangen zu stillen. Bei uns erhalten Sie stilvolle Keuschheitsgürtel aus unterschiedlichen Warenkombinationen.

Fantastisch schöner Keuschheitsgürtel mit erstklassigen Trageeigenschaften für umfangreiche BDSM Spiele. Der Keuschheitsgürtel ist für ihn das Penisröhrchen oder der Peniskorb. Die Peniskäfige sollen eine ungewollte Aufrichtung verhindern und/oder den Geschlechtsverkehr mit einer anderen Person verhindern. Der kann den penisfarbenen Korb seiner Geliebten bei der täglichen Routinearbeit unbemerkt unter der Garderobe haben.

Tip: Besonders wenn Sie einen Penis-Käfig und/oder Keuschheitsgürtel außerhalb Ihrer eigenen 4 Wände tragen, sollte ein Key immer dabei sein. Die Penis-Käfige und Keuschheitsgürtel sind aus pflegeleichtem Material hergestellt. Bei der Reinigung des Peniskäfigs oder Keuschheitsgürtels sind die Anweisungen des jeweiligen Anbieters zu beachten. Der Keuschheitsgürtel hat zum Beispiel einen längeren Aufenthalt in der sensiblen Vaginalflora, was zu schmerzhaften und hygienisch unbedenklichen Infektionen führen kann.

Mehr zum Thema