Kautabletten gegen Zecken

Kaubare Tabletten gegen Zecken

Die Kautabletten für Hunde zum Schutz vor Zecken- und Flohbefall bieten lang anhaltenden Schutz und sind einfach in der Anwendung. Die Tabletten helfen leider nicht gegen Zeckenbefall. Sie wirkt gegen Zecken (Ixodes spp., Dermacentor spp. und Rhipicephalus sanguineus), Flöhe (Ctenocephalides spp.

) und Milben (Demodex spp. Kautabletten gegen Zecken, Flöhe und Würmer). Aber was hilft wirklich gegen Zecken?

Immer mehr Kautabletten gegen Zecken, Flöhen und Larven

In Deutschland setzen immer mehr Hundebesitzer auf Kautabletten zum Schutze gegen Zecken, Floh und Würmer. Dies bestätigt eine laufende Studie des Verbandes für das deutsche Hundewesen e. V. Mehr als ein Drittel der mehr als 6.000 untersuchten Besitzer verwenden Kautabletten gegen Zecken und Floh. Das waren im vergangenen Jahr nur neun vom Hundert.

Die Kautabletten sind bei den Probanden besonders beliebt, weil sie gut toleriert und geruchlos sind. Im Kampf gegen innere Schädlinge wie Würmer sind 64% aller Probanden der Meinung, dass Kautabletten einfach anzuwenden, 67% wirksam und 54% gut zu vertragen sind. Auffallend ist, dass Hundebesitzer, die zum Schutz vor Zecken und Flöhen auf Kautabletten setzen, großen Wert auf Parasitenprävention legten. 86% der Anwender von Kautabletten gehen vorbeugend mit ihren Hunden um - das sind 15% mehr als der Durchschnittswert der Erhebungen.

Darüber hinaus würden 74% der Anwender von Kautabletten es für sinnvoll halten, interne und externe Parasiten zeitgleich mit einem Mittel zu behandel. Die Kautabletten werden dem Tier mündlich gegeben und wirken im Inneren des Tieres. Wenn zum Beispiel ein Flöhe oder eine Ziege den Schutzhund sticht, nimmt er den aktiven Bestandteil mit der Blutmehl auf und wird rasch getötet.

Der Schutzeffekt gegen Zecken und Flöhen dauert mehrere wochenlang an. Zubereitungen mit einer monatlichen Wirkungsdauer wirken zuverlässig gegen die Ziel-Parasiten und erlauben es dem Tierbesitzer, bei kurzfristigen Veränderungen der Lebensbedingungen (z.B. bei einer bevorstehenden Fahrt oder einer akute Krankheit ) zu agieren.

Kautabletten gegen Zecken und Flöhen

Auch im späten Herbst und in den Wintermonaten müssen die Tiere vor Flöhen und Zecken bewahrt werden! Die globale Erwärmung hat dazu geführt, dass nicht nur Flöhen das ganze Jahr über in Schwierigkeiten sind, sondern auch Zecken nahezu das ganze Jahr über tätig sind. Zum ersten Mal gibt es jetzt eine kaubare Tablette für den Hund mit langfristiger Wirkung gegen Zecken und Bären.

Mit nur einer einzigen leckeren Tablette bleibt Ihr Vierbeiner zwölf wochenlang frei von Zecken und Flöhen. Mit dem innovativen Inhaltsstoff "Fluralaner" in der Tablette werden Zecken und Flöhen rasch und vollständig bekämpft, bevor sie noch Krankheitserreger auslösen. Zecken werden nach zwölf Std. getötet, Flöhen auch nach acht Std.

Weil der Floh erst nach 36 Std. mit der neuen Kauplatte mit der Eierlegung beginnt, aber nach acht Std. getötet wird, legt er überhaupt keine Eier, was die Flohvermehrung behindert und zur Bekämpfung der Flohbestände in der Umgebung beitrÃ?gt. Die Zecken saugen erst nach einigen wenigen Arbeitsstunden am Pferd Blut, so dass sie für einige wenige Arbeitsstunden sehr gering sind und von den Hundebesitzern nicht einmal erblickt werden.

Die Gefahr der Übertragung von Krankheitserregern steigt mit der Saugzeit der Zecken und tritt erst nach 48h auf. Doch da der aktive Bestandteil der neuen Kautabletten bereits nach zwölf Arbeitsstunden Zecken tötet, wird der Erreger nicht übertragen. Zum Schutz Ihres Hundes sollten Sie die Kautabletten alle zwölf Monate vier Mal im Jahr einnehmen.

Das Kautablett kann auch bei Hunden ab acht Jahren und bei schwangeren und stillenden Zuchthündinnen sicher eingenommen werden. Nach dem Verabreichen der Kautabletten kann Ihr Tier direkt geschwommen oder waschbar werden. Streicheln ist auch gleich möglich - die kaubare Tablette arbeitet sanft von außen, deshalb gibt es keinen unmittelbaren Wirkstoffkontakt und damit keinen Anlass zur Berührungsangst, weder bei Kinder noch bei Allergien.

Mehr zum Thema