Jagdgeschosse übersicht

Übersicht Jagdgeschosse

RWS hat mit dem aktuellen bleifreien Jagdgeschoss EVOLUTION GREEN bereits neue Maßstäbe in der bleifreien Munition gesetzt. sengrronen fertigt Jagdgeschosse ausschließlich in eigenen Produktionsstätten. des Verbraucherschutzes, des Umweltschutzes und des Tierschutzes. Jagd-Geschosse; Bericht im Rahmen des Forschungsprojektes "Rückprallverhalten von Jagdmunition" der.

Mit Wirkung vom 11. Mai 2015 "bleifrei" bei Hessen-Forst - Hessen-Jäger

In den hessischen Landkreisen darf ab dem ersten April 2015 nur noch mit bleifreier Jagdmunition gejagt werden. Dies teilte die niedersächsische Bundesumweltministerin Priska Hinz (Bündnis 90/Die Grünen) am Freitag, den 22. November 2014 in Rüdesheim mit. Im Koalitionsvertrag haetten CDU und Gruene dies entschieden, betonte Hinz.

Darin steht wörtlich: "Wir fördern den wissenschaftlich fundierten Prozess auf föderaler Ebene für den Gebrauch von Bleifreimunition. Zugleich wollen wir den Gebrauch von Bleifreimunition im Staatsforst vorantreiben. "Ab dem kommenden Jahr dürfen Jäger im Landeswald nur noch mit bleifreien Geschossen jagen.

Darüber hinaus muss sich der Jagdgast, der ein Jagdgebiet in Hessen-Forst verpachtet, verpflichtet haben, ab dem 1. April 2015 bleifreie Munition zu verwenden. "Der Einsatz von Bleifreiem Material beugt der Kontamination von Boden und Wild vor", erklärt Bundesumweltministerin Priska Hinz in einer Presseerklärung. Der Titel lautet: "Ökologisch und gesünder: Bleifrei im Landeswald von Hessen".

Neu entwickelte bleifrei Jagdgeschosse töten Wildtiere nach Tierschutznormen, betont Carl Gremse, der in Gegenwart von Minister Hinz "Ergänzende Studien zur Tötung von bleifreien Geschossen" vorstellt, an denen er als Angestellter der Universität für Bodenkultur Eberswalde mitwirkt. Zukünftig sollen für jeden Projektiltyp die Abtötungswirkung und die maximal mögliche Schussweite (Reichweite) von Jagdwaffen bestimmt werden.

"Dann gibt es für die Tötung Kenngrößen, die auch im Jagdrecht enthalten sind", erklärt Dr. Axel Heider, Staatssekretär im BMVEL. Nach den Worten von Minister Hinz soll die neue Landesjagdverordnung (JVO), die bereits von der ehemaligen CDU/FDP-Landesregierung für 2013 verkündet worden war, nun zu Jahresbeginn in Kraft gesetzt werden.

"Hinz kündigt außerdem an, dass das Landesumweltministerium einen "Grundrahmen" für Wildfütterungskonzepte in Zeiten der Not schaffen wird. Der NABU Hessen stellte am Donnerstag, den 22. September, seine Anforderungen an das Jagdgesetz in einer Presseerklärung vor - einen Tag vor der NABU-Landesdelegiertenkonferenz. Beim NABU Treffen am 11. Oktober in Wetzlar äußerte sich Minister Hinz nach einem Zeitungsartikel auch zum Jagdgesetz in Hessen und stand den Delegierten des NABU zu verschiedenen Fragestellungen Rede und Antwort.

Mehr zum Thema