Jagdbekleidung Orange

Jagdkleidung Orange

Es spielt also keine Rolle, ob die Tarnung orange oder grün ist. Die Abkürzung Blaze Orange steht für eine Signal-/Tarnjacke für die Jagd. Zusätzlich zu den klassischen Oliv- und Tarnfarben gewinnen immer mehr Warnfarben in der Jagdbekleidung an Bedeutung. Das leuchtende Orange macht diese Mütze ideal für die Drückjagd! Es steht für funktionelle und bequeme Jagdbekleidung.

Signalisierung von Antrieb und Treibjagd - Orange ist die Herbstjagdfarbe.

Jagen verlangt verantwortungsvolles und kluges Vorgehen, zum eigenen und auch zum Schutze anderer. Dazu zählt auch eine angemessene Sicherheitskleidung - vor allem für Drückjagden und Drückjagden. Das schafft ein angebliches Dilemma: Während man für das Spiel nicht sichtbar sein will, ist es besonders bei der Gruppenjagd wichtig, für die anderen Beteiligten klar zu erkennen.

Dazu gibt es Sicherheitskleidung in den signalroten oder hellorangenen Farbtönen, oft auch Blaze Orange genannt. Aber wie kann man so sichtlich jagen gehen, wenn man tatsächlich unbemerkt bleibt? So genannte Kegel in den Tränen machen es möglich, Farbe zu erblicken.

Der Mensch hat zwar Empfänger für die drei Primärfarben ( "Rot", "Grün" und "Blau"), aber viele Tierarten haben nur Kegel, die dazu da sind, grüne und gelbe Töne sowie den Farbraum ultraviolett bis hellblau wahrzunehmen. Auf diese Weise erscheint den Tierchen eine Farbe in Form von roten oder orangefarbenen Tönen als grüne oder gelbliche. Für das Spiel haben blaue Farbtöne eine signalisierende Wirkung, die daher bei der Bejagung vermieden werden sollte.

Jagdkleidung in Orange oder Blau ist daher die optimale Verbindung von Camouflage und Leuchtkörper. Neben der Farbgebung kann die Bekleidung auch mit dunklen knotenförmigen und blattartigen Mustern versehen werden, die den Camouflage-Effekt gegen das Spiel untermauern. Sie können z.B. zwischen subtilem GrÃ?n oder der gewÃ?nschten Signaltonfarbe umschalten, je nachdem, ob Sie sich auf die Hochzeitsjagd oder auf die Treibjagd vorbereiten wollen.

So bleiben Sie für das Spiel unbemerkt und sind bei der Gruppenjagd gefahrlos.

Vorbereiten für die Drückjagd

Signalbekleidung hat bei einer Partyjagd höchste Bedeutung. Zusätzlich zu den eigentlichen Jagdhunden sollte auch der Hund in hellen Farbtönen gemalt werden, damit nichts Schlimmes eintritt. Dabei hat sich die Verbindung von Signalkragen und -weste als optimale Lösung erwiesen. Es gibt verschiedene Wege für den Jagdreisenden, sich richtig auf eine Partyjagd einzustimmen.

Ideal ist eine Haube oder eine Haube in kräftigem Orange für die Sicherheit bei der Jäger. Funktionelle Basis- oder Zwischenschichten verwenden, die Wasser vom Organismus wegleiten, um ihn vor Nässe zu schützen. Wenn es für einen Pulli ausreichend heiß ist, zieht man mindestens eine orangefarbene Schutzweste darüber, um von weitem aufzufallen.

Einige können auch gedreht werden, dann ist eine der Seiten rot und eine orange. Üblich ist hier die Realtree AP Blaze Orange Tarn. Sie ist die ideale Verbindung von Farben und Tarnung. Die leuchtend orangefarbene Färbung macht sie für andere Jagdgäste gut erkennbar, verschleiert sie aber für das farbblinde Tier.

Oft wird auch Mooseiche® BLAZE verwendet. Sie können vor allem auf der Partyjagd in hellen Farbtönen auftauchen. Dabei kommen Werkstoffe wie Codura oder Armotex zum Einsatz. Der so genannte Kordura ist ein extrem widerstandsfähiges und abriebbeständiges Nylongummi. Die leicht aufgeraute OberflÃ?che verleiht der Kordura ein angenehmes GefÃ?hl. Das macht das Material sehr haltbar, angenehm zu tragen, winddicht und wasser- und Schmutz abweisend.

Das multifunktionale Armotex-Gewebe kombiniert Nylon- und Polyester-Gewebe und ist mit einer neuartigen abriebfesten und rutschhemmenden Klebstoffzusammensetzung ummantelt. Somit ist es auch ein hervorragender Schutz gegen Dornen.

Mehr zum Thema