Jagd tv

Jagdfernsehen

Sie finden hier Filme, die wir in der aktuellen JAGD & NATUR erwähnen. HALALALI präsentiert monatlich einen Auszug interessanter Fernsehbeiträge über Jagd, Natur und Lifestyle. Les derniers Tweets de Jagd und Natur TV (@JagdUndNaturTV). Die Horse & Hunt live auf Deutschlands führendem Internet Horse TV erleben! Die DAX-Aktie: ideasTV ist das Fernsehformat der Derivateabteilung der Commerzbank.

Jagdfernsehen

Zur Benutzerfreundlichkeit dieser Website werden von uns sogenannte sog. Cookie's verwendet. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die vom Webbrowser gesteuert und für einen eventuellen Zugriff vorbereitet wird, um die Benutzung dieser Website zu vereinfachen oder zu erlauben. In einigen Fällen werden auch sog. Drittanbieter ("Cookies") verwendet (z.B. Google und Facebook). Durch die weitere Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen stimmen Sie zu, dass wir Plätzchen benutzen.

Jagd- und Natur-TV - Startseite

Die niederösterreichischen Jäger: "All in one boat" Die niederösterreichischen Jäger wollen sich stärker als bisher an der sozialpolitischen Auseinandersetzung um Umwelt, Natur und Tierhaltung engagieren und auch hier eine deutlichere Haltung einnehmen. "Mit mehr als 35.000 Abgeordneten allein in Niederösterreich sind wir eine qualifizierte und hörberechtigte Person und wollen dieses Recht auch ausüben", sagt Landesjäger Josef Pröll.

Die niederösterreichischen Tierschützer arbeiten tagtäglich für den Schutz von Mensch und Tier, es ist auf lange Sicht schwierig, die demokratiepolitische Situation zu erklären, dass zugleich eine drastische Minorität von Tierrechtsaktivisten die gesellschaftliche Diskussion unilateral dominiert und damit versucht, die politische Diskussion voranzutreiben. Pröll: "Es ist Zeit, dass hier das Gleichgewicht herrscht."

Pröll zieht für die Jagd in NÖ im vergangenen Jahr eine prinzipiell gute Bilanz. 2. Gegenwärtig gibt es auf dem Übungsgelände des Allentsteigs ein sicheres Wolfsereignis mit Folgen für das restliche NÖ. Die NÖJV hat eine Arbeitsgemeinschaft aus VertreterInnen der Landwirtschafts- und Jagdkammer und des Landes NÖ zur Erarbeitung von Handlungsstrategien für den Kampf gegen die Wölfe einberufen.

Was die Afrikanische Schweinepest betrifft, stellte Josef Pröll fest, dass die Jagd allein dieses Phänomen nicht beheben könne, sagt Pröll: "Wir sind dabei! Die niederösterreichischen Wildschweinjäger hatten seit Kenntnis des Sachverhalts die Zahl der Wildschweinschüsse um 33% gegenüber dem Jahr zuvor gesteigert. Allerdings würde die Zunahme der Anzahl der Schüsse allein nicht genügen, um die Krankheit zu vermeiden.

Pröll: "Die Öffentlichkeitsarbeit der Tierärzte ist hier von entscheidender Wichtigkeit, zumal die Verbreitung der Afrikanischen Schweine-Pest vor allem über Lebensmittelabfälle und Fernreisen erfolgt". Der Landesjägermeister Josef Pröll: "Mit Sylvia Scherhaufer als neuer Generalsekretär und Leopold Obermair als ihrem Vertreter haben wir uns als kompetente und engagierte Mannschaft positioniert und werden die Jagd weiter vorantreiben".

Die Veranstaltung wurde von Jagdhorngruppen aus ganz Niederösterreich inszeniert.

Mehr zum Thema