Jagd Kleidung Männer

Jagdbekleidung Männer

In unserem Online-Shop für die Jagd finden Sie die richtige Outdoor-Bekleidung und Ausrüstung als wichtigen Bestandteil für den Jäger. Die Blaser Bekleidung ist der Inbegriff moderner Textiltechnologie mit einem breiten Sortiment an Jagdbekleidung für Damen und Herren. Die Unterwäsche besteht für Männer und Frauen aus einem Hemd und Strümpfen. Edle Qualitäten wurden für Alltagskleidung der Mittelklasse, vor allem im Winter, für Jagd- und Reitbekleidung sowie für Mäntel verwendet.

Jagdkleidung für Männer im Hunter Online Shop

Welche Jagdkleidung für Männer am besten geeignet ist, richtet sich nach persönlichen Ansprüchen, Portemonnaie und Geschmacksrichtungen und (eher) sachlichen Gesichtspunkten wie Einsatzgebiet, Jägertyp und Jagdart. Abhängig von den Erfordernissen können sehr verschiedene Ansprüche an die Jagdkleidung bestehen. Jaeger gehoeren zu dem realistischen, aber durchaus handhabbaren Kreis von Menschen, die eigentlich auf hoechste Funktionalitaet und Qualitaet der Kleidung angewiesen sind: Die Jäger:

Stundenlange Kältestunden, Sturm und Wetter, krabbeln durch Hecken und stampfen durch Schlamm und Eis und müssen sich auf eine Auseinandersetzung mit befestigtem Wildbret einstellen. Wenn es um die passende Jagdkleidung für Männer geht, ist der Winter sicher die unbeschwerteste Jahreszeit: helle Hosen, ein lockeres T-Shirt oder Shirt - das Jagdsommerkleid ist da.

Zu leicht gekleidet wird der Hunter jedoch rasch zum Leidwesen der Sommerschädlinge: der Moskitos. Auch wenn es effektive Mittel zum Besprühen, Reiben oder Verdunsten gibt, die Moskitos, Häkchen und andere blutsaugende Insekten fern halten, ist es empfehlenswert, den Moskitoschutz auch in die Wahl der Sommer-Jagdkleidung einzubeziehen: Einerseits reduziert dies den notwendigen Einsatz von Chemikalien, andererseits ist dem erfahrenen Hunter bewusst, dass die gefräßigen blutsaugenden Menschen nicht immer auf das Moskitoschutzmittel zum Beispiel bei Sonnenuntergang reagieren.

Deshalb ist es gut, wenn stichfeste Jagdkleidung für zusätzliche Sicherheit sorgt. Egal ob Maibaum- oder Winterfuchsjagd: Bei vielen Arten der Jagd ist die visuelle Camouflage eine Voraussetzung für den Durchbruch. Für die Jagd mit einer Gruppe ist nach den Unfallverhütungsvorschriften für die Jagd eine Signalbekleidung erforderlich: Jeder, der direkt an der Jagd beteiligt ist, muss sich laut eigenen Angaben farbenfroh von seiner Umwelt abgrenzen.

Selbst der leidenschaftlichste Hunter wird nicht jagen wollen. Außer seine Geräte schützen ihn vor dem Einweichen: Der Regenschirm ist für das geschilderte Szenarium ein sehr sinnvoller Kauf, denn er bewahrt nicht nur den Jagdhund, sondern auch seine Ausrüstungsgegenstände, Gewehre, Optiken, Rucksäcke und ggf. den vierbeinigen Jagdgehilfen vor Feuchtigkeit.

Sonst haben selbst starke Regenschauer, wie sie beim Durchschreiten oder auf dem Weg zum hohen Sitzplatz auftreten können, ihren Terror weitestgehend verloren: Modernste Regenkleidung sorgt dafür, dass der Hunter sicher trocknet, ohne dass er dabei durchfeuchtet wird. Doch auch die klassischen Regenwesten wie die Signal-Regenjacke von Forst sind nach wie vor berechtigt und passen in jeden Jägerschrank, weil sie nicht nur vor Wind und Wetter geschützt sind, sondern auch absolut winddicht und - in Kombination mit einer Fleece-Jacke oder einem wärmenden Pulli oder beides - einen hervorragenden Kälteschutz bieten.

Das Jagen im Schnee erfordert ein Höchstmaß an Funktion und Güte der Jagdbekleidung für Männer. Stundenlanges Verstecken in Eiseskälte, durch Schlamm und Stacheln auf den Herbstjagden, der Abwechslung von Ruhephasen und Aktivitäten - zum Beispiel wenn man noch auf der Suche nach dem Versteck ist - unter solchen Umständen löst sich der Getreide sehr rasch von der Düppel.

Das Sparen an Jagdkleidung für die winterliche Jagd birgt das falsche Ende, denn nicht nur für den Gesundheitszustand und das Wohlergehen, sondern letztendlich auch für die Unbedenklichkeit und den Jagderfolg ist die richtige Kleidung im Sommer entscheidend. Jedem Hunter ist bewusst, dass es nicht so leicht ist, sich so einzuwickeln, dass man wirklich vor starker Erkältung sicher ist, aber auf der anderen Seite ist man trotzdem flexibel genug, um einen gefahrlosen Abschuss abgeben zu können.

Den besten Kälteschutz bietet die Kleidung nach dem Prinzip der Zwiebelschale. Am besten wird der Rumpf durch mehrere abgestimmte Bekleidungsschichten nach dem Prinzip der Zwiebelschale vor dem Abkühlen geschützt: Das Luftpolster zwischen den Kleidungsstücken dient als Isolation und hilft, den Feuchtigkeitstransport vom menschlichen Organismus nach draußen zu fördern. Nasse Kleidung ist nicht nur unschön zu tragen, sondern auch wesentlich weniger Hitze speichernd und isolierend als nasse.

Die Bekleidung nach dem Prinzip der Zwiebelschale hat weitere Vorteile: Man kann auf Temperaturschwankungen durch einfaches An- und Ablegen einer oder mehrerer Lagen rasch und unkompliziert antworten. Zudem ermöglichen mehrere schmale Bekleidungsschichten eine größere Mobilität als wenige Dickschichten. Die Fahndung oder die Bergung von Wildbret nach Hochsitz oder Treibjagd entwickelt sich ebenfalls rasch zum ungewollten Schwitzbad, wenn die Kleidung nicht dementsprechend verkleinert wird.

In allen Jagdmethoden wie der Drückjagd oder der Kleinwildjagd ist es die größte Aufgabe der Jagdkleidung, Wärme und Atmungsfähigkeit bei maximaler Mobilität für den Jagdgast zu sichern. Höchste thermische Leistung der Kleidung ist für die Hochsitzjagd bei hohen Temperaturen unter Null erforderlich. Aufgrund der oft nur kurzen Schussdistanzen, z.B. an der Kirche, dürfen die oberen Stoffe den Jagdreisenden nicht durch laute Geräusche oder Knacken betrügen.

Die erfahrenen Felljäger wissen, dass die Erkältung auch die wärmste Schicht der Kleidung durchdringt. Jagdkleidung für Hundeführer und Wanderer muss Mobilität und Belastbarkeit mit höchster Stabilität und Geborgenheit verbinden: Mit Cordura getrimmte Hosebeine überleben auch raue Stöße mit Stacheln oder Draht. Den ganz besonderen Ansprüchen von Hundeführer Innen und Walkthroughs wird nur durch spezielle Kleidung Rechnung getragen, die dann nicht nur hinsichtlich Färbung und Materialwahl optimal ist, sondern auch mit nützlichen Detaillösungen wie z. B. Spezialtaschen für Hundeführer, Munitionen oder Markierungsbänder aufwarten kann.

Mehr zum Thema