Jagd Bleifrei

Bleifrei jagen

sowie die flächendeckende Einführung der Jagd in Mecklenburg-Vorpommern. zur Förderung des Wildkonsums, zum Verbraucherschutz und zur Verbesserung des Images der Jagd. In Zug und Luzern wird derzeit das Jagdregelwerk überarbeitet. Es gibt drei Dinge zu beachten beim Wechsel von bleihaltiger zu bleifreier Gewehrmunition: Bleihaltige Munition für die Jagd.

Blei-frei - hier so, da unterschiedlich

Munition aus Blei wird in zunehmendem Maße untersagt, und der Nachweis eines Feuers vor der Jagd mit einer Gruppe wird in zunehmendem Maße verlangt. Wo Sie bleifrei fotografieren müssen und wo Sie einen Schussnachweis brauchen, haben wir für Sie zusammengetragen. Wenn Sie ein Jagdgast außerhalb Ihres Heimatlandes sind, kann die Wahl eines falschen Projektils Ihre Beteiligung als Jagdflugzeug vor dem Blasen beenden.

Für die Partyjagd wird immer häufiger ein Abschluss des Übungsschießens auf dem Schießplatz gefordert. In der Regel ist es jedoch nicht notwendig, eine Mindestanzahl von Punkten zu erringen.

Das neue Jagdgesetz: Warum Thüringer nicht bleifrei jagen wollen

Tatsächlich hat Steffen Liebig nichts gegen Bleifreimunition. Nichtsdestotrotz sprach der Vorsitzende des Thüringer Landesjagdverbands von einem Eilauftrag, als er nach dem geplanten Jagdverbot für Bleimunition im freien Land gefragt wurde. Der Jägerlobbyist Liebig meint, dass die neue Patrone zunächst auf ihre Unbedenklichkeit und tödliche Wirkung getestet werden muss. Seine Empfehlung: Thüringen sollte daher die Änderung des Bundesjagdgesetzes abwarten.

Der CDU-Opposition erscheint das vorgesehene Schwermetallverbot in Kartuschen uebrig. Staatspräsident Liebig sagt: "Das ist überhaupt nicht möglich. Auch die thüringischen Jäger halten das vorgesehene Schlachtfallenverbot für bedenklich. Mit diesen Fallstricken können nach Steffen Liebig Raccoons, Fuchs oder Marders gejagt werden. Dies ist auch ein bedeutender Gesichtspunkt des Sortenschutzes - insbesondere für die in den letzten Jahren stark angestiegenen Marderhunde, die einheimische Arten wie Uhus und Wildkatzen verdrängen.

In Thüringen wurden laut Liebig in einem Jahr 1.000 Raccoon geschossen. Inzwischen sind es 11.000. 35 thüringische Jagdverbände - wie sich die Jagdverbände selbst bezeichnen - haben den Gesetzentwurf für das neue Jagdrecht erhalten. Sie können sich bis zum 20. Mai zu den vorgesehenen Veränderungen im Umweltausschuß des thüringischen Landtages äußern.

Mit oder ohne Leine auf der Jagd

Seit einigen Jahren wird intensiv an der Anwendung von verbleiter und verbleiter Munition forschen. Es geht um jeden zweiten tot gefundenen Seeigel im Müritz Nationalpark. In jahrelangen Untersuchungen konnte das Berlin Institute for Zoo and Wildlife Research den ZusammenhÃ?nge zwischen einer bleihaltigen Jagd-Munition und einer Kontamination der getöteten wilden Tiere mit dem Metall nachweisen.

Die bleihaltige Projektile zerfallen beim Aufprall auf den Spielkörper in Einzelsplitter, die im gesamten Spielkörper verteilt sind. Alternativ sind die bleifreie Kugeln aus Messing und Tombac erhältlich. Eine flächendeckende Einschleppung dieser Projektile wurde bisher durch den begründeten Verdacht verhindert, dass sie die Gefahren für die Jäger durch ein geändertes Rückprallverhalten unzumutbar vergrößern.

Aus diesen GrÃ?nden wurde 2008 ein Feldversuch im MÃ?ritz-Nationalpark erfolgreich beendet. Für das Bundeslandwirtschaftsministerium erfolgte eine umfassende Fachstudie über das Rückprallverhalten und die Risikosituation von Blei- und Bleifreigeschossen, deren Resultate vor kurzem auf einer Konferenz in Bonn publiziert wurden. Die Gefahr ist in unmittelbarer Nähe des Einschlagsortes bei beiden Geschosstypen gleich, da sich die seitlichen Rückprallwinkel bei Bleigeschossen nicht merklich von denen bei Bleigeschossen unterscheiden.

Bleifrei geprellte Projektile haben jedoch eine deutlich höhere Tragweite als Bleigeschosse. Bei der bleifreien Geschossmunition lag die Höchstreichweite bei 1521 Metern, bei der bleihaltigen bei 1470 Metern. In Bonn wurde ein anderer Gesichtspunkt der Bleimunition diskutiert. Daher wird das BfR in Kürze eine Anweisung aussprechen, zumindest in Jagdfamilien (Jäger mit hohem Verbrauch) kein Jagdfleisch zu benutzen - oder nur Wildschrot mit Blei.

Die Staatsregierung wird aufgefordert, nach einer Übergangsfrist für die Jagd in Mecklenburg-Vorpommern bleifreies Munitionsmaterial vorzusehen. Auch in den großen Schutzgebieten des Bundes könnte die Regelung für bleifreies Wild umgehend durchgesetzt werden. Dr. med. Albrecht v. Ør. Klaus H. E. H. E. H. K essel, Chairman des Fördervereins für Naturschutz und Naturschutz e. V. Jan Baginski, Chairman of Fördervereins für Naturschutz Jagdverein e. V. Dr. E. H. E. H. E. Falk Jagszent, Managing Director of the National Park Boddenlandschaft e. V.

Mehr zum Thema