Ior Zielfernrohr

Zielfernrohr Ior

IOR taktische Zielfernrohre finden Sie hier. Die Zielfernrohre IOR von Ing. Michael W. Mayerl IOR wurden für taktische Präzisionswaffen entwickelt. Die IOR ist vielleicht ein guter Bereich.

Solange nichts kaputt geht. Glasfaserquelle Rot & Grün Beleuchtetes Zielfernrohr schwarz & hellbraun taktisches Zielfernrohr. Der neue High-End Zielfernrohr mit maximalen Einstellmöglichkeiten.

nach Hause

Die optischen Rohgläser werden exklusiv vom weltbesten Lieferanten SCHOTT Deutschland - einer Tochtergesellschaft von SCHOTT - bezogen und auf höchstem Qualitätsniveau beschichtet und multivergütet. Einige hundert Beschäftigte fertigen am traditionsreichen Produktionsstandort Bukarest seit vielen Jahren die besten optischen Instrumente und Zielfernrohre an. Gegründet 1936, wurde das Unternehmen 1941 als Rüstungslieferant nationalisiert und erwarb sich einen ausgezeichneten Namen in der Produktion von hochwertigen Militäroptiken (Ferngläser, Teleskope, Entfernungsmesser, etc....).

1949 wurden die ersten Objektive hergestellt, 1951 die ersten und 1954 die ersten Kameras. Die IOR fokussierte sich in den 1960er Jahren vor allem auf den Medizinalbereich und entwickelt ophthalmologische Vorrichtungen. Zugleich wurde mit der Fertigung von Kinoprojektoren begonnen. Im Jahre 1960 stellte IOR die ersten binokularen Labormikroskope her, 1961 die ersten zahnärztlichen Behandlungseinheiten, 1962 die ersten naturwissenschaftlichen und 1967 die Fertigung von Foto-Objektiven.

Zu dieser Zeit begann die Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen wie FOG und PENTACON, LEITZ, C. ZEISS, SCHNEIDER etc. Aus dieser Zusammenarbeit sind viele neue Erzeugnisse hervorgegangen, wie zum Beispiel die berühmte Optholyt Perspektive. Seit den 1980er Jahren kamen neue Gebiete wie Optoelektronik, Lasertechnik, Wetterkunde und Thermoptik (Nachtsichttechnik) hinzu. Als Ergebnis dieser Modernisierungen und kontinuierlichen Weiterentwicklungen wurden die neuesten ZF-Generationen wie das erste 6-fach Zoomzielfernrohr 2-12x32 mit sehr hohem Sichtfeld entwickelt, das 2003 auf der Shot Show in den USA vorgestellt wurde.

Vor einigen Jahren folgte ein 7-fach- und vor einigen Jahren gar ein 10-fach-Zoomzielfernrohr.

  • Eindrucksvolles Blickfeld bei 18X: Lesen Sie den Bericht über RECON, hier ( ) nachlesen!
  • Eindrucksvolles Blickfeld bei 18X: Lesen Sie den Bericht über RECON, hier ( ) nachlesen! - Höchste Festigkeit in der ganzen Welt, hier anklicken (auf EN)! - Auch bei Filmemachern in Sniper: Legacy populär. Den unverwechselbaren IOR-Einstellturm können Sie ab 3:56 Uhr besichtigen, hier anklicken! Bitte beachten Sie "Wert: Preis pro Punkt", bitte hier nachlesen!

Laden Sie hier die vollständige Auflistung (!) herunter!

href= "#p622852">Re: Fachhändler IOR Zielfernrohr

Ich möchte mein IOR 6-24x50 FFP Zielfernrohr aufrüsten, Styria Arms hat seit 8 Monate keine Optik mehr auf Vorrat und bei anderen Händlern (Opticstrade, Opticswarehouse,....) ist das Objektiv ca. 400â? Hat ein anderer (Online-) Fachhändler etwa die Tarife von Styria Arms?

Fragen Sie bei der Firma IOR nach, sie hat einen sehr hohen Bekanntheitsgrad in den USA und die Menschen dort bezahlen recht viel Geld für IOR-Produkte. Ich möchte mein Exemplar auf ein IOR 6-24x50 FFP Zielfernrohr aufrüsten, Styria Arms hat seit 8 Monate keine Optik mehr auf Vorrat und bei anderen Händlern (Opticstrade, Opticswarehouse,....) ist das Objektiv um ca. 400 Euro teuerer.

Hat ein anderer (Online-) Fachhändler etwa die Tarife von Styria Arms? Von den Usern im Diskussionsforum habe ich über P.M. einige gute Vorschläge bekommen, die ich aber erst jetzt sehe. Zum Preis+ bekommt man etwas mit möglicherweise nötiger Unterstützungssicherheit..... schrieb zeusentlein: Möchtest du mir auch ein Ior-Glasl, und zwar das 1:6x30-Glas, schenken. weiss jemand, wo so etwas zu kaufen wäre?

Mehr zum Thema