Ikea Lasur

Ikea-Glasur

Ich habe die blaue Glasur nicht wirklich gerührt. Guten Tag, liebe Ikea, wir haben eine klare Glasur für unseren geschliffenen Esstisch verwendet. Die Osmos Holzschutzmittel Ölbeize gibt es in verschiedenen Farben, die sich bedenkenlos miteinander mischen lassen. Wird die Bürste nach einem Fleck gereinigt, kann nur mit Wasser gespült werden. Normalerweise verwenden wir Bondex-Glasur.

VÅRDA Holz Beize für den Außenbereich - farbneutral

Artikel-Nummer: Schont die Fläche und verleiht ihr einen klaren Schimmer - die Naturholzstruktur ist weiterhin ersichtlich. Schont die Fläche und verleiht ihr einen klaren Schimmer - die naturbelassene Struktur des Holzes wird erhalten. Es steht nur die neueste Fassung der Unterlagen zum Download bereit. Möglicherweise gibt es einen gewissen Abstand zwischen dieser und der Druckversion.

Richtige Lackierung und Verglasung

Sie haben dann die Auswahl zwischen lackieren und glasieren. Eine durchsichtige Lasur bewahrt das Aussehen des Holzmaterials, ein Firnis kann dem Werkstück einen ganz neuen Klang verleihen - denn unter farbigen Lacken verschwinden die Maserungen von selbst. Abhängig von der Lackart entsteht so eine unsichere Fläche - optimal für hochbelastete Möbel wie z. B. Stühlen oder Tischen.

Die natürlich anmutende Glasur ist aber auch gegen Witterungseinflüsse geschützt und wird daher für Gartenzäune, Fenstereinfassungen oder Gartenmöbel verwendet. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie vor Beginn der Arbeiten die Anweisungen des Herstellers für Farben und Lacke durchlesen. Geeignete Schutzbekleidung zum Schutz nicht nur der Bekleidung, sondern auch der Atmungsorgane, der Atmungsorgane und der Ohren tragen: Atemschutzhandschuhe und Augenschutz.

Sie können dies z.B. mit einem Farbentferner tun - stellen Sie sicher, dass es für den Einsatz in Hölzern und auch für Metalle gut ist. Dies ist verhältnismäßig rasch und wenig belastend, aber nicht die erste Adresse für jeden Do-it-yourselfer durch den lösemittelhaltigen Farbentferner. In der Heißluftausführung wird die Farbe kräftig erwärmt und kann dann mit einem Spatel abgelassen werden.

Achten Sie darauf, das Brennholz nicht mit der Heißluft zu versengen. Nur wenn das Massivholz staub- und fettarm ist, bleibt die nachfolgende Lackschicht auf Dauer erhalten. Schleiftipp: Weitere Infos zum Thema Holzschleifen erhalten Sie in unserem Leitfaden "Holz schleifen". Eine Bürste ist die beste Lösung für kleine Oberflächen und Umrandungen.

Spezial-Glasurpinsel sind für den Auftrag von Glasuren erhältlich. Die Grundierung des Holzes sollte vor dem eigentlichen Lackauftrag mit einer Grundierung erfolgen. Dabei haben Sie die Auswahl zwischen Acryl-, Naturharz- und Kunstharzlacken. Naturharzlacke sind die erste Adresse für umweltschonende Bauherren, können aber auch Lösemittel sein. Jeder dieser Farben wird in mehreren Dünnschichten aufgebracht, zwischen denen die Farben austrocknen.

Fangen Sie mit den Rändern an und malen Sie mit der Holzmaserung. Es gibt mehr als nur eine Version der Verglasung: Es gibt einen Unterschied zwischen Dünnschicht- und Dickschichtverglasung. Beide Glasuren sind nicht mehr durch ihre Beschaffenheit zu erkennen.

Nur nach dem Auftrag wird deutlich, dass die Dickschichtglasur nach dem Abtrocknen eine lackähnliche Schichtstärke erzeugt, während die Dünnschichtglasur nur einen Dünnfilm auf dem Werkstück ausbildet. Letzteres zieht weit in das Innere des Waldes ein und ist daher die erste Adresse für Gartenzaunanlagen und dergleichen. Hingegen verbleibt die dickflüssige Glasur - vergleichbar mit einer Lackierung - auf der Holzoberfläche und dichtet dekorativ ab.

Weil sich die Holzfarbe durch die Lasur verändern kann, sollten Sie einen Probelack an einer verdeckten Fläche anbringen. Die Glasur dünn und mit langem Pinselstrich auf das geschliffene Teil auftragen und anschließend komplett abtrocknen. Mit feinem Schmirgelpapier nachschleifen und anschließend eine weitere Glasurschicht mit der Narbe auftragen.

Wenn Sie die Vorzüge beider Glasurarten kombinieren möchten, können Sie auch eine Lage Dickschichtglasur auf eine Dünnschichtglasur aufbringen. Sie sollten verglaste Holzbauteile regelmässig auf Schadstellen überprüfen - besonders mit Dickschichtglasur behandelte Teile. Wenn an einer flockigen Fläche Wasser eindringt, kann das Brennholz beschädigt werden. Dünnschicht-Glasuren erlauben nach wie vor das Durchfeuchten des Holzes und tendieren daher zur Verwitterung.

Aber eine neue Glasur ist kein Hindernis. Andererseits muss eine Dickschichtglasur erst vollständig abgetragen werden, bevor sie wieder glasiert werden kann. Die unbehandelten Teile oder Altmöbel mit Firnis oder Lasur versehen und aufpolieren. Durch eine professionelle Lasur oder Lasur können Sie lange Zeit eine makellose Holzoberfläche genießen, die das Material vor Wettereinflüssen und Verschleiß bewahrt.

Bei der Ausführung ist auf die Beachtung der Personensicherheit zu achten und ggf. geeignete Schutzausrüstungen zu verwenden. Die Rücksendekosten übernehmen wir für Sie.

Mehr zum Thema