Hornady Gmx test

Gmx-Test der Hornady

Der Hornady GMX befindet sich im Härtetest, was durch positives Kundenfeedback und Tests in Fachzeitschriften bestätigt wird. Die Hornady GMX zeigt ihre. Testbericht Hornady Superformance Munition. Horndy Superformance GMX: Das Deformationsgeschoss wurde in zwei Teile geteilt.

Feldtest: Bleifreies GMX-Geschoss von Hornady

In vielen Ländern werden inzwischen Blei-freie Projektile eingesetzt. Obwohl einige der bleifrei produzierten Projektile schon sehr lange existieren und in anderen Regionen der Erde seit einiger Zeit mit Erfolg erlegt werden, werden sie in Deutschland weiterhin mit Skepsis gesehen. Das Negativbild der Blei-freien Projektile bleibt bestehen, sei es aufgrund von Hörerfahrungen oder aus eigener Nichterfahrung.

Seit einigen Jahren verwende ich nun schon diverse verbleifreie Projektile und möchte die Erfahrung und den Eindruck konkretisieren, den ich vor allem mit dem GMX-Geschoss von Hornady gewonnen habe. Nachdem eine Serie von unbefriedigenden Ergebnissen mit unterschiedlichen Deformationsprojektilen zwischen 10,4 und 13 g im Format 8 x 57IS und auf der Suche nach einer geeigneten Antwort, habe ich die Superformance International Patrone mit dem GMX-Geschoss (Kaliber 8x57IS) von Hornady für eine Jagdzeit ausgenutzt.

Die Kugel wurde ebenfalls im. Kaliber.308Win parallelgeschossen.

Feldtest: Bleifreies GMX-Geschoss von Hornady

Ich besuchte vor der Jagt den Schießstand, um die Genauigkeit der von mir ausgewählten Waffe in einer Distanz von 100m zu prüfen. Die 8mm Kugel wurde aus einer konvertierten 98 mit einem 52 cm langem Rohr abgefeuert. Obwohl das Projektil bis zum Eingang in Feld und Zug verhältnismäßig frei fliegt, wurde ein durchschnittlicher Streuungskreis von 38 Millimetern erreicht.

Die Kugel im Format.308Win bestand aus einer Saure 404 mit Normallauf und einer Lauflänge von 56 cm und einer M03 mit Halbgewichtslauf in 52 cm. Die beiden Geschütze erreichen streuende Kreise bis zu 25 und 32 Millimeter. Diese Problematik, dass einige Fässer nicht mit dem GMX Geschoß übereinstimmen, ist bekannt. Hier empfiehlt der Produzent, auf ein anderes Laufgewicht umzusteigen oder den korrespondierenden Zylinder mit mind. 20 Schuß zu beladen, da die Schmierung des Kugels im Zylinder die Genauigkeit erhöhen kann.

Der Streulichtkreis hat sich nach 15 Schüssen von 65 auf über 38 Millimeter verengt. Wird der Ball jedoch über ein ganzes A4-Blatt gestreut, kann die Genauigkeit nur durch Nachladen der Waffe erlangt werden. Bei Bedarf kann auch ein Gang zum Waffenschmied, der den Schaft verpasst und mögliche Mängel beseitigt, helfen.

Während der gesamten Jagdsaison konnten 143 Tiere mit den oben erwähnten Gewehren und dem GMX-Geschoss geschossen werden.

Mehr zum Thema