Homöopathie gegen Zecken

Die Homöopathie gegen Zecken

Anstelle einer Impfung gegen FSME schwören viele Eltern auf die Zeckenbiss-Fieber-Nosode. Guter Tipp für die Hochsaison der Zecken. Kinderhomöopathie gegen Insektenstiche und Zeckenbisse. Behandeln Sie Insektenstiche und Zeckenbisse mit Homöopathie. Die homöopathischen Mittel haben eine allgemeine Abwehrwirkung gegen Zecken.

Häkchen

Zecken sind besonders für FSME und Lyme-Krankheit befürchtet. Herkömmlich medizinisch gesehen wird in der Regel ein Impfstoff gegen FSME und ( "Borreliose") ein Antibiotikum (zumindest in der Anfangsphase) vorgeschlagen. Was halten Naturheilkundige von Zecken? Die Auffassungen über Zecken sind zwischen konventioneller Medizin und Naturheilverfahren sehr unterschiedlich, und es gibt immer noch Missverständnisse über die rund 800 Arten von Zecken auf der ganzen Welt und die damit verbundenen Risiken.

Die FSME und die Borreliose werden in Mitteleuropa vor allem durch die Schild-Zecke, die auch als Holz-Zecke bezeichnet wird, ausgelöst. Weibchen benötigen für die Herstellung von bis zu 3000 Eier unbedingt ein Blutbild. Wird eine Zecke aufgesaugt, kann sie bis zu 200 mal mehr als vor dem Essen sein. Die Zecken benötigen ein verhältnismäßig mildes und feuchtes Raumklima.

Deshalb ist die übliche Tick-Saison von Maerz bis Okt. Nicht die Zecken stürzen von den Gehölzen, sondern schleichen an den Straßenrändern auf Gräser und krautige Bäume. Bisher wird angenommen, dass FSME-Viren über den Speicher der Ziege übermittelt werden - selbst eine unmittelbare Beseitigung könnte eine Ansteckung nicht vermeiden -, wenn das Tier ein Virusträger ist.

Bei der Borrelia burgdorferi, die sich im mittleren Darm der Ziege befindet und nur mit den Exkrementen der Ziege in den Organismus eindringt. Die schnellstmögliche Beseitigung der Ziege könnte daher oft eine Ansteckung vermeiden - und ein Schutzimpfstoff ist sowieso noch nicht verfügbar.

Tritt eine Borrelieninfektion auf, tritt einige Tage nach dem Biss der Zecke eine Ringrötung auf, die in der Regel nach einigen Monaten wieder abklingt. Bislang gibt es keine verbindlichen Handlungsempfehlungen für die Therapie der Erkrankung. Von den Ärzten und Heilpraktikern, die wir sowieso befragt haben, wird die Gefährlichkeit von Zecken artifiziell hoch angesetzt, während andererseits die nicht so seltene Impfschädigung unter den Tisch gefegt wird.

Ein Nosode ist ein Medikament aus krankem Gewebe oder dergleichen. Dr. Scheel verlässt sich ausschliesslich auf die Macht des guten Denkens: "Wer gut gelaunt ist, kommt mit einem Zeckenbiss zurecht. "Vorbeugend könnte man einen Vitamin-B-Komplex wie z. B. Polybio nehmen, was aber dazu führt, dass nicht nur Zecken Sie nicht mehr so gut duften.

Wenn Sie auf einen Zeckenstich stark reagieren, empfehlen wir Ihnen die Rescue Cream von Bachblüten. Einmal im Jahr gibt sie ihren Patientinnen eine Zeckenbiss-Nosode: die ersten drei Kügelchen und nach fünf weiteren drei Minuten. Die anderen Homöopathinnen verabreichen vorsichtshalber nur alle zehn Jahre einen Zeckenstich. Die homöopathische Coccus cacti LM 1000 verwendet Dieter Berweiler einmal im Jahr, um einen Körperduft zu erzeugen, den Zecken nicht mögen.

Wenn der Hunger der Zecken grösser als ihre Abneigung war und sie gebissen haben, nimmt sie Zecken mit einer Zeckenzange aus der Hand und tropft eine Mixtur aus Lavendel, Thymian und Engelwurzöl auf den Biss. Kriemhilt Waldenmaier erachtet es auch als hinreichend, die betroffenen Hautstellen nach einem Zeckenstich mit Quark oder Salzhüllen zu versorgen - sofern sich um den Zeckenstich kein rotes Feld ausbildet.

Im Gegensatz zu ihren Kolleginnen empfiehlt sie dann, zum Doktor zu gehen und sich ein Antibiotikum auszusuchen. Wie kann man das Zeckenstichrisiko reduzieren? Suchen Sie nach einem Besuch im Walde oder auf der Weide immer nach Zecken - besonders an den besonders heißen Stellen unter den Ärmeln, zwischen den Füßen, am Nabel, am Kopfende und am Nacken.

Tiere sollten auch regelmässig nach Zecken suchen. Sollten Sie trotz aller Vorsicht von einer Ziege befallen sein und an Lyme-Krankheit leiden, empfiehlt sich der ausführliche Beitrag "Borreliose natürlich behandeln - Ein Vortrag des Heilpraktikers Dieter Berweiler". Der Arztbesuch und die ärztliche Betreuung oder fachärztliche Betreuung können und dürfen sie keinesfalls ersetzt werden.

Mehr zum Thema