Handschellen Rücken

Handfesseln hinten

Das Ziel wird zuerst hinter dem Rücken mit Handschellen und engen Fußfesseln ("Hobble"-Manschetten, siehe oben) gefesselt. Die breitschultrige Person öffnete ein dreieckiges Gehäuse an seinem Gürtel und zog die funkelnden Handschellen heraus. " Hände auf den Rücken, Tom! Laden Sie jetzt das Foto Frauen in Handschellen hinter Ihrem Rücken herunter. Die Übersetzung und Formulare in Handschellen hinter dem Rücken im lateinischen Wörterbuch.

Weil du den ganzen Tag Handschellen hinter deinem Rücken trägst? Muße, Zurückhaltung.

Geordnet nach: könnte langfristig unerfreulich werden und möglicherweise gar Gesundheitsschäden verursachen.............. die Polizisten fesseln Menschen nur so kurz wie notwendig, weil es auch zu bleibenden Gesundheitsschäden führen kann......... Nur wegen eines Fetisch-Gesundheitsrisikos....? Sie sollten es jedoch nicht 24 Std. probieren und die Handschellen zu jeder Zeit entriegeln können, wenn Sie es nicht gewöhnt sind.

Ich würde den gleichen Weg gehen, aber ich weiss auch, dass das wirklich wehtun kann. Handfesseln am Rücken verursachen verhältnismäßig rasch Schulterschmerzen. Die Handschellen nach vorn können dagegen fast in jeder Länge getragen werden. Es ist überraschend einfach, sich daran zu gewöhnen, immer beide Zeiger gleichzeitig zu führen.

Ist dies nicht ausreichend, sollten die Handschellen mit Handschellen verbunden werden.

Spitze für Gelenk-Handschellen

Rechts: Klappbare Handschellen sind nicht nur durch das Schloß allein abgesichert! Selbst mit dem Schlüssel in der Tasche kannst du dich nicht erlösen! Durch die steife Körperhaltung kann der Schlüssel nicht einmal in das Schloß gelangen. Sie können nicht schießen. Man hängt einen Schlüssel an einen Schlüsselbund, weil er dann ganz anders gehalten und gegriffen werden kann.

Praktisch sollten es Schlüssel sein, die leicht zu den Handschellen gehören und diesen dichten Rand am Ende haben. Ist der Schlüssel jetzt fest, aber trotzdem verhältnismäßig leicht zu entriegeln, haben Sie das Richtige gefunden: eine passende Verlängerung. Es ist eine möglichst zusammenhängende Fläche am Erdboden gefordert, die mit Teppichboden bedeckt und so groß ist, dass man gestreckt liegt, sich aber auch in wilde Versetzungen verwandeln kann.

Nein, ein Schrankbett ist nicht angebracht, weil wir keine Möbel bewegen wollen, nur weil der Schlüssel abfällt. Die Handschellen (wie auf dem Foto) reflektieren. Du bist sehr beschäftigt mit deinen Handschellen. Diese Handschellen wurden gemacht, um stärker zu sein als du. Die Schlüssellöcher sind, wie Sie auf dem Bild sehen können, auf der gleichen Fläche, so dass die Glocken spiegelverkehrt sind.

Ausschlaggebend ist, ob beide Schlüssellöcher zur Seite oder zum Ellenbogen deuten! Es macht auch einen großen Unterschied, ob der schlichte Bogen von oben oder von unten ans Gelenk gelegt wird. Oft, aber nicht immer, kann man das Gelenk in der Manschette umdrehen. Die Schlüssellöcher sind im Inneren, es gibt kein Entkommen, wenn die Handflächen nach außen deuten.

Sie können trotzdem die Hände winkeln, die Klemme in die Ellenbogen drücken und dann umdrehen. Nachfolgend vermute ich, dass die Burg auf der Arterie aufliegt und die Handflächen aufeinander deuten. Nur ab einer bestimmten Kettenlänge (d.h. nicht bei dieser Art von Handschellen) und einem sehr engen Gesäß (also vorzugsweise bei Männern) kann man die Hände über den Hintern und hinter die gebeugten Beine nach vorne führen.

Dies ist in der anderen Seite, d.h. über dem Scheitel, nicht möglich. Das Schlüsselloch ist vorhanden und es ist egal, welcher Bügel oben ist. Der Schlüssel lässt sich verhältnismäßig leicht und treffsicher einführen und öffnen. Je weiter Sie Ihre Ellenbogen zusammenbringen, desto einfacher wird es.

Wenn Sie es nicht so leicht machen können, kann Ihr Maul Ihnen helfen, loszulegen und den Schlüssel ins Schloß zu legen. Falls es sich nicht dreht, benutzen Sie Ihre Zähne, um zu helfen. Beim nächsten Trockenübungen binden wir uns wieder wie oben, also vorne, Loch zur Seite.

Dieses Mal werden wir beide Knie zwischen die Ellenbogen legen. Weil du da nicht mal deine Ellenbogen zusammenziehen kannst. Den Schlüsselanhänger hält man mit der ganzen Handfläche, während der Handschellenschlüssel zwischen den Finger und die Handfläche schaut. Ein paar Starts kosten, weil der Schlüssel ständig zur Seite kippt oder nicht richtig gewendet wird.

Zum Üben drehen Sie die Handschellen so, dass der andere Bügel oben ist und die Schlüssellöcher noch nach außen weisen. Die gleiche Methode (Schlüsselanhänger in der Hand) wird verwendet, um das Doppelschloss auszuprobieren. Erst wird der Stift zwischen die Doppelkonsolen geschoben, dann fährt man wie in einer Reling bis zum Vorhängeschloss.

Ziehen Sie etwas heraus und fahren Sie in die gleiche Fahrtrichtung. Sie können auch den Besitzer wechseln. Binden Sie eine Seite so, dass das Schlüsselloch zur Verfügung steht. Vergewissern Sie sich, dass es wirklich zur Stelle ist! Wir können nun unsere Hände auf den Rücken legen und auch die andere Handschellen drücken.

Die Doppelverriegelung wird wie oben erwähnt aktiviert (auf der Doppelbarrenseite). Zur Kostümprobe probieren wir es jetzt vorne mit einer Klemme und dem Schlüsselloch zum Ellenbogen. Die Taste wird zwischen den Spitzen festgehalten. Binden Sie also Ihre Hände vor den Magen, die Schlüssellöcher weisen zu Ihren Ellenbogen und drücken Sie den Doppelbügel von oben auf Ihre Pulsadern.

Doppelt verriegelt und bereit. Es ist schön zu erkennen, dass die beiden Schlüssellöcher jetzt ganz weit weg von den Däumchen sind. Greifen Sie nun mit einer Hand um die Burg herum und wählen Sie zwei Fingern aus, die das Schlüsselloch am komfortabelsten berühren. Zwischen den Fingern befindet sich der Schlüssel, und zwar zwischen der Fingerspitze des einen und dem des anderen.

Er wird unter dem Schlüsselring festgehalten, so dass der Schlüssel mit einer kleinen Drehbewegung gedreht werden kann. Also wechselt den Besitzer und versucht es auf der anderen Straßenseite. Man brauchte ein Stück Plastilin, um den Schlüssel an einem einzelnen Zeigefinger zu befestigen. Eine große Handfläche mit langem Arm ist ebenfalls von Nutzen.

Die Handschellen werden wieder aufgesetzt. Die Schlüsselloch am entferntesten vom Daumendruck, d.h. bis zum Ellenbogen unterhalb, mit dem Doppelbogen oben am Handwurzel. Nun wird der Stift verwendet. Abhängig davon, welches Schlüsselloch wir gewählt haben, wird der Stift von oben oder von oben in den Haltering eingesetzt.

Sie können ihn nun mit einem kleinen Versuch um die Stiftachse herum bewegen, bis der Schlüssel zwischen den Fingern liegt und noch vertikal vor dem Schloß steht. Weil wir von oben arbeiten, fällt der Schlüssel nicht mehr weg. Die Stifte sind richtig eingesetzt und bilden mit dem Schlüssel eine einheitliche Masse.

Wenn der Schlüssel nur im Bohrloch ist, kann man den Schlüssel bereits durch entsprechende Körperhaltung allein umdrehen. Mit den Fingerkuppen wird es herumgedrückt und der Daumendruck auf der anderen Straßenseite übernommen, und das Doppelschloss ist die Neuigkeit von heute. Wirbeln Sie das Ganze auf die andere Straßenseite und achten Sie darauf, dass der Schlüssel einrastet.

Gerade als der Stift den Ärmel berührt, löst sich die Klemme. Sie können den Stift auch gegen eine andere Oberfläche drücken. Nun denn, dieses Mal sind die Handschellen endlich richtig aufgesetzt. Die Schlüssellöcher weisen zu den Ellenbogen und dieses Mal ist der schlichte Bogen oben.

Deshalb ist es wieder der Stift. Dieses Mal wird der Schlüssel nur sehr behutsam eingeführt. Nach dem Einsetzen wird der Stift herausgezogen. Nun die Düse sorgfältig verdrehen, um die Doppelverriegelung zu lösen. Sie können den Stift nach einer 180 Grad Drehung wieder einsetzen und als Griffel verwenden. Nehmen Sie den Stift heraus, wenden Sie den Schlüssel mit der Tastspitze und stecken Sie ihn wieder ein.

Drücken Sie zuerst die Handschellen von oben auf das erste Gelenk, so dass das Schloß wieder am entferntesten vom Finger ist und zum Ellenbogen zeig. Die Einzelaufhängung ist heruntergeklappt. Doppelverriegelung nicht in Vergessenheit geraten. Der Schlüssel wird zum Öffnen wie gewohnt am Stift befestigt. Biegen Sie einmal auf der linken, einmal auf der rechten Seite in das Schlüsselloch und wir sind wieder da.

Das Schlüsselloch und der schlichte Bogen befinden sich dieses Mal oben, zum Ellenbogen hin, d.h. an der unzugänglichen Körperstelle. Bei der ersten kann man einmal auf die Doppelverriegelung verzichtet werden. Grundsätzlich sollten Handschellen hinter dem Rücken immer gegen Verstellung geschützt werden, da es viel zu einfach ist, sich darauf zu legen und die Hände abzuschneiden.

Der Schlüssel wird wie üblich wieder auf den Stift und in das Schlüsselloch gelegt. Haben Sie dann eine Position, in der Sie sie erkennen können, ist es schwierig, sie wieder mit dem Stift zu erreichen. Oder, dank dem Rückspiegel, etwas geht in die verkehrte Richtung. Oder? Zum Lösen der Doppelverriegelung muss der Stift nach dem Einstecken des Schlüssels entfernt werden.

Dabei wird die volle Breite gegen den Rand gedrückt, bis sie zum Stift liegt. Dabei wird der Stift zurückgezogen, bis er nur noch die Vorderseite des Ringes umdreht und in ihn hineinsteckt. Bei geöffnetem Doppelschloss wird der Vorgang rückwärts durchlaufen. Legen Sie den Stift wieder in den Haltering und die Handschellen sind offen.

Dies soll zeigen, dass klappbare Handschellen wie im letzen Fall am besten mit den Schlüssellöchern weg von den Händen und zum Körper hin aufgesetzt werden. Daher ist es nicht ratsam, die Armlehnen von unterschiedlichen Stellen in die Klapphandfesseln zu führen, da dies einen leichten Zugriff auf ein Schlüsselloch ermöglicht.

Erstaunlicherweise kann man mit welchen einfachen Mitteln man eine so gesicherte Handschellen austrickst. P.S.: Es ist nur mein liebstes Modell von Handschellen!

Mehr zum Thema