Gletcher Aps Co2

Aps Gletcher Co2

Der Gletcher APS-A CO2 Softair ist eine getreue Nachbildung der legendären russischen Militärpistole Stetschkin. System: CO2 halbautomatisch ohne "BlowBack"-Funktion (NBB = Non BlowBack). Die Gletcher APS NBB CO2 Pistole für 4,5mm Stahl BBs. Austauschmagazin für die CO2-Luftpistole Gletcher Modell APS und APS NBB. Der Gletcher APS-A CO2 Softair ist eine getreue Nachbildung der legendären russischen Militärpistole Stetschkin.

APS Gletcher

Abbildungen unten: Mit den Variationen dient auch als Halfter für die Wehr. Goldausgabe: Bild unten: Photos weiter unten: Das ist nicht das Gelb des Eies, zumal die rechte Griffmuschel, die für die schnelle Entnahme zur Kapselausführung nur aufgesetzt wird, sauber knarrt und beim Berühren in der Mitte ausweicht. Für Die âStetschkin APSâ Feuerwaffe ist ein Holsterstock verfügbar.

Auf den folgenden Bildern ist zu sehen, dass diese mit den Änderungen von gerinfügigen auch auf dem âGletcherâ CO2-Replikat aufbaubar ist. Wenn der Drehhebel in die oberste Stellung (sicher) bewegt wird, sperrt dies den Auslösemechanismus und die Schlittenrücklauf. Die untere Stellung (Feuer), der roter Fleck ist frei, die Pistole ist im Zustand "ungesichert" und wäre ist schussbereit.

Das Drehgelenk lässt bewegt sich nicht in die rückwärtige Stellung der CO2-Waffe. Diese wäre die Stellung für die volle Autofunktion (Bilder unten). Die permanente Verwendung von Feuer oder Brandanschlag für durch den Betreiber ist in Deutschland verboten. Hinweis: Die Tatsache, dass die weißen und roten Punkte nicht vollständig vom Sicherheitshebel verdeckt werden, wenn der Wählhebel in die entsprechende Stellung gebracht wird, ermöglicht eine Fehlinterpretation des Waffenstatus.

Auf dem Bild oben rechts ist die Kanone ungeschützt und somit bereit zum Feuern. Wird in die rückwärtige Stellung (âSâ = sicher) gestellt, sperrt dies den Abzugsmechanismus, nicht aber den Fahrwerk. an ("Bilder unten"). Damit wird ein unbeabsichtigtes Lösen der Kanone beim Handling und/oder Holstering unterdrückt. Wahl der Frontposition: Der Wählhebel weist auf âFâ (Feuer), die Kanone ist zündbereit.

Bilder weiter unten: Ein Gerät (z.B. âPicatinnyâ-Rail) für die Befestigung von optischen Zielfernrohren ist nicht möglich. Bilder weiter unten: Weil die Waffen in der jetzigen Fassung (BNB) nicht für jeden Schuss verwendet werden zurückgeworfen, sondern nur zum Handspannen des Hahnes verwendet werden können, ist dieses Merkmal von geringer Wichtigkeit, aber ânice to haveâ.

Allerdings wird der Wagen nur dann selbsttätig zurückgehalten, wenn ein leeres Lager eingelegt wird. Bilder weiter unten: Durch die beiden Schieber wird das Greifen des Sicherheitshebels eingekerbt. Links im Bild: Schieber in Ruhestellung vorn, rechts im Bild: Verriegelung öffnen, Schieber zurückhalten. Bilder weiter unten: Also ist die Pistole halbautomatisch. Nur doppelte Aktion (DAO) heißt, dass Sie die Waffen nicht vorladen können, so dass kein Einzelaktionsmodus möglich ist.

Photos weiter unten: Die Abzugsbügel fungiert, wie z.B. auch beim Walther PPKâ, als Demontagehebel (Foto unten rechts). Photos weiter unten: Damit die CO2-Patrone in Griffstück eingesetzt werden kann, wird die rechte Griffhülse entfernt (Fotos oben). Zum Befestigen und Durchstechen der Hülse wird eine im Magazinsockel verborgene Sechskantschraube verwendet (Bilder unten).

Ein entsprechendes Tool ist im Lieferumfang der Waffen enthalten. Oben linkes Foto: Zum Entfernen des Ballmagazins klicken Sie auf den Zeitschriftenhalter an der Unterseite des Griffs (Fotos unten). Um die 22 Bälle durch die Öffnung im Magazin-Kopf drückt zu beladen, schieben Sie die federbelastete Zuführer nach unten (!) und rasten sie in die Randkerbe ein (Fotos unten).

Das für die Treibstoffkapsel-Implementierung gibt in der Bildmitte Druck und Knarren. Die Wechselwirkung des großen Abzugsweges mit kräftigen, die Erhöhung der Abzugsfestigkeit (DA) und die etwas kratzenden Eigenschaften des Magazins gefülltem ohne definierte Druckpunkte schaffen eine gemischte Situation, die in der Regel keine optimalen Bedingungen für für und Schusspräzision im gehobenen Segment mitbringt.

Das Verstreuen der Geschosse ist für eine plinking und lustige Schusswaffe dieser Ausprägung recht durchlässig. Aus der Zeitschrift lässt wird befüllen und der Kugelhahn hat eine Rastung in der tieferen Stellung, so dass er nicht mit dem Finger festgehalten werden muss. Untere Ziele: 10 Meter Luftpistolenscheiben 17 x 17 cm, Spiegeldurchmesser 6 cm, Schussweite ca. 7 Meter, in beidhändigen gehaltene Waffen stoppen mit montierten Vorderarmen mit âSitzspiegelâ.

Untere Ziele: 10 Meter Luftpistolenscheiben 17 x 17 cm, Spiegeldurchmesser 6 cm, Schussweite ca. 7 Meter, in beidhändigen gehaltene Waffen stoppen mit montierten Vorderarmen mit âSitzspiegelâ. Untere Ziele: 10 Meter Luftpistolenscheiben 17 x 17 cm, Spiegeldurchmesser 6 cm, Schussweite ca. 7 Meter, in beidhändigen gehaltene Waffen mit montierten Vorderarmen mit âSitzspiegelâ.

Wird dieser im Frontbereich nach vorne gezogen, kann der verfahrbare Wagen beim Herausnehmen des Kugelmagazins wieder angehoben werden (Fotos unten). Als potenzieller Anwärter auf für gilt die kleine Schraubenfeder am Schiebeverschlusshebel (Fotos unten). Das für Die ausgebaute und ganz schlicht ausgerüstete NBB Pistole enthüllt die eine oder andere Schwäche, macht aber im Praxiseinsatz durchaus Spaß, wenn man nicht überzogenen Ansprüche an die Präzision macht.

Abgesehen von kleinen Verarbeitungsmängeln, ist die âGletcher APSâ eine gute Wahl für der genügsamen User im Fun-Shooting.

Mehr zum Thema