Getarnter Soldat

Verhüllter Soldat

Tarnung der Soldaten der israelischen Armee im Feld. Tarnung Soldatenfoto: über dts Nachrichtenagentur. Bild suchen: Auf diesem Bild verbergen sich sechs Männer.

Sechs Männer verbergen sich auf diesem Bild - wer hat sie gefunden? Bis auf Bäume, Sträucher und Gräser ist - auf den ersten Blick gesehen - nichts anderes zu erkennen. Aber in dieser unauffälligen Gegend verbergen sich sechs Eliteeinheiten der englischen Arme. Wie gut sich ihre Soldatinnen maskieren können, zeigt die englische Haushaltskavallerie mit einem speziellen Weihnachtsgruss auf Zwitschern.

Diese unspektakuläre Forstlandschaft - aufgezeichnet im Jahr 2017 in der Gegend von Salisbury - soll sechs Mann der Eliteeinheit beherbergen. Du kannst nicht in Foto 1 sein. Die kann ich nicht sehen! Ein paar Std. nach dem ersten Pfosten zwitscherte die Wachkavallerie ein zweites Foto, für das die Kavallerie wenigstens ein wenig aus der Tarnung kam.

Finden Sie die Leute jetzt? Die Haushaltskavallerie hat am vergangenen Freitag, den 27. November, das Geheimnis gelüftet und ihre Truppen entlarvt. Diese Zahlen kennzeichnen die individuellen Manner.

Noch mehr

Derjenige, der sich maskiert, will nicht sichtbar sein.... Aber siehst du ihn trotzdem? In der Brent Downging wird uns gezeigt, wie unbemerkt und zugleich beängstigend wirksam ein getarnter Soldat in einer naturbelassenen Umwelt sein kann. Die US Navy rutscht in seinen Filmen in die Tarnbekleidung von militärischen Einheiten auf der ganzen Erde. Downings Video-Kamera fokussiert in einer fixen Position auf verschiedenen Naturgeländen: zwischen die Bäume, in das Blattwerk, auf den Wald.

Überzeugen Sie sich selbst.... Wir haben einige besonders gute Camouflage-Einstellungen ausgewählt. Schritt Zwei: Auf seinem YouTube-Kanal hat er eine ganze Reihe von erstaunlichen Camouflage-Demonstrationen aufgeladen. Tausendmal werden die Filme, in denen er auch seine Kunststücke zeigt, angeklickt. Auf diesen sechs Bildern versteckten sich die Nackten - findest du sie?

Wehrmachtsangehörige: Als Flüchtlinge verkleidet: Was wir wissen - und was nicht....

Es ist skurril, die Fahnder verdächtigen ein xenophobes Beweggrund. Ein Bundeswehrsoldat verkleidet sich als Syrer, um in dieser Funktion einen Terroranschlag zu verüben. Man sagt, es sei durch Fremdenfeindlichkeit motiviert. Über den Vorgang wird heute im Kontrollausschuss des Bundestages beraten. Wir wissen über den Koffer Bescheid:

Die 28-jährige deutsche Soldatin gibt sich Ende November 2015 als syrische Flüchtlingskandidatin unter einem falschen Vornamen in der Flüchtlingsaufnahme in Giessen aus. Danach bekommt er eine Unterbringung in einem Asylbewerberheim und als Asylsuchender mit beschränktem Schutzgrad zusätzlich zu seinem Gehalt weiteres Kapital unter einem falschen Vornamen. Der Soldat fiel vor knapp drei Monate auf, weil er eine Waffe in einer Toilettenkabine vor den Sicherheitskontrollstellen am Wiener Airport versteckte.

Er hat keine Genehmigung für die Pistole, sie ist nicht von der Wehrmacht. Aufgrund der Beweise für ein xenophobes Tatmotiv wird vermutet, dass der Mann ein schweres staatsgefährdendes Verbrechen vorhatte. Die Bundeswehrsoldaten sprechen kein arabisches Wort - warum dies bei der Eintragung als Flüchtlinge nicht bemerkt wurde, muss noch geklärt werden.

Die 28-Jährige lebte ein doppeltes Leben als Flüchtlings- und Soldat der deutschen Streitkräfte - es ist noch nicht klar, warum das auch niemand bemerkt hat. Gegenwaertig ermittelt der Militaerische Nachrichtendienst (MAD) gegen 280 Verdachtsfaelle von rechtsextremen Straftaten in der deutschen Bundeswehr. Aber das sind nicht immer Krieger. "Aber es gibt auch Menschen, die Uniformen anziehen, aber sie sind keine Mitglieder der Bw.

"Die Ausländerfeindlichkeit, die wir in der Bevölkerung der Wehrmacht haben, werden wir sicher finden", sagt Hans-Peter Bartels, Kommissar der Streitkräfte. Die MAD wird ab Juni jeden Kandidaten für eine militärische Laufbahn überprüfen, um extremistische Kräfte von den Truppen fern zu halten.

Mehr zum Thema