Geschosse Hornady

Kugeln Hornady

Gewehrkugeln, Gaskontrollen, Hornady InterLock, Hornady InterBond, Hornady SST, Hornady GMX, zum Nachladen. Einige Hornady Interlock-Geschosse beweisen, dass ein gutes Jagdgeschoss nicht unbedingt einen gelöteten Bleikern haben muss. BARNEN - BARNES - BERGER - HORNADY - JAGUAR - LAPUA - NORMA - NOSLER - RUAG - RWS - SIERRA. speziell aus dem GMX-Geschoss von Hornady. Keine Geschosse aus anderen Materialien oder Beschichtungen dazwischen abfeuern.

Hornady-Kugeln

Unser Sortiment an Hornady-Geschossen ist außergewöhnlich gut sortiert, so dass sich Anfänger, Profis und Profis in unserem Online-Shop orientieren können. Erfahren Sie mehr in unserem umfassenden Hornady-Geschossprogramm und suchen Sie die passenden Geräte für Ihren Einsatz. Egal ob für einen Mündungslader, für ein kurzes oder langes Gewehr - wir haben alle Hornady-Geschosse in unser Sortiment mitaufgenommen.

Die Hornady ist eine der wichtigsten Uhrenmarken in diesem Bereich und liefert ausschliesslich Premium-Qualität. Nennen Sie uns Ihr gewünschtes Format und wir werden Ihnen die entsprechenden Hornady-Geschosse zur Verfuegung stellen. Bitte kontaktieren Sie uns. Wir wissen als langjährig tätiger Geschosshändler, was Schützen und Schützen brauchen.

Hornisse oder Hornisse

Unternehmensgeschichte und ProduktpaletteDie Hornady ist eines der großen traditionellen Firmen unter den Herstellern amerikanischer Geschosse. Gegründet vom Firmengründer Joyce Hornady im Jahr 1949, produziert das Unter-nehmen nicht nur ein wirklich beeindruckendes Sortiment an (Jagd-)Geschossen, sondern ist seit den 1990er Jahren auch im Munitionsbereich zuhause. Nach dem Tod von Joyce Hornady im Jahr 1981 wurde das Geschäft von seinem Vater Steve weitergeführt und wird in der kommenden Generationen wieder von seinem Vater Jason in Grand Island /Nebraska geführ.

Hornady ist nicht nur offen für die Anforderungen der Umladekundschaft (Reloader), sondern hat auch die Anforderungen der Jäger frühzeitig erkannt. Dadurch wurden weitere Produktfelder für die Geschosse erschlossen. Aber vor allem durch die Herstellung von Munition und die Neuentwicklung von Kalibern oder Kartuschen, die auf dem europÃ?ischen Kontinent immer mehr Marktanteile gewinnen, und das zu Recht.

Hornady erschließt ständig neue Nischen mit neuen Produktideen, was auch den Jagdschützen und Jagdreisenden in diesem Land zugute kommt. Doch: Auch wenn die angebotene Munition weit vom Ende aller möglichen Varianten entfernt ist, weist sie darauf hin, welche Löcher im Jagdbereich mit Sondermunition und den dazugehörigen Projektilen vorhanden sind und nur darauf wartet, verschlossen zu werden.

MunitionDas Unterneh-men begann mit der Herstellung von Sondermunition für die in Amerika weit verbreitetsten Unterhebelgewehre, mit der mittlerweile wohlbekannten LeverEvolution-Munition in den Größen. 30-30, . 444 und vor allem mit der weit verbreitetsten und wirkungsvollsten Waffen. 45 - 70 Regierung, um auf dem Markt für Patronen Fuss zu fassen. 45-70. Die Palette der verfügbaren Hornady-Munition wird ständig erweitert und umfasst ein breites (Kaliber-)Spektrum.

Erfreulicherweise werden immer mehr Europakaliber in das Sortiment miteinbezogen. Das Kaliberprogramm beinhaltet nun nicht nur bewährte amerikanische sondern auch einige andere amerikanische Modelle, wie z.B. . mit den Geschossausführungen 35 Wheelen, 9,3x62 und 9,3x74R. Hornady-Munition ist auch für einige Jagdanwendungen eine gute Alternative. Hornady Geschosse in der JagdpraxisMit diversen Hornady Geschosstypen in 6 verschiedene Kalibrierungen von 222 bis 458 haben wir über viele Jahre hinweg sowohl gute als auch schlechte Jagderfahrungen gemacht.

Anhand dieser Erkenntnisse kann man nicht beurteilen, ob sich ein bestimmtes Projektil immer in einer gewissen Art und Weise benimmt. Das Interlock-Geschoss in manchen Modellen funktioniert z.B. sehr gut und sicher auf einer breiten Palette von Wildarten, dies kann aber auch im folgenden Format ganz anders sein. Sie läuft wie ein roter Faden durch die Brühe, die Kugeln, ganz gleich, welche Bauart und welcher Hersteller scheitern kann.

30 In dieser Kaliberklasse gibt es 180gr schwere Teilmantel-Geschosse, z.B. in der . Die Verriegelung weist eine außerordentlich gute Genauigkeit auf und bewirkt eine sehr gute Auswirkung auf das Lichtspiel. Der Bleikern wird je nach Modell nicht herausgedrückt, aber das Geschoß verformt sich auch bei diesem Gewehr.

Die Ursache für das schlechte Verhalten liegt in der unzureichenden Manteldicke, die durch die mittleren Geschoßgeschwindigkeiten unterfordert wird. In diesem Fall sollte Hornady auf jeden Fall Verbesserungen vornehmen und den Wagen mit einer besseren Schalenstruktur sowie einem härterem Kern -Material im Bereich des Hintergeschosses ausrüsten. Kaliberklasse 8mmIm 8mm-Werk herrscht eine ähnliche Wirkungsweise wie bei den verwendeten Teilmantel-Verriegelungsgeschossen.

Die 125g Kugel hat trotz ihrer guten Wirksamkeit den Vorteil der großen Wildvernichtung mit einem großen Innenradius an Hämatomen. Eine Drückjagd ist bei leichten Krustentieren wie Hirschen, Damhirschen und Damhirschen mit der TMR-Verriegelung sehr gut geeignet. Großwild wie z. B. Sau und Rothirsch im Format 8mm sollte jedoch besser mit Kugeln mit einem Gewicht von 190-200gr verwendet werden.

Der 375 Raucher übertraf selbst den Nosler Akkubond in puncto Verlässlichkeit und Tiefe, obwohl das Hornady-Geschoss nicht verklebt ist. Auch wenn der Akkubond gelegentlich auch bei hellem Hochwild oder afrikanischen Wild ausfällt, hat der SP-RP eine hohe Momentanwirkung und gute Tiefenwirkung im Zusammenhang mit zuverlässigem Reject und einer kräftigen Wundführung (natürlich je nach Anwendung) durch seine starke Beschichtung.

Die Kugel ist für alle vergleichbare . Empfohlenes 375er Format (starkes Grosswild bis Elch, Eland und Roter Büffel). Der Effekt des 300g DGX-Geschosses im Format. 375 Rocker, das sich für Grosswild eignet, ist jedoch vollkommen unbefriedigend. Die Kugel hat bei unserem Kugeltest einen Totalausfall geliefert. Ein zuverlässiger Effekt, besonders bei gefährlichem Grosswild, ist mit dieser Kugel nicht gewährleistet (siehe auch . 375 Teil 2 Ruger).

Eine wirkliche Ueberraschung ist die Hornady Teilbeschichtung der Verriegelung. Da es sich um ein "normales" Geschoss handelt, ist die ungelötete Bauweise nicht sehr wahrscheinlich. Schon mit den Schwerlastschlössern im Format. 458 waren sehr gute Erlebnisse zu machen. Bereits der Geschossteil des neuen . Der 416er 400g Interlock-Teilmantel-Rundkopf zeigt, dass die Kugelkonstruktion Anwendungspotenzial für schwere (Groß-)Spiele hat: Gerundete Kugelspitze, die in der neuen Ausführung nach dem Kopf-Radius statt mit einem Radialübergang und einer weiteren verstärkten Kugelschale in konischer Gestalt in das zylindrische Führungsstück einmündet.

"Bewehrt " bedeutet in diesem Falle eine sehr feste Wanddicke, die an der Spitze des Geschosses beginnt und dann bereits am Ende des ersten Drittels in einer festen Dicke über den ganzen Rändelbereich an der Quetschnut zum Geschoßboden verläuft. Geschnitten . Der Interlock Teilmantel in einem Geschoßgewicht von 25,9 GrammDie gute Leistungsfähigkeit des fast 26 g leichten Rundkopf-Teilmantel-Geschosses lässt sich in der....

Erstaunlich, dass die Hornady bei vergleichbarem Durchschlagsvermögen auch noch das selbe prozentuelle Eigengewicht wie das 410g-Geschoss hat! Die Verriegelung konnte in 2 Einzelfällen auch mit einem Eigengewicht von 85% wiederhergestellt werden (paradoxerweise mit reversibler Verformung). Mit +P-Ladungen und dem 350g Geschoßgewicht erreicht die . 45-70 Regierung ihre Höchstleistung.

Für die Jagd ist dies die optimale Verbindung von Energieertrag und Tiefe beim Einsatz von Hornady-Teilmantel-Interlock-Geschossen. Bei diesen Projektilen sind die Geschosse mit dem . Mit 45-70 werden nicht nur höchste Energie-Werte erreicht, sondern auch der wahrnehmbare Unterschied zu anderen gängigen großen Kalibern in Europa. Als Ranger in Kanada, Alaska oder auf der Großwild-, Sauen- und Treibjagd wünschen Sie sich das.

Die Hornedia-Kugel kann das, zusammen mit verhältnismäßig wenig Spielzerstörung. Bei der " königlichen Klasse ", dem Ende der 70er Jahre von Hornady herausgebrachten und ständig verbesserten (d.h. verstärkten) 4 g -Teilmantel-Geschoss, kann die 500 g starke Verriegelung durchaus mit der Zeit mitgehen. Die 458 Windchester verformt dieses Projektil sehr gezielt, d.h. 1,2-1,4 mal, kombiniert mit einer großen Durchschlagsleistung.

Die Kugel steht schon viel mehr unter Druck. Die Verriegelung hält aber immer ein genügend großes Eigengewicht, ohne dass sich der Blei-Kern von der Hülle löst und stellt sich als ein sehr verlässliches Teilmantel-Geschoss heraus, ungeachtet der Soll-Härte. Die 458 Winden und die 458 Lot sind für diesen Einsatzzweck vorgesehen, die Benutzung der "leichten" 350g Mantelgeschosse auf starkem Großwild einschließlich Elch und Bären wird dringend angeraten.

Interessant ist, dass es keinen Effekt zwischen dem Teilmantel-Flachkopf und dem Rundkopf-Geschoss gibt. Die beiden Geschosse reagieren unmittelbar, spenden dem Körper eine große Menge Kraft und lassen die Ablehnungsseite mit viel Schweiß zurück. Der partielle Rundkopf der Jacke nimmt auch starke Lasten auf starkem Großwild auf und sät aus dem.

Bei normalem, d.h. kleinerem Durchmesser kommt es immer wieder zu schweren Durchsuchungen bei schlecht geschlagenen Sitzen oder schiefen Durchgängen. Wundeffekt in der Jagdpraxis und Genauigkeit In der Kombination von Format und Anwendung beweist die Hornady, wie ein Jagdgewehr funktioniert: schnell+sicher. Je nach Schusskaliber fallen die geschlagenen Teile wie Blitz und Schweiß, v i e l Schweiß, am Ende des Schusses.

An dieser Kugel erkennt man ihre kompromißlose Auswirkung auf den Wurzelkanal. Die Verriegelung ist übrigens der schönste Beleg dafür, dass ein gutes Jagdgeschoß nicht immer das höchstmögliche Eigengewicht haben muss, um eine gute Tiefenwirkung auszulösen! Bislang erholten sich die Böden mit Restgewichten zwischen 44-60%.

Ein wesentlicher Grund für dieses Benehmen liegt in der im Schloss eingesetzten Legierung aus Blei. Die Gewohnheit, neben dem Brust-/Rippenbereich auch die von der Kugel durchbohrten Orgeln näher zu betrachten, ist sehr nützlich. Interessant ist, dass sich die Hornady-Verriegelung in diesem Kontext etwas anders als die meisten anderen Teilmantel-Geschosse benimmt.

Schon 375 kräftig (auf der Fremdjagd je nach Tierart, Eland z.B. signifikant niedriger) und in den Kalibern. 45-70 und 458 Lot mit korrespondierenden Kugeln (siehe oben) bei Großwild äußerst kräftig (begrenzt mit 500g schwerem Teilfell beim Schießen auf Büffel, aber noch genügend für regelmäßiges Spritzen von Schweiß auf der Wundstrecke).

Kein Hornady-Geschoss ist in punkto Genauigkeit enttäuschend, unabhängig vom Format. Das beweist auch, dass extrudierte Geschosse keinesfalls schlimmer sind als die viel gepriesenen bearbeiteten Geschosse. Erfahrungsgemäß schießen Geschosse, die durch ein Presswerkzeug laufen, aufgrund der engen Rundheitstoleranz oft viel besser als CNC-gefertigte Geschosse, bei denen die Rundung während des Herstellungsprozesses immer wieder bekämpft werden muss.

Erst dann sind solche Geschosse wirklich genau. Das nachstehende Diagramm soll diese Resultate in Relation zu den aussagekräftigsten, ballistischen Jagdkriterien zeigen. Energieausbeute: Geschossverformung nach einem bewährten idealen Verhältnis von Kaliber zu Kaliber+ Geschoßlänge. Ausfallrate: Prozentsatz der Ausfälle, bei denen das Projektil aufgrund einer zu starken Verformung, Auslenkung oder Demontage ausfällt ("0,01%" für Anzeigezwecke).

Abhängig von den Kalibern, Gewehren und Anwendungsparametern sind andere Größen möglich, die zum Teil deutlich von den genannten Proportionen differieren können. Fazit: Hornady-Geschosse sind sehr genaue Geschosse, die je nach Bauart viele Jagdanwendungen decken können (ohne so kostspielig zu sein wie einige sogenannte "Premium-Geschosse" Hersteller wie z. B. Segler oder Trophäe Bonded).

Das Produktionsniveau ist hoch und die Geschosse sind sehr gut. Hornady hat wie alle anderen Jagdgeschosse sehr gute, aber bedauerlicherweise auch komplett nicht verwendbare Geschosse, je nach Größe, Geschossdesign und Jagdanwendung. Hauptmerkmal der Verriegelung ist ihre große Energieausbeute und Rückwärtskompatibilität.

Haben Sie jedoch die passende Kombination von Applikationen entdeckt, können Sie sich auf das entsprechende Hornady-Geschoss stützen und sich einer hohen Wund- und Tiefenwirkung versichern. Bessere Geschosse für gewisse Einsatzbereiche gibt es wirklich nicht.

Mehr zum Thema