Geruchstarnung Jagd

Duft Camouflage Jagd

können Sie einfach parfümfreie oder hypoallergene Shampoos und Deodorants für die Jagd bekommen. Wilde Hunde rollen sich "zur Tarnung" in Aas, damit Feinde oder jagende Konkurrenten sie nicht riechen. Diese Vorteile nutzen Millionen von Bogenschützen und stolzieren ganz nah am Spiel mit Geruchstarnung. Impressum - Kontakt - Links - Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - News - Presse - K&K Premium Jagd.

Geruchsverschleierung

Aufgrund der kurzen Entfernung der Jagdbögen müssen sich die Jäger dem Spiel auf kürzestmögliche Entfernung nähern, um einen tödlichen Schlag zu erhalten. Dies ist ohne den Gebrauch von Geruchsneutralisatoren wie dem Duft-Away-Spray nicht denkbar. Das Mittel kann aber ebenso gut für den Ansatz genutzt werden, vor allem, wenn der Fahrtwind auch mal nicht so gut steht.

A propos Wind: Die Einhaltung des Winds ist für jede Art der Jagd von Bedeutung. Zum Beispiel, wenn man auf einem Räuber oder Huftier sitzt, sollte der Fahrtwind am besten aus der Fahrtrichtung kommen, aus der das Spiel zu erwarten ist. Auf der Jagd nach fliegenden Tieren sollte der Rückenwind jedoch im Genick liegen, da die Vögel in der Regel gegen den Fahrtwind kollabieren und von vorne angeschossen werden können.

Eigene Geruchstarnung....

Im Mittelgebirge, wo ich seit kurzer Zeit sehr oft auf der Jagd bin, musste ich mir etwas ausdenken, um mich etwas mehr an einem Platz aufhalten zu können. Andere amerikanische Jäger verwendeten damals so genannte "Duftdecken", Geruchstarnsprays, die auf Kleidungsstücke, exponierte Körperpartien und Haare gesprüht wurden, um den Menschengeruch ein wenig zu verdecken.

Ich habe es damals auch verwendet und konnte meinen Hirschen bei suboptimalen Winden töten. Deutlich ist, dass nicht alle menschlichen Gerüche verschwinden, aber es ist eine kleine Abdeckung und man stinkt nicht mehr so sehr nach Menschen. Vor der Jagd nehme ich eine Spritzdusche mit einem speziellen geruchlosen Duschengel und einer Deo-Rolle und sprühte mich mit dem " Duftbezug " ein.

Grundsätzlich können alle Anlagen mit starkem Eigengeruch eingesetzt werden. Zu beachten ist nur, dass man für die Nutzung des häuslichen Geruchs Baumarten und Pflanzensorten einsetzt, die auch im jeweiligen Gebiet vorkommt.

Erlebnisse? Impressionen ("Seite 1 von 3")

Geschrieben von Friesenjaeger am 01.11. 10 um 06:31 Uhr. Dufttarnung - Erlebnisse? Moin, in letzter Zeit wird öfter von geruchsbindender Jagdkleidung gelesen, die mit Stiel und Hochsitz verhindert, dass das Spiel vom Jagdflugzeug mitgerissen wird. Ich bezweifle die Effektivität/Effizienz, da der Mensch den Luftstrom unfiltriert in die Umgebung abgibt - und damit ein großer Teil des "menschlichen Geruchs" immer noch auf die Veranda gelangt.

Friesenjäger schrieb: "Moin, in letzter Zeit lese man öfter von geruchsbindender Jagdkleidung, die mit Stiel und Ansitz verhindert, dass das Spiel vom Jagdhund mitgerissen wird. Ich bezweifle die Effektivität/Effizienz, da der Mensch den Luftstrom unfiltriert in die Umgebung abgibt - und damit ein großer Teil des "menschlichen Geruchs" immer noch auf die Veranda gelangt.

Verkleinerung des Menschenwetters, ich komme mit. Friesenjäger schrieb: "Moin, in letzter Zeit lese man öfter von geruchsbindender Jagdkleidung, die mit Stiel und Ansitz verhindert, dass das Spiel vom Jagdhund mitgerissen wird. Ich bezweifle die Effektivität/Effizienz, da der Mensch den Luftstrom unfiltriert in die Umgebung abgibt - und damit ein großer Teil des "menschlichen Geruchs" immer noch auf die Veranda gelangt.

Allein im Oktobermonat waren 2 Geschütze, die sich im Fahrtwind änderten, auf der Rennstrecke. Was die Atmung betrifft: Ich verwende die Kappe mit einem Ergot Camouflage-Filter. Morgen, Friese! Von Oichkatzl: Moin Friese, ich spritze mich regelmässig vor der Jagd mit FFB! Auch Moin: Wir übernachten im Stall, dann kriegen die Schweine kein menschliches Wetter draussen - günstig und voller im Biorhythmus.

Friesenjäger schrieb: Ja, Moin auch, waschen Sie Ihre Kleider in Bayern? Hier in Ostfriesland sind wir viel weiter: Wir übernachten im Stall, damit die Schweine kein menschliches Wetter im Freien bemerken - günstig und ganz im Einklang mit dem Bio-Trend. Franz-Josef Franz schrieb: "Jetzt haben wir es, die Friesinnen sind bewahrt und somit vor der Kultur gerettet:

Moin, Quidquid aggis, kluge agas et respice finem! illupo schrieb: .... Was die Atmung betrifft: Ich verwende die Kappe mit einem Ergot Camouflage-Filter. Zecken- und Geruchsschutz.

Mehr zum Thema