Geco Geschosse Ladedaten

Geco-Projektilbeladungsdaten

Alle Ladedaten ohne Gewähr! Die neue Sechseckkugel von GECO. RWS- und GECO-Geschosse für Gewehrpatronen. Die Kugel des neuen GECO. Sie haben Ladedaten für die Kaliber zur Hand?

Lade Daten gehen PS 123 gr dia. 356-9mm

Denkst du, das ist zu viel Mehl? Unglücklicherweise kann ich keine echten Ladedaten finden und bei 4.7 hatte ich das Dilemma, dass die Kugel kurz nach der Kammer hängen blieb. Ich hatte das Dilemma, dass die Kugel kurz nach der Kammer hängen blieb. Bei meinem Peters 6 " kommt die Kugel also immer noch mit einem Gewicht von 4,7 g vor.

Neuer Punkt -------> Neuer Punkt. Durchmesser ist 356 wie gesagt, die ersten Schläge sind gut gelaufen, kann der Hauptgrund dafür sein, dass das Oal zu lang und die Kugel zu weit im Verlauf wahr war. Der Ärmel war schwarz. Schreibt 3.8grs. Neue Fragen -------> Neue Themen. Haben Sie schon einmal geprüft, welches OAL in Ihre Pistole passt?

Eine neue Fragestellung -------> Neue Thematik. 28,7 ist nahe bei 28,8 mit der PS-Schuss ist nahezu unmöglich. Eine Kollegin gab mir den Tip mit der 28.3 oben, die die selben Schwierigkeiten mit der selben Pistole und dem selben Puder und der selben Kugel hatte. Ein Mitarbeiter von Stoner schrieb: "Ein Mitarbeiter gab mir den Tip mit der 28.3 oben, der die selben Schwierigkeiten mit der selben Pistole und dem selben Puder und der selben Kugel hatte.

Wäre es nicht schon passiert, würde ich es ausprobieren. Eine neue Fragestellung -------> Neue Thematik. Jede Nachladevorrichtung agiert unabhängig voneinander. Aber wie misst man, dass ich den Run am besten mache und wenn er aus dem eigenen Gewicht fällt, ist das für mich in Ordnung? Auch die Kartusche sollte mit dem Fass fluchten.

Eine neue Fragestellung -------> Neue Thematik. Die Hülsenmündung so an das Geschoß ansetzen, dass die Kartusche auch an der Hülsenmündung in der Kammer aufliegt. Jede Nachladevorrichtung agiert unabhängig voneinander. Der Ärmel war kohlenschwarz. Ich meine, dass ich die Leerhülse auf den Wagen lege und diese Null und dann das Puder in die Hülle und auf die Wiege.

Jeweils einmal ohne Puder und einmal mit Puder, aber ohne Kugel. Ich habe die Kugel nicht abgefeuert, bis die Pulvermenge übereinstimmte. Und Stoner schrieb:.............das Dilemma, dass die Kugel kurz nach der Kammer feststeckte. Die ersten Schläge können der Auslöser dafür sein, dass der Aal zu lang war und die Kugel zu weit in den Kurs ging.

Der Ärmel war kohlenschwarz. Mussten Sie den Fall von Hand wiederholen? Ich meine, dass ich die leeren Ärmel auf die Skala stelle und diese Null und dann das Puder in die Ärmel und auf die Skala. Jeweils einmal ohne Puder und einmal mit Puder, aber ohne Kugel.

Ich habe die Kugel nicht abgefeuert, bis die Pulvermenge übereinstimmte. Wenn' s paßt, fügen wir zuerst das benötigte Puder hinzu. Alle Nachlader handeln auf eigene Gefahr. Es war kein Puder drin, nur weil ich gelesen habe. Ohne Puder ist es nicht schlimmer als mit einer doppelten Aufladung! Jeder Nachlader agiert auf eigene Gefahr, ich trage keine Haftung.

Mehr zum Thema