Geco Diabolo 4 5mm

Diabolo Geco 4 5mm

Die Geco Diabolos 4,5 mm Günstige Trainingspatrone passend für alle Druckluftwaffen Bitte beachten Sie unsere Staffelpreise bei der Mengenauswahl! Weiches Hobbygeschoss im Kaliber 4,5 mm für Luftgewehre, Luftpistolen, CO2-Waffen. rws-diabolo geco glatt 4,5mm. Markenprodukt / Inhalt ca. 500 Schuss für Luftdruck- und CO2-Waffen von Dynamit Nobel Weitere Informationen Diabolo-Kugeln;

Kaliber 4,5 mm. Das GECO Diabolo wurde speziell für Einsteiger und Hobbyschützen entwickelt.

Diabolomunition: Unterschiede zwischen RWS Geco und RWS Basic Line? - Druckluft/LEP' s

oder im Einsatz? Hello, soweit ich weiss, sind die Basis verschiedene Arten von Diabolo gemixt (unter anderem sind auch Geckos in der Büchse ), so war es vor ein paar Jahren sowieso, "ob das heute noch so ist, schätze ich, aber es hat sich nicht verändert. timey13 schrieb: Ob Sie es glauben oder nicht, das war bei meiner letzen Geco-Order genauso.

Die Geco-Dosen enthielten eine Wildmischung aus wenigstens zwei verschiedenen Dosen. Ich habe es gleich zurückgesendet und RWS Basis mitbestellt. Ich habe hier zwei Aufträge für total 6 Sticks in verschiedenen Formaten erhalten, aber nicht wie bei den Geckos vermischt, sondern anscheinend nach dem ersten Muster typgerecht gefüllt.

Ich habe in der letzten Zeit sehr schlimme Erlebnisse mit Geco gehabt. Danach die nicht sortierten gefüllten Kanister mit LG-Munition und immer noch ein totaler Ausfall eines KK-Gewehrs in der jüngsten Zeit. Morgens habe ich im Monatsnovember fünf Stück Grundnahrungsmittel bei der Firma holme geordert. Die waren schon sortiert, bis auf ca. 20 Stück pro Kanne.

War leicht zu unterscheiden an der unteren Kante des Kelchs. Tatsächlich hatte ich nie irgendwelche Schwierigkeiten mit dem neuen 4.5er-System. Aber ich habe auch bemerkt, dass die Abmessungen der letzen Konservendosen ein wenig schwanken (innerhalb einer Dose). Diese schieße ich vor allem in meinen beiden Diana 25D und bemerkte, dass einige von ihnen sehr leicht in den Fass gehen und andere buchstäblich mit dem Schädel eingedrückt werden müssen.

@Jason, ich bemerkte das auch in den Grundlagen, aber in der Art, dass einige unterdimensioniert waren. Ich habe übrigens immer noch alle mit dem Kelchrand. Auch die Geckos einmal angeschaut, aber den kleinen Haken nicht gefunden.... Man weiß nie, was morgen in den Kanistern sein wird. SchützeSergeant schrieb: "Von 0,41 bis 0,52 war alles da, ich hatte einmal gerne mit einer Waage gewogen.

Ich bemerkte, dass einige Leute sehr leicht in das Fass gehen und andere buchstäblich mit dem Schädel eingedrückt werden müssen. Ca. 2 Kanister RWS Geco und Basis alle 1/2 Jahre. Bis jetzt ist mir klar geworden, dass die RWS Geco die rote Kanne in schmalere streuende Kreise verwandelt als die Basis.

Der bisherige Hauptunterschied war immer die mangelnde kirchliche Graduierung des Kelches in den Grundlagen. Ich benutze die Patrone nur noch für Druckluftgewehre (Federdruck) Kal. 4,5mm, einmal für die Finwerkbau 300/S und die Diana 75. Ich benutze die Patrone ausschliesslich zum Beschichten, also keine Streichhölzer. Am Anfang habe ich das Match benutzt und zufällig eine billige Rute der RWS Basic Line bekommen.

Ich habe festgestellt, dass sich das eine oder andere Diabolo einfacher oder enger in den Korpus einsetzen lässt, aber sonst bin ich mit den RWS Basic's recht glücklich. Die Geckos sind nur geringfügig teuerer als die Basis, das wäre eine gute Abwechslung. Ich bleibe nach den hier beschriebenen Erlebnissen nun bei den RWS-Grundlagen, die aus dem Preis-Leistungsverhältnis für mich nicht zu schlagen sind.

Bei Columbo kam der Gewichtsunterschied aus dem Becher. Ja, habe ich bemerkt. Auch hier fragte ich: Munition: RWS Basic, neue Kugelform? Wilder-Süden schrieb: "Ich benutze die Patrone nur noch für Druckluftgewehre (Federdruck) Kal. 4,5mm, einmal für die Finwerkbau 300/S und die Diana 75. Hallo, das habe ich gemeint.

Nur, dass an der Unterseite, außerhalb des Kelchs, der Randbereich fehlte. Meiner hatte einen noch dünneren Pokal. Nicht wirklich, aber der Preisanstieg für Patronen sollte in den kommenden Jahren größer sein, wie die Rentabilität einer Anlage in der Banken. Deshalb wäre eine Munitionsinvestition sinnvoller!

Mehr zum Thema