Gears of war Koop

Kriegsausrüstung Coop

Die Gears of War war ein Meilenstein in Sachen Coop- und Multiplayer-Shooter. Mit feinen Texturen und flüssiger Darstellung punktet die Grafik - auch im Split-Screen-Coop. Die Gears of War war ein Meilenstein in Sachen Coop- und Multiplayer-Shooter. Die Kampagne ist auch in der Genossenschaft spielbar, was uns gefallen hat. Manche Spiele, die in der Genossenschaft arbeiteten, ließen den Split-Screen fallen und setzten auf Online-Koop.

Die besten Coop-Spiel - Gears of War

Er ist ein Fan von Koop-Spielen und konnte sich für diesen Beitrag kaum für seine Lieblingsspiele aussuchen. Endlich wurde das Spiel von den Gears of War Spielen gewonnen. von Tobias Weltin, für Tobi sind die Gears of War Games eine der besten Kooperationsspiele überhaupt. Da ich Koop mag, gibt es so viele gute Partien, an die ich mich so gut erinnere, zum Beispiel alle Halo-Parts, Overcooked, Tor 2, The Division oder das vor kurzem veröffentlichte A Way Out.

Alles auf seine Art einmalig, alle großen Namen. Es gibt einen sehr simplen Anlass, warum die Gears of War Spiele endlich das Wettrennen gewonnen haben. In keiner anderen Spielserie hatte ich so viel Spass, so viele brillante "Koop-Momente" und so viele schöne Erlebnisse wie bei Gears of War 1, 2, 4 und ja, auch bei den oft gelächelten Gears of War: Judgement.

Es beginnt mit der Tatsache, dass ich es im Gegensatz zu Halo zum Beispiel nicht abwarten konnte, im Koop-Modus zu starten, wenn ich einen neuen Part in Gears-Spielen veröffentlichte. Ehrlich gesagt, spielte ich nur den dritten Teil für mein erstes Testsolo, alle anderen wurden exklusiv in einer Genossenschaft mitgespielt.

Die immer wieder großen Aktionen wurden ab Gears of War 2 durch den wirklich tollen Horde-Modus ergänzt, den viele Partien mehr oder weniger gut nachgebildet haben. Aber Gears of War macht es nicht auf spielerische Weise so besonders. Daß diese Spielmischung mit ihren muskulösen Hauptfiguren so viel Spass macht, vor allem im Koop-Modus, ist meiner Ansicht nach auch darauf zurückzuführen, daß die Gears-Games trotz aller Aktion und Gewalttätigkeit immer ein wenig von der Story eines konspirativen Team und der Freundschaft erzählten, die Marcus Fenix und Dominik Santiago natürlich besonders erwähnen.

Wenn mein Freund Lukas und ich zum Beispiel den ersten Kampf gegen den Bernserker in Gears 1 führten, schaffte ich den Trick, den Bernserker nicht mit dem Morgenhammer zu schreddern, sondern auch uns beide. Als wir in Gears 2 zum ersten Mal die große Grotte mit dem Untergrundsee betraten, hörte man eine Nadel einfallen.

Der Sturz auf die Website, das gemeinsame Töten riesiger Ungeheuer wie z. B. der Ritt mit der Junkerin im ersten Teil (auch wenn sie ein wenig frustriert war) sind kooperative Erfahrungen, an die ich mich noch lange erinnern werde. Da es im Laufe der Reihe viele davon gab, sind die Gear of War-Spiele in meiner Coop-Vita meine absolute Favoritin.

Mehr zum Thema