Fusswärmer Migros

Fußwärmer Migros

Bedingung_und_Funktion">Bedingung und Funktion Heizmatten sind die idealen Wärmequellen. Das elektrische Wärmepolster wird von Menschen genutzt, um den menschlichen Organismus zu erwärmen, das Krankenbett zu erwärmen oder schmerzende Glieder zu lindern. Wärme-Therapie mit Heizmatten hat sich bei Menschen mit chronischem Schmerz bewährt. Aber nicht nur uns Menschen dient ein Elektroheizkissen, sondern auch der Heizung und Pflege von Tieren.

Die Heizmatten gibt es mit automatischer Abschaltung und die Heizmatten ohne automatische Abschaltung. Aber woher kommen die Heizmatten tatsächlich und was sollte man beim Einkauf beachten? Bereits Ende des neunzehnten und Anfang des zwanzigsten Jahrhundert wurden die ersten Heizmatten auf den Markt gebracht. Bei den ersten Elektroheizkissen handelte es sich ausschließlich um Heizpolster ohne Selbstabschaltung.

Allerdings wurden die bisher bei Glühkohle eingesetzten Bettheizpfannen durch die Entwicklung von Heizmatten komplett ersetzt. Gegenüber konventionellen Heizpolstern werden die Heizpolster durch eine eingebaute elektrische Heizung angesteuert und strahlen eine konstante Hitze ab. Eine elektrische Heizmatte kann beliebig lange in Betrieb genommen und die Temperaturen in der Regel mitgeregelt werden.

Hitzekissen dagegen werden entweder mit einem Chemiegel oder einer natürlichen Füllung wie Kirschkerne oder Spelz befüllt und vor Gebrauch im Mikrowellenherd oder Backofen erhitzt. In den Heizmatten mit automatischer Abschaltung und in den Heizmatten ohne automatische Abschaltung bestehen die Heizdrähte, so genannte Widerstandsseile, die den Elektrostrom in Hitze umsetzen.

Der Leistungsbedarf ist verhältnismäßig niedrig, weshalb er bei Heizmatten kaum mehr als 60W liegt. Eine elektrische Heizmatte kann mit Hilfe eines Stufenstellers früher nachgestellt werden. Das Stufenschaltwerk beeinflusst die parallelgeschalteten Heizleiter und reguliert auf diese Art und Weise diese. Moderne Heizmatten haben eine Temperaturkontrolle und sind nahezu alle Heizmatten mit automatischer Abschaltung zur Vermeidung von Überhitzung.

Heizmatten mit automatischer Abschaltung gewährleisten einen weitgehend unbeaufsichtigten Betrieb, z.B. Nachtbetrieb. In der Regel wird ein Elektroheizkissen mit 230 V AC an das Kleinspannungsnetz geschaltet. Die Heizmatte wird dicht oder direkt auf den Korpus gelegt. Namhafte Produzenten produzieren hochwertige Heizmatten zu einem sehr günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Elektroheizkissen ermöglichen in beinahe jeder Preislage eine dreistufige Abkühlung.

Das Heizband ist mit den Heizmatten anders nachgiebig. Bei manchen Geräten ist die Heizwendel so biegsam, dass sich das Polster optimal an die Form des Körpers anpaßt. Mit anderen Polstern kann die Heizwendel etwas steifer sein und das Polster ist daher nicht ganz so komfortabel. Eine moderne elektrische Heizmatte sollte eine Heizmatte mit automatischer Abschaltung sein.

Auch die Größe der Heizmatten ist unterschiedlich und reicht in der Regel aus, um den Hals oder Körperteile einer Wärmebehandlung zu unterziehen. Die Verbraucher stehen namenlosen Herstellern von Heizmatten inzwischen etwas skeptisch gegenüber. Hausbrände wurden in der Regel mehrfach durch defekte Heizmatten verursacht.

Aber es gibt auch Heizmatten mit weniger bekannter Bezeichnung, die alle Qualitätsnormen erfüllen und entsprechend geprüft sind. Dabei ist es auch empfehlenswert, Kundenbewertungen zum Wunschprodukt zu lesen. Endlich, nach ausgiebigem Gebrauch der Heizmatten, konnten sich einige Abnehmer ein besseres und ehrlicheres Image von Zustand und Güte verschaffen, als der Produzent.

Sicheres Heizmaterial ist nicht zwangsläufig kostspielig. Selbst preiswerte Heizmatten mit automatischer Abschaltung erhielten ein gutes abschließendes Prüfzeichen und wurden von den Einkäufern ebenfalls gut bewerte. Es ist jedoch aus sicherheitstechnischen Gründen empfehlenswert, auf Heizmatten ohne automatische Abschaltung zu verzichten. 2. Vorzüge eines Heizkissens: Nachteil eines Heizkissens: Das Anschlusskabel macht Sie "unbeweglich", also achten Sie beim Einkauf Ihres neuen Heizkissens darauf, dass die Heizkissentemperatur so eingestellt ist, dass Sie den Grad der Wärme selbst auswählten.

Deshalb sollten Sie ein Heizmatte mit automatischer Abschaltung wählen. Grundsätzlich sind jedoch alle in Deutschland und der EU zugelassene Heizmatten mit diesem automatischen Abschalt- und Übertemperaturschutz ausgestattet. Besonders bei Nacht erweist sich ein Elektrokissen mit Leuchtschaltern als sinnvoll. Deshalb rüsten viele Anbieter die Heizmatten mit einem beleuchtbaren Bedienpult aus.

Bei der Lektüre von Kundenbewertungen zum Heizmatten wird deutlich, dass eine genügende Leitungslänge auch ein wesentliches Auswahlkriterium für ein Heizmatten sein kann. Nur so ist gewährleistet, dass das Heizpolster im ganzen Haushalt oder in der ganzen Ferienwohnung eingesetzt werden kann und der Mindestabstand zwischen Stromanschluss und Sofa ausreicht.

Mehr zum Thema