Floh und Zeckenmittel für Hunde Advantix

Floh- und Zeckenschutzmittel für Hunde Advantix

Eine einmalige Behandlung bietet Schutz vor erneutem Flohbefall für vier Wochen. Aufklärungslösung für Hunde von Bayer Vital Advantix, 4 bis 10 kg-Test Durch die Kombination von Imidacloprid und Permeethrin wird eine präventive und tödliche Wirkung erzielt. Die Verschreibung für Hunde mit einem Gewicht von 4 bis 10 kg wurde jedoch nur im Wirkstoffbereich als "ausreichend" eingestuft, da eine Vergiftung auftreten kann. Die Erkennung von Weich-PVC, PVDC und chlorierten Plastik in der Packung hat zu einer Entwertung im Hinblick auf andere Fehler geführt: "gut".

Der Zeckenschutz für Hunde und Katze mit Hilfe von Flöhe ist ein Mittel zur unmittelbaren Kontrolle von Flöhe"....

Avantgarde 100 Hunde| Floh

Zubereitung: 1 ml Lösung: Dosierungsform: Flüssigkeit zum Abtropfen auf die Epidermis. Klar gelblich-braune Lösungen. Mit einer einzigen Therapie schützen Sie sich vierwöchig gegen erneuten Befall mit Flöhen. ie Veterinärmedizin kann im Zuge einer Therapie der allg. Der Tierarzneistoff hat eine anhaltende tötende und abstoßende Funktion gegen die Zecke ( "Rhipicephalus sanguineus" und "Ixodes ricinus" für vier und "Dermacentor recticulatus" für drei Wochen).

Die bei der Anwendung bereits im Tier vorhandenen Tiere dürfen nicht innerhalb von 2 Tagen nach der Anwendung umgebracht werden. Daher sollten Sie bei der Anwendung die Zecke entfernen, um ein Anhaften und Absaugen zu unterdrücken. Mit einer einzigen Anwendung wird eine abstoßende und gegen Fliegen gerichtete Wirksamkeit erzielt (Phlebotomus Papatasi für zwei bzw. 3 Wochen).

Es wird gegen Mücken (Aedes égypti für zwei und Culex pipiens für vier Wochen) und gegen beißende Fliegen (Stomoxys calcitrans für vier Wochen) eingesetzt. Gänsefliege: Kontraindikationen: Das Veterinärmedikament sollte nicht bei Hunden unter sieben Schwangerschaftswochen oder 1,5 kg Gewicht eingenommen werden. Die entsprechende Dosierung von Advantix Spot-on muss für die Gewichtsklassen des Tieres verwendet werden (siehe Dosierungsschema).

Verwenden Sie es nicht bei der Katze! Vorsichtsmassnahmen bei der Verwendung (siehe Kapitel "Besondere Vorsichtsmassnahmen"). Spezielle Warnungen für jede Zielart: Es ist möglich, einzelne Ticks einzusaugen oder einzelne Schmetterlings- oder Moskitos zu erstechen. Die Veterinärmedizin hat jedoch eine abstoßende (blutmehlverhindernde) Wirksamkeit gegen Mücken, Schmetterlings- und Zeckenmücken, die verhindert, dass die Schädlinge Blutmehl absorbieren und somit das Infektionsrisiko durch Schädlinge (Canine Vektor Borne Disease, (CVBD), z.B. Borreliose, Rachenkrankheit, Ehrlichsiosis und Leishmaniose) reduziert.

Spezielle Sicherheitsvorkehrungen für den Gebrauch: Spezielle Vorkehrungen für die Verwendung an Tieren: Achten Sie darauf, dass der Pipetteninhalt nicht mit den Lippen oder dem Mund des zu behandelnden Tiers in Berührung kommt. Achten Sie darauf, dass das Arzneimittel richtig verwendet wird, wie im Kapitel "Dosierungsanleitung mit Anwendungsart und -dauer" angegeben.

Verwenden Sie es nicht bei der Katze. Die Advantix Spot-on Hunde-Tropflösung ist extrem toxisch für die Katze und kann tödliche Konsequenzen haben. Das liegt an der besonderen physiologischen Beschaffenheit der Katze und der Unmöglichkeit ihres Organismus, bestimmte Stoffe wie z. B. Permeethrin zu zersetzen. Damit die Katze nicht versehentlich mit dem Tierarzt in Berührung kommt, müssen die behandelten Hunde von der Katze ferngehalten werden, bis die Anwendungsstelle ausgetrocknet ist.

Achten Sie darauf, dass die Katze die behandelten Hunde nicht an der Verwendungsstelle leckt. Bei erkrankten oder angeschlagenen Tieren muss vor der Verwendung des Arzneimittels ein Arzt konsultiert werden. Weil das Arzneimittel für Wasserorganismen schädlich ist, müssen die behandelten Hunde mindestens 48 h von allen Wasserarten fernhalten. Spezielle Vorsichtsmassnahmen für den Anwender: Berührung des Arzneimittels mit Gesicht, Auge oder Maul unterlassen.

Bei der Benutzung nicht konsumieren, saufen oder räuchern. Händewaschen nach Gebrauch. Im Falle eines versehentlichen Kontaktes mit der Außenhaut sofort mit viel Seifenwasser abwaschen. Menschen mit einer bekannten Überempfindlichkeit der Gesichtshaut können besonders sensibel auf das Arzneimittel reagiert haben. Wichtigste klinische Symptome sind in den seltensten Ausnahmefällen temporäre Sinnesstörungen der betroffenen Hautstellen wie z. B. Prickeln, Verbrennen oder Taubheitsgefühl.

Falls das Arzneimittel aus Versehen in die Haut eindringt, muss es vorsichtig mit klarem, feuchtem Tuch abgespült werden. Wenn die Haut- oder Augenreizungen anhalten oder das Arzneimittel unbeabsichtigt verschluckt wird, konsultieren Sie umgehend einen Facharzt und legen Sie die Verpackungsbeilage vor. Die behandelten Hunde sollten vor allem von Kleinkindern nicht berührt werden, bis die Anwendungsstelle abgetrocknet ist.

Andere Vorsichtsmaßnahmen: Advantix Spot-on Lösungen können gewisse Werkstoffe wie z. B. Glattleder, Gewebe, Kunststoff und geschliffene Flächen abtragen. Nebeneffekte: Die sehr seltenen Reaktion bei Hunden können temporäre Hautüberempfindlichkeit (erhöhter Juckreiz, Kratzer und Reibung, Haarausfall und Rötungen an der Applikationsstelle) oder Müdigkeit sein.

Sehr selten können Hunde, die für Permeethrin anfällig sind, Verhaltensveränderungen (Unruhe, Ruhelosigkeit, Heulen oder Rollen), gastrointestinale Beschwerden (Erbrechen, Durchfall, Speichel, Appetitlosigkeit) und neuronale Beschwerden wie Bewegungsschwankungen und Zuckungen aufweisen. Eine Vergiftung nach einer unbeabsichtigten oralen Verabreichung des Medikaments ist bei einem Hund nicht wahrscheinlich, kann aber in Ausnahmefällen mit neuronalen Beschwerden wie Tremor oder Trägheit auftauchen.

Die Advantix Spot-on Solution kann während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden. Dosierungshinweise mit Verwendungsart und -dauer: Dosierungsschema: Bei Tieren über 40 kg Gewicht müssen die Dispenser gemäß den Vorgaben kombiniert werden. Zur Verminderung der Gefahr einer Wiederinfektion durch Flöhen wird die Behandlung aller Hunde im Haushalt angeraten. Selbst wenn der Tierarzt naß wird, bleibt seine Wirkung erhalten.

Benötigt der Tierarzt ein Haarshampoo, sollte dies vor der Applikation von Advantix Spot-on-Lösung oder spätestens zwei Wochen nach der Applikation geschehen, um die optimale Wirkung des Arzneimittels zu erzielen. Nur um auf die Schale zu tropfen. Auf die intakte Nagelhaut auftragen. Nehmen Sie eine der Pipetten aus der Verpackung. Nehmen Sie die Pumpe nach oben.

Kappe umdrehen, abnehmen, auf die Dispenser legen und so lange wenden, bis die Dichtung zerbricht. Entfernen Sie dann die Kappe von der Dispenser. Bei Hunden mit einem Gewicht von 10 kg oder weniger: Der Vierbeiner sollte stillstehen. Unterteilen Sie das Pelz zwischen den Schultern, bis die Schale sichtbaren ist.

Legen Sie die Pipettenspitze auf die Schale und pressen Sie sie mehrfach fest, um den Pipetteninhalt auf die Schale zu blasen. Bei Hunden über 10 kg Körpergewicht: Der Rüde soll stillstehen. Die Gesamtheit des Inhalts einer Pipete sollte über vier Stellen oberhalb der hinteren Linie des Tieres gleichmässig aufgeteilt sein, von der Schultern bis zur Rutenbasis.

In jedem dieser Bereiche wird das Pelz zwischen den Schultern geteilt, bis die Schale sichtbaren ist. Die Pipettenspitze auf die Schale legen und leicht andrücken, um einen Teil der Flüssigkeit auf die Schale zu tropfen. Zur Vermeidung eines seitlichen Abfließens der Flüssigkeit sollte die Menge der verabreichten Flüssigkeit pro Applikationsstelle nicht zu groß sein.

Auf die intakte Nagelhaut auftragen. Überdosis: Bei gesunder Welpe und erwachsenen Tiere wurden nach fünfmaliger Überdosis und bei Hunden nach dreimaliger Überdosis keine Anzeichen von Intoleranz beobachtet. Inkompatibilitäten: Das Arzneimittel darf nicht in die aquatische Umwelt freigesetzt werden, da es für Fisch und andere aquatische Organismen giftig ist.

Bei behandelten Hunden beachten Sie bitte das Kapitel "Besondere Vorsichtsmaßnahmen": Haltbarkeitsdauer des Arzneimittels nach dem öffnen des Behälters: Nach dem öffnen der Behälter muss der ganze Inhaltsstoff auf die Tierhaut getropft werden. Haltbarkeitsdauer des Arzneimittels nach dem öffnen des Behälters: Nach dem öffnen der Pumpe muss der ganze Inhaltsstoff auf die Tierhaut getropft werden.

Behälterart und -beschaffenheit: Fassungsvermögen: 0,4 mm, 1,0 mm, 2,5 mm oder 4,0 mm einer durchsichtigen, gelblichen bis bräunlichen nichtwässrigen Flüssigkeit pro Dispenser (je nach Gewichtsgruppe). Behältertyp: Weiße Polypropylen-Pipette. Einzeldosispipetten mit je 0,4 m³, 1,0 m³, 2,5 m³ oder 4,0 mL (!) Flüssigkeit (je nach Gewichtsgruppe).

Die eingezäunten Schädlinge nehmen kein Blutmehl auf und reduzieren somit das Infektionsrisiko (z.B. Borreliose, Rachitis, Ehrlichkeit und Leishmaniose).

Mehr zum Thema