Feeder

Zubringer

Angelausrüstung mit Futterruten und Futterautomaten oder Angeln mit der Pose. ? mit umfangreichem M&F-Feedsortiment für Feeder und Methode.

mw-headline" id="Problematik">Problematik[Bearbeiten | | Quellcode bearbeiten]>

Fütterung (Fetischismus) ist eine Art von abweichendem Sexualverhalten, bei dem ein sogenannter Feeder eine andere Frau "füttert" (Feedee, "gefüttert"), bis sie deutlich übergewichtig geworden ist und ihre Gestalt für sie erotisch ist. Sowohl der Feeder als auch der Feeder erleben Sexualerregung.

1 ] Für Psychologinnen und -wissenschaftler sind Fütterungsbeziehungen Abhängigkeitsverhältnisse, in denen der Fütterer eine dominierende Stellung einnimmt[3] Dies erstreckt sich von der psychologischen Abhängigkeiten des "Fütterten" bis zur physischen Abhängigkeiten in dem Augenblick, in dem sich der Fütterte aufgrund extremer Adipositas kaum fortbewegen kann und de facto ein Invalide ist.

Die Zubringer wollen eine zunächst schlanke Figur zur Gewichtszunahme. Erhöhen oder verringern sind nicht so wichtig wie beim Füttern. Die Texte beschreiben, wie eine Dame durch Fütterung zu todmast wird. Das ist Dina Giovanelli, Nadja Peluso: Feederismus: ein neues sexuelles Vergnügen und eine neue Subkultur.

Universität von Massachusetts Press, 2004, ISBN 1-55849-429-429-4, Theodora Sutcliffe: Les relations - L'avoir en grand. S. 8, S. 8, Stand per 31. Mai 2003 (englisch). Hochsprung zu: ab Lesley L Terry, Paul L Vasey: Feederism in a Woman. In : Archives des comportements sexuels. 1573-2800, PMID 20041284 (Englisch). MÄRZ 2010 (deutsch, guardian.co.uk).

Pfalzgraf Macmillan, 2008, ISBN 0-230-54258-1, S. 130. Routledge, 2008, ISBN 0-415-42250-7, S. 134-135.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten> | | | Quellcode bearbeiten]>

Feeders ist eine englische Rock-Band aus Chepstow in Wales. Feeders wurde 1992 in London von dem Waliser Künstler Grand Nicholas, dem Japaner Taka Hirose und dem Drummer Jon Lee ins Leben gerufen. Nachdem die beiden EP''Two Colours and Swim'' 1995 und 1996 veröffentlicht wurden, veröffentlichte Feeder im darauffolgenden Jahr ihr erstes eigenes Werk mit dem Titel-Polythen.

Auch die beiden folgenden Platten Yesterday Went Too Soon und Echo Park, die 1999 und 2001 erschienen sind, landen einstellig in den englischen Hitparaden. Aber auch die Single, vor allem Buck Rogers vom Echo Park konnten sich durchsetzen. Seven Days in the Sun und Buck Rogers wurden in Großbritannien oft im Rundfunk ausgestrahlt, letzteres auch im Ton des Filmes Im Fadenkreuz-Einzel gegen alle.

Die beiden Tracks sind auch in der Europaversion des Spiels Gran Turismo 3 - A-Spec zu sehen; das Intro wird von einem speziellen Just a Day-Album begleitet. In der Nachfolgeversion von Gran Turismo 4 ist auch Splitter dabei, der im Kinofilm Wächter der Nacht mitgespielt wird. Schon auf der ersten Ausgabe des Spiels Gran Turismo von EP-Swim wurde der Song Sweet 16 gehört.

Nach seinem Selbstmord wurde Jon Lee im Jänner 2002 durch den Engländer Marc Reichenberg abgelöst, der bis zu seiner Ablösung eigentlich der Trommler von Skunk Anansie war. Doch das im Okt. 2002 veröffentlichte Werk von Jon Lee war immer noch das Werk von Jon Lee. Traurig wirkt das Werk, der Todesfall des früheren Bandmitgliedes ist wie eine finstere Wölkchen über jedem hymnenhaften Teil der Melancholie.

Dennoch strahlt das Werk auch Hoffnungen und Selbstbewusstsein aus. Feeder's nächste CD mit dem Titel Bilder von Perfect Youth war eine Kollektion von 36 B-Seiten, darunter der Song Just a Day, der als eigenständige Singles vertrieben wurde, aber bisher nur als B-Seite verfügbar war. Ursprünglich war dieses Werk nur in begrenzter Zahl auf der Website der Gruppe zu haben.

Das fünfte Debütalbum Pushing the Senses wurde 2005 nach einer langen Unterbrechung herausgebracht, 2008 folgte das neue Werk Stille Cry Am Freitag, den sechsten Tag 2009, wurde bekannt gegeben, dass Marc R. Reichardson die Gruppe verlässt, um der wieder vereinten Gruppe beizutreten. 1] Mit Drummer Karl Brazil wurde im Dez. 2009 das Seitenprojekt der Firma Régades ins Leben gerufen, das bisher zwei EPs auflegte.

In den Verkaufsregalen steht seit dem 17. Juni 2010 das siebente Feeder-Studiobuch namens Régades, das unter anderem mit dem Drummer Karl Brazil produziert wurde. Mit diesem Line-Up erschien im Frühling 2012 das achte Studiobuch der Gruppe Generationen Freakshow, dessen erste Single Veröffentlichung namens ?Borders? seit Jänner vorlag. Das neunte Bandalbum im Jahr 2016 heißt All Bright Electric.

Mehr zum Thema