Elektroschockgerät

Taser

Die Power Max ist eine batteriebetriebene Elektroschockwaffe zur Selbstverteidigung und verfügt über ein zusätzliches Armband mit Sicherheitsnadel. In Dinkelsbühl: +++ Elektroschockgerät gefunden +++. Eine Rumänin wurde mit einem Elektroschockgerät angegriffen. Die Offenburgerin wurde mit einem Elektroschockgerät gefoltert. Die Elektroschockgeräte gelten als Waffen, wenn sie die.

Elektroschockgerät Power Max PTB, 500.000 V

Die Elektroschockwaffe ist mit einer doppelten Sicherheitsvorrichtung ausgestattet, die neben der üblichen Absicherung durch Ein- und Ausschalter auch eine Trageschlaufe mit Sicherheitsnadel hat. Infolgedessen kann das Elektroschockgerät nicht gegen Sie verwendet werden.

Die Elektroschockwaffe Powermax verfügt außerdem über einen Sicherungstaster, einen verschraubten Montageclip und ein robustes und nur 243 g schweres Unterteil. Die vergoldeten Kontaktelektroden verhindern eine Nachladung. Die Elektroschockwaffe ist 19,5 cm lang. Akku: Dieses Modul erfordert zwei 9-Volt-Block-Alkalibatterien (nicht im Preis enthalten).

Eigenschaften der POWER Max Elektroschocker: - Er beschützt Sie vor Räubern, Gewaltverbrechern und Wildnis. - Sie können keine Rückwärtsentladung ertragen, auch wenn der Täter Sie anfasst. Anwendung und Wirkung der POWER Max Elektroschocker: - 0,5 Sekunden....ein kleiner Stoß, der dem Täter Muskelkrämpfe und Angst einjagt.

  • Ca. 1-2 Sekunden...mittlerer Stoß, der zum Sturz des Gegners und einem mentalen Stoß führen kann, aber der Gegner kann sich nach einem kurzen Moment wieder bewegen. - 2 bis 5 Sekunden....voller Sturz, Desorientierung und Schreck für einige Zeit. Die POWER Max Elektroschockpistole ist besonders geeignet für:

Hoffentlich müssen Sie diesen Betäubungspistole nie benutzen und geben Ihnen nur ein sicheres Gefühl. Natürlich können Sie ihn auch bei uns kaufen. Wer POWER Max dabei hat, kann sich darauf verlassen, dass er die richtigen Mittel zur Abwehr hat. Hauptmerkmale: Nach den Bestimmungen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) darf dieser Betäubungspistole maximal 10 Sek. entladen werden.

Anschließend wird die Anlage für 2 Sek. abgeschaltet. Diese 10 Sek. können in einem Zug oder mit mehreren Unterbrüchen von weniger als 2 Sek. auftreten. Nach dem Loslassen des Schalters ist das System nach 2 Sek. wieder einsatzbereit. In Deutschland sind nur Elektroschockgeräte mit PTB-Zulassung zu haben.

Mehr zum Thema